Navigationsleiste

Anträge

Über unsere Suchfunktion können Sie anhand von Stichwörtern und/oder mit Hilfe der unten vorgegebenen Kriterien Informationen über aktuelle EGF-Anträge abrufen.

Ablauf der Anträge

1. Wenn

  • ein Mitgliedstaat auf Massenentlassungen im Zuge der Globalisierung oder Krise aufmerksam gemacht wird und
  • sich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter auf einen Sozialplan geeinigt haben,

wird unter Leitung der EGF-Kontaktpersonen des betreffenden Mitgliedstaats ein Aktionsplan zur Unterstützung der betroffenen Arbeitnehmer entwickelt.

2. Der Plan wird als Antrag auf Kofinanzierung durch den EGF bei der EU eingereicht.

3. Die Europäische Kommission bewertet den Plan und legt ihn der EU-Haushaltsbehörde (Rat und Parlament) zur Genehmigung vor.

4. Wird er angenommen, erstattet der EGF dem Mitgliedstaat bis zu 60 % der Kosten.

image

Artikel 2 Buchstabe a: Ein Unternehmen und seine Zulieferer und nachgeschalteten Hersteller.

Artikel 2 Buchstabe b: Ein Sektor in einer Region oder in zwei aneinander grenzenden Regionen.

Artikel 2 Buchstabe c: Kleine Arbeitsmärkte oder außergewöhnliche Umstände, wenn die Bedingungen gemäß Buchstabe a oder b nicht vollständig erfüllt sind.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen