Navigationsleiste

Unvorhergesehene medizinische Behandlung - Italien

Notfall

  • Für medizinische Notfälle: Rufnummer 118 (gebührenfrei)

Gesundheitsministerium

E-Mail: urpminsalute@sanita.it

Behandlung, Deckung, Kosten

Ärzte

  • Sie können Ihre EKVK nur verwenden, wenn Sie einen dem öffentlichen Gesundheitsdienst (Servizio Sanitario Nazionale - SSN) angeschlossenen Arzt aufsuchen.
  • Privatärzte sind nicht verpflichtet, die EKVK zu akzeptieren.
  • Öffentliche Ärzte praktizieren Montag bis Freitag. Die Ordinationszeiten variieren, doch in der Regel empfangen die Ärzte vormittags, (z. B. von 8.00 bis 10.00 Uhr) und nachmittags, (z. B. von 15.00 bis 17.00 Uhr).
  • Notdienst: Die Arztpraxen in öffentlichen Krankenhäusern sind an allen Tagen geöffnet.
  • Für die medizinische Behandlung wird möglicherweise eine Gebühr (ticket genannt) verlangt.
  • Bezahlte Gebühren können in Italien nicht rückerstattet werden. Wenden Sie sich für die Rückerstattung nach Ihrer Rückkehr an den Versicherungsträger in Ihrem Land.

Zahnärzte

  • In der Regel behandeln Zahnärzte gegen Gebühr. Die meisten von ihnen sind Privatärzte und akzeptieren die EKVK nicht.
  • In Ausnahmefällen kann Sie Ihr Arzt für eine kostenlose Zahnbehandlung an ein öffentliches Krankenhaus oder an ein Gesundheitszentrum überweisen.

Krankenhausbehandlung

  • Die Liste der Krankenhäuser, in denen die Behandlung kostenlos ist, erhalten Sie bei der lokalen Gesundheitsbehörde (Azienda Sanitaria Locale – ASL).
  • Legen Sie im Krankenhaus Ihre EKVK vor.

Verschreibungen

  • Bestimmte Arzneimittel können Sie rezeptfrei erhalten. Genaue Informationen dazu erhalten Sie in einer Apotheke.
  • Zeigen Sie bei Vorlage Ihres Rezepts Ihre EKVK vor.
  • Für die meisten verschriebenen Arzneimittel wird eine Gebühr verlangt.
  • Rezeptgebühren werden in Italien nicht erstattet. Wenden Sie sich für die Rückerstattung nach Ihrer Rückkehr an den Versicherungsträger in Ihrem Land.
  • Rezeptfreie Medikamente werden nicht erstattet.

Krankenwagen

  • In Notfällen kostenlos.
  • Für nicht-dringenden Transport müssen Sie die Kosten unter Umständen teilweise oder vollständig selbst tragen.
  • Krankentransportkosten werden in Italien nicht erstattet.

Flugrettung

  • In Notfällen kostenlos.
  • Für nicht-dringenden Transport müssen Sie die Kosten unter Umständen teilweise oder vollständig selbst tragen.
  • Krankentransportkosten werden in Italien nicht erstattet.
Erstattung
  • Bezahlte Gebühren werden in Italien nicht erstattet.
  • Sie zahlen lediglich einen Teil der ärztlichen Versorgungskosten (ticket genannt).
  • Wurden Ihnen Behandlungskosten in Rechnung gestellt, so wenden Sie sich nach Rückkehr in Ihr Land an Ihren Versicherungsträger und beantragen dort die Erstattung.
null
  • Möglicherweise wird für die Behandlung ein Beitrag (ticket genannt) verlangt. Die Höhe dieses Beitrags ist abhängig von der Art der Behandlung und von der jeweiligen Region.
  • Es kann vorkommen, dass man Ihnen Erste-Hilfe-Leistungen in Rechnung stellt, wenn auf die Behandlung kein Krankenhausaufenthalt folgt. Genauere Auskünfte hierzu kann Ihnen die nächstgelegene ASL-Stelle geben.
Dialyse, Sauerstoff-/ChemotherapieErkundigen Sie sich einige Wochen im Voraus bei der nächstgelegenen ASL-Stelle in der Region, in der Sie sich aufhalten werden, nach der Verfügbarkeit der nötigen Behandlung.Verlust oder Diebstahl der Karte

Kontaktdaten für Inhaber einer in Italien ausgestellten EKVK

  • Melden Sie Verlust oder Diebstahl der Karte der Polizei.
  • Die nächstgelegene ASL-Stelle (Azienda Sanitaria Locale) kann Ihnen eine provisorische Ersatzbescheinigung ausstellen.
  • In dringenden Fällen kann diese Bescheinigung per Fax oder E-Mail in das Land geschickt werden, in dem Sie sich gerade aufhalten.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen