Navigationsleiste

Dein erster EURES-Arbeitsplatz

Worum geht es?

Um eine Initiative zur Unterstützung junger Europäerinnen und Europäer bei der EU-weiten Arbeitssuche.

Die Maßnahme ist Teil der Europa-2020-Leitinitiative Jugend in Bewegung und der Initiative Chancen für junge Menschen.

Ziel von „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ für 2012–2013 ist es, rund 5 000 Menschen in der gesamten EU einen Arbeitsplatz in einem der EU-Länder zu vermitteln. Die Maßnahmen laufen seit diesem Jahr und betreffen nur eine begrenzte Anzahl von Arbeitsagenturen und Stellenangeboten. Weitere Einzelheiten finden Sie unten.

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ stützt sich auf die nationalen Arbeitsagenturen, die junge Arbeitssuchende und Unternehmen, die im europäischen Ausland Personal anwerben möchten, mit Informationen zu Arbeitssuche, Einstellungsverfahren und Finanzierungsmöglichkeiten versorgen. Eine etwaige Förderung unterliegt den Bedingungen und Verfahren der jeweiligen Agenturen.

Künftig soll die Initiative Teil von EURES werden, dem Netz der europäischen Beschäftigungsagenturen, das bereits bei der Suche nach einem Arbeitsplatz im Ausland behilflich sein kann.

An wen richtet sich das Angebot?

Arbeitssuchende, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter zwischen 18 und 30 Jahren
  • Staatsbürgerschaft eines EU-Landes
  • legaler Aufenthalt in einem EU-Land.

Arbeitgeber, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • ordnungsgemäße Niederlassung in einem EU-Land
  • Bedarf an Arbeitnehmern mit einem bestimmten Profil, die in dem betreffenden Land nicht zu finden sind
  • Arbeitsverträge mit einer Mindestdauer von sechs Monaten – Bezahlung und Leistungen entsprechend nationalem Arbeitsrecht.

Welche Unterstützung ist möglich?

Arbeitssuchende

  • Unterstützung bei der Abstimmung von Arbeitskräfteangebot und -nachfrage und der Stellenvermittlung
  • Erstattung der Kosten für die Reise zu einem Bewerbungsgespräch und/oder Umzugskosten (bei Antritt einer neuen Stelle).

Arbeitgeber

  • Hilfe bei der Suche nach geeigneten Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern.
  • KMU (Unternehmen mit höchstens 250 Beschäftigten) können finanzielle Unterstützung zur teilweisen Deckung ihrer Kosten für Schulungen und die Eingewöhnung neuer Mitarbeiter/-innen beantragen.

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ gilt nicht für Stellen in europäischen oder internationalen Organisationen wie EU-Institutionen und -Agenturen, Organisationen der Vereinten Nationen, der OECD, des Europarats oder der Weltbank.

Wie kann ich teilnehmen?

Nachstehend finden Sie eine Liste der beteiligten Beschäftigungsagenturen sowie der Infostellen in den einzelnen EU-Ländern.

Wenn Ihr Land diesen Service noch nicht anbietet, können Sie sich an eine der nachstehend genannten Stellen richten.

Leitfaden zu „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen