Navigationsleiste

Dein erster EURES-Arbeitsplatz

Worum geht es?

Um ein Programm zur beruflichen Mobilität, das junge Europäerinnen und Europäer dabei unterstützt, einen Arbeitsplatz, einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum in einem anderen EU-Mitgliedsstaat zu finden.

Das Programm gehört zu den Initiativen Jugend in Bewegung und Chancen für junge Menschen. Es könnte in nationale Jugendgarantie-Programme integriert werden, in deren Rahmen mit anderen EU-Mitgliedsstaaten zusammengearbeitet wird.

Ziel von „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ für 2015 ist es, rund 5 000 Menschen dabei zu helfen, in einem anderen EU-Mitgliedsstaat als ihrem Wohnsitzland einen Arbeitsplatz zu finden. An der Initiative nimmt nur eine begrenzte Anzahl von Arbeitsverwaltungen teil.

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ testet neue Wege, um jungen Menschen und Arbeitgebern die berufliche Mobilität konkret zu erleichtern. Im Rahmen des Programms bieten nationale Arbeitsverwaltungen Unterstützung bei der Arbeitssuche, der Stellenvermittlung und bei Einstellungsverfahren sowie Hilfe in Form von Information und finanzieller Förderung. Die Unterstützung richtet sich sowohl an junge Arbeitssuchende als auch an Unternehmen, die Personal aus dem europäischen Ausland anwerben möchten. Eine etwaige Förderung unterliegt den Bedingungen und Verfahren der jeweiligen Stellen.

Mehr dazu entnehmen Sie bitte aus der Liste der am Programm teilnehmenden Arbeitsvermittlungen und Partnerorganisationen oder deren Internetauftritten.

An wen richtet sich das Angebot?

  • An junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die Staatsangehörige eines der EU-Mitgliedsstaaten sind und in einem der Mitgliedsstaaten wohnen
  • an Arbeitgeber, die rechtmäßig in einem EU-Land niedergelassen sind und Arbeitsverträge mit einer Mindestdauer von sechs Monaten anbieten, vorausgesetzt, Bezahlung und Leistungen entsprechen dem nationalen Arbeitsrecht.

Welche Unterstützung ist möglich?

Junge Menschen

Das Programm erstattet Kosten für Sprachkurse und andere Arten der Ausbildung. Es übernimmt außerdem Reisekosten für junge Menschen, die sich um einen Arbeitsplatz oder eine berufspraktische Ausbildung bewerben, u.a. Reisekosten für ein Bewerbungsgespräch und Umzugskosten bei Antritt einer neuen Stelle in einem anderen EU-Mitgliedsstaat.

Das Mobilitätsprogramm beinhaltet neue Unterstützungsmaßnahmen für junge Menschen, die im Leitfaden 2014-2015 beschrieben sind.

Arbeitgeber

Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern können finanzielle Unterstützung für ihre Kosten für Schulungen und die Eingewöhnung neuer Mitarbeiter/-innen, Auszubildender oder Praktikanten/-innen beantragen.

Wie kann ich teilnehmen?

Der Leitfaden zu „Dein erster EURES-Arbeitsplatz“ enthält die Teilnahmebedingungen und -regeln. Zurzeit sind 2 Versionen verfügbar:

Nachfolgend finden Sie:

  • eine Liste der am Programm teilnehmenden Arbeitsverwaltungen entsprechend einem der oben genannten Leitfäden
  • die Informationsstellen in den teilnehmenden EU-Mitgliedsstaaten.

Wenn Ihr Land diesen Dienst noch nicht anbietet, können Sie sich an eine der nachstehend genannten Stellen wenden.

„Dein erster EURES-Arbeitsplatz“─Arbeitsverwaltungen

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen