Navigationsleiste

Nutzung der Karte - Luxemburg

Notfall

  • Rufnummer: 112

Caisse nationale de santé (nationale Krankenkasse)
Tel.: + 352 27 57 - 1
E-Mail: cns@secu.lu 


Behandlung, Deckung, Kosten

Ärzte

  • Sie können einen beliebigen Arzt aufsuchen. Alle in Luxemburg zur Berufsausübung zugelassenen Ärzte haben automatisch einen Vertrag mit der Caisse nationale de santé (CNS).
  • Die Kosten eines Arztbesuchs sind unterschiedlich hoch. Lassen Sie sich jede Zahlung quittieren.
  • Sie brauchen keine Überweisung, um einen Facharzt zu konsultieren.
  • Sie müssen Ihre gültige Europäische Krankenversicherungskarte vorlegen.

Zahnärzte

  • Sie können sich an jeden beliebigen Zahnarzt wenden, da alle der nationalen Krankenkasse CNS angeschlossen sind.
  • Zahnbehandlungskosten werden jährlich bis zur Höhe von 60 Euro vollständig und darüber zu 88 % erstattet. Für Zahnersatz gelten besondere Erstattungssätze und -bedingungen.
  • Für bestimmte Zahnbehandlungen muss die vorherige Zustimmung der CNS eingeholt werden.

Krankenhausbehandlung

  • Alle Krankenhäuser in Luxemburg sind Vertragseinrichtungen der nationalen Krankenkasse CNS. Sie müssen jedoch bei der Aufnahme Ihre gültige europäische Krankenversicherungskarte vorlegen.
  • Für die stationäre Krankenhausbehandlung fällt eine Tagespauschale an, die nicht erstattet wird.
  • Diese Tagespauschale gilt nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
  • Diese Tagespauschale gilt nicht für Mütter während der ersten 12 Tage nach der Entbindung.
  • Möglicherweise müssen Sie dem behandelnden Arzt direkt einen bestimmten Betrag bezahlen. Der Nachweis darüber ist der CNS zwecks Erstattung vorzulegen.
  • Zusatzleistungen wie Einbettzimmer gehen auf Ihre Rechnung.

Verschreibungen

  • Ihre Verschreibungen werden von allen Apotheken in Luxemburg angenommen.
  • Für manche Verschreibungen ist die vorherige Zustimmung der nationalen Krankenkasse CNS erforderlich.
  • Die Höhe der Erstattung hängt vom benötigten Arzneimittel ab. Daher sollten Sie mit Ihrem Arzt abklären, ob Sie sich an die CNS wenden müssen.
  • Arzneimittel sind zu 40 %, 80 % oder 100 % gedeckt, wenn sie im monatlich erscheinenden Arzneimittelverzeichnis enthalten sind.

Krankenwagen

  • Notfall-Krankentransporte (durch den Rettungsdienst – SAMU) von Versicherten im Besitz einer gültigen Europäischen Krankenversicherungskarte oder einer Ersatzbescheinigung sind kostenlos.
  • Die Kosten von Krankentransporten ohne Vorliegen eines Notfalls werden mit 1,25 Euro pro Kilometer, jedoch mindestens mit 38 Euro pro Fahrt in Rechnung gestellt und sind bis zu 70 % gedeckt. Deckung besteht nur für Krankentransporte zu und von Krankenhäusern und nur sofern auf der Verschreibung angegeben ist, dass der Krankentransport aus medizinischen Gründen in ruhender oder fixierter Lage erfolgen muss.

Flugrettung

Krankentransportflüge sind für Personen im Besitz einer gültigen Europäischen Krankenversicherungskarte oder einer Ersatzbescheinigung kostenlos.


Erstattung

Erstattungsanträge sind an die nationale Krankenkasse CNS zu richten.

Caisse nationale de santé (CNS)
Tel.: + 352 27 57 - 1
E-Mail: cns@secu.lu

  • Für manche medizinischen Leistungen im Rahmen des staatlichen luxemburgischen Gesundheitssystems gilt eine Selbstbeteiligung, so dass Ihnen möglicherweise nicht der volle Betrag erstattet wird.
  • Um eine Erstattung erhalten zu können, müssen Sie das Original der Rechnung und einen Zahlungsbeleg bei der CNS einreichen. Ferner werden eine Kopie Ihrer europäischen Krankenversicherungskarte, Ihre Wohnanschrift und Ihre Bankverbindung (Kontobescheinigung oder von Ihrer Bank ausgestellterAuszug (relevé d'identité bancaire, RIB)) benötigt. Die Abrechnung geht an Ihre Heimatadresse.
  • Bewahren Sie für Ihre Unterlagen Kopien aller übermittelten Originale auf.
  • Falls Sie während Ihres Aufenthalts in Luxemburg keine Erstattung beantragen konnten, sollten Sie dies nach Ihrer Rückkehr bei Ihrem heimischen Versicherungsträger tun.

Eigenbeteiligung

  • Arzttermin: die Kosten eines Arztbesuchs sind unterschiedlich hoch. In der Regel sind 88 % des amtlichen Honorars gedeckt. Lassen Sie sich jede Zahlung quittieren.
  • Ärztlicher Hausbesuch: 20 % der Mindestkosten eines Hausbesuchs gehen zu Ihren Lasten.
  • Stationäre Behandlung: Für die stationäre Aufnahme gelangt eine nicht erstattungsfähige Tagespauschale von derzeit 21,45 Euro zur Anwendung, außer für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren. Diese Pauschale ist auf 30 Tage pro Kalenderjahr begrenzt.
  • Zahnbehandlungskosten: werden jährlich bis zur Höhe von 60 Euro vollständig und darüber zu 88 % erstattet. Für Zahnersatz gelten besondere Erstattungssätze und -bedingungen.
  • Sonstiges: Siehe unter der Rubrik „Behandlung, Deckungsumfang und Kosten“

Dialyse, Sauerstoff-/Chemotherapie


Wie beantrage ich eine EKVK?

Versicherte in Luxemburg können Ihre Karte mithilfe des elektronischen Anforderungsformulars bestellen.

Wo nimmt man die EKVK an?

Alle in Luxemburg zur Berufsausübung zugelassenen Ärzte haben automatisch einen Vertrag mit der Caisse nationale de santé (CNS).

Verlust oder Diebstahl der Karte

Kontaktdaten für Inhaber einer in Luxemburg ausgestellten EKVK

Caisse nationale de santé

Tel. + 352 27 57 - 1

E-Mail: cns@secu.lu

Eine neue Karte können Sie mit diesem Formular anfordern.