Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion 
  • Text verkleinern 
  • Text vergrößern 

So funktioniert SOLVIT

Ihr Fall wird von zwei SOLVIT-Stellen bearbeitet:

  • Ihrer SOLVIT-Stelle vor Ort – Heimatstelle
  • der SOLVIT-Stelle in dem Land, in dem das Problem aufgetreten ist –
       federführende Stelle.

 

Sobald Sie Ihr Problem an SOLVIT übermittelt haben, geht die Heimatstelle wie folgt vor:

  • Sie nimmt innerhalb einer Woche mit Ihnen Kontakt auf und bittet gegebenenfalls um weitere Informationen.
  • Sie prüft, ob Ihr Fall in den Zuständigkeitsbereich von SOLVIT fällt.
  • Sie stellt alle Unterlagen zusammen und leitet sie an die federführende Stelle weiter.

Die Heimatstelle informiert Sie regelmäßig über den aktuellen Stand. Zögern Sie aber nicht, dort nachzufragen, wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Fall vorankommt.

 

Sobald die federführende Stelle alle Unterlagen zu Ihrem Fall erhalten hat, geht sie wie folgt vor:

  • Sie bestätigt innerhalb einer Woche, ob sie den Fall übernimmt
       oder nicht.
  • Sie versucht, gemeinsam mit der Behörde, die
       Ihnen Schwierigkeiten bereitet, eine Lösung zu finden.

Die federführende Stelle versucht, Probleme innerhalb von zehn Wochen nach Übernahme des Falls zu lösen.