Beschäftigung, Soziales und Integration

„Access City Award“ für barrierefreie Städte

Mit dem Access City Award werden die Bereitschaft, die Fähigkeit und die Bemühungen einer Stadt, barrierefreier zu werden, anerkannt und gefeiert, um

  • den gleichberechtigten Zugang zu Grundrechten zu gewährleisten sowie
  • die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern und dafür zu sorgen, dass alle Menschen – unabhängig von Alter, Mobilität oder Fähigkeit – den gleichen Zugang zu allen Ressourcen und Freizeitangeboten haben, die Städte zu bieten haben.

Bewerben Sie sich für den Access City Award 2021

Der Access City Award richtet sich an

  • alle EU-Städte mit mehr als 50 000 Einwohnern
  • städtische Gebiete, die aus zwei oder mehr Städten mit einer gemeinsamen Bevölkerung von mehr als 50 000 Einwohnern bestehen, falls sie in EU-Ländern liegen, in denen es weniger als zwei Städte mit über 50 000 Einwohnern gibt

Bei dieser neuen Ausgabe des Access City Awards wird die aktuelle globale Lage berücksichtigt und eine Sonderkategorie für die Zugänglichkeit öffentlicher Dienstleistungen in Zeiten der Pandemie eigerichtet, um die Maßnahmen der Städte zu würdigen.

Im zweiten Jahr in Folge werden die Gewinner des ersten, zweiten und dritten Platzes im Wettbewerb mit einem finanziellen Preis belohnt (bitte beachten Sie, dass Gewinne in Sonderkategorien keinen Anspruch auf einen finanziellen Preis beinhalten).

Bewerbungsfrist: 9. September 2020 (23:59 Brüsseler Zeit).

Warum gibt es den Access City Award?

Für 2020 wird erwartet, dass es EU-weit 120 Millionen Menschen mit Behinderung geben wird, und die Bevölkerung wird immer älter. Außerdem ist Europa heute im Wesentlichen eine städtische Gesellschaft – vier von fünf EU-Bürgerinnen und -Bürgern leben in der Stadt.

Die Europäische Union fördert die Chancengleichheit und Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung. Ein wesentlicher Teil dieser Strategie besteht darin, Europa barrierefrei zu machen. 

Mit dem Access City Award werden Städte ausgezeichnet, die daran gearbeitet haben, für ihre Bürgerinnen und Bürger leichter zugänglich zu sein. Dabei handelt es sich um eine EU-Initiative, die

  • die Bemühungen der Städte anerkennt, barrierefreier zu werden;
  • den gleichberechtigten Zugang von Menschen mit Behinderung zum städtischen Leben fördert;
  • den lokalen Behörden hilft, für ihre bewährten Verfahren zu werben und sie weiterzugeben

Kontakt

Technische Fragen und Fragen zur Registrierung: secretariat@accesscityaward.eu

Allgemeine Fragen: EMPL-EDPD-ACA@ec.europa.eu

Frühere Gewinner des „Access City Award“

Alternativ finden Sie die früheren Gewinner in dieser Liste.

Seite weiterempfehlen