Navigationsleiste

Veröffentlichungskatalog

11/01/2013

EU Employment and Social Situation Quarterly Review - December 2012  (11/01/2013)

Kataloge N. : KE-BH-13-001-EN-C

According this edition of the EU Employment and Social Situation Quarterly Review difficulties on the labour markets remain persistent in a context of economic stagnation. They are marked by ever higher unemployment at EU level (10.7% in November 2012) and rising divergence across Member States, while the number of people at risk of poverty or social exclusion in the EU now accounts for nearly one-fourth of the EU population.
The share of the EU population reporting their households are experiencing financial distress has risen sharply in recent months, while living standards and the perceived quality of life have declined with the crisis. On the positive side, the unadjusted gender pay gap in the EU declined between 2008 and 2010.

07/01/2013

Kurzdossier zur unternehmerischen Initiative älterer Menschen  (07/01/2013)

Angesichts der Alterung der Bevölkerung in der Europäischen Union wird es immer dringlicher, den demografischen Entwicklungen entgegenzuwirken. Älteren Menschen dabei zu helfen, wirtschaftlich aktiv zu bleiben, kann bedeutende ökonomische und soziale Vorteile bringen, und dies nicht nur für die Zielgruppe, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt. Die Europäische Kommission und die OECD haben gemeinsam eine Broschüre verfasst, in der die Bedeutung eines Kurswechsels in der Politik zur Förderung des Unternehmertums für diese Altersgruppe hervorgehoben wird, damit sie dazu ermutigt werden kann, aktiver zu werden. Darin wird eine ganze Reihe von Initiativen und Programmen vorgestellt, die zur Förderung von Unternehmensgründungen durch ältere Personen umgesetzt werden könnten. Diese Broschüre steht bald online in englischer, deutscher und französischer Sprache zur Verfügung.

06/09/2012

Kurzdossier zur unternehmerischen Initiative junger Menschen  (06/09/2012)

Kataloge N. : KE-BE-12-001-DE-N

Die OECD und die Europäische Kommission haben ein neues Kurzdossier über die unternehmerische Initiative junger Menschen erstellt. Er befasst sich mit dem Bereich Selbstständigkeit und unternehmerische Aktivitäten junger Menschen unter Berücksichtigung von Faktoren wie Geschlecht, Bildungsniveau, Land und innerstaatliche geografi sche Gebiete sowie mit den Faktoren, die Selbstständigkeit und unternehmerisches Engagement junger Menschen fördern bzw. hemmen. Die Dokumentation stellt zudem die Erfahrungen vor, die auf der Grundlage von Untersuchungen über unternehmerische Aktivitäten und die bisherige Förderpolitik gewonnen wurden. Diese Veröff entlichung steht online nur in Deutsch, Englisch und Französisch zur Verfügung.

15/12/2011

Employment and Social Developments in Europe 2011  (15/12/2011)

Kataloge N. : KE-BD-11-001-EN-C

The economic, financial and sovereign debt crises and subsequent austerity measures underline the need for a more integrated approach to employment and social policy. This review merges two previous European Commission reports on these areas. It begins with an overview of the current European employment and social situation before looking at recent shifts in Europe's job structure and in income inequality. The review then examines patterns of poverty and social exclusion in Europe and the phenomenon of in-work poverty. Issues of active ageing, intra-EU labour mobility and the impact of enlargement are also covered. The review is available in English only.

All the graphs and tables included in this report can be downloaded both in gif and excel format by accessing the individual chapters here.

14/10/2011

Bericht des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums - Anpassung der Arbeitslosenunterstützungssysteme an den Konjunkturzyklus  (14/10/2011)

Kataloge N. : KE-AZ-11-001-DE-C

Infolge der Wirtschaftskrise ist die Arbeitslosigkeit in Europa angestiegen, weshalb viele Menschen auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, damit sie nicht in Armut geraten, bzw. Hilfe bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle benötigen. Als Reaktion auf die hohe rezessionsbedingte Arbeitslosigkeit haben europäische Staaten ihre Ausgaben für die Arbeitsmarktpolitik erhöht, darunter sowohl aktive als auch passive arbeitsmarktpolitische Maßnahmen mit Einkommenshilfen wie etwa dem Arbeitslosengeld. Der Bericht („Review“) des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums (EBO) fasst die Hauptinhalte aus 33 nationalen Beiträgen zum Thema „Anpassung der Systeme für Leistungsbezug bei Arbeitslosigkeit an den Wirtschaftszyklus“ zusammen, die im Juli 2011 vom EBO-Netzwerk der SYSDEM-Experten verfasst worden waren. Die Zusammenfassung ist das Abbild einer Diskussion über die Politik in Bezug auf Arbeitslosigkeit und Ausgaben auf dem Arbeitsmarkt in Europa. Sie verwendet Daten, die europaweit zusammengetragen wurden, über die verschiedenen Systeme für Leistungsbezug bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsmarktanreize in den 33 Ländern, auf die sich der Bericht bezieht, über die verschiedenen Reformen dieser Systeme, die europaweit während der Wirtschaftskrise durchgeführt wurden, sowie über die nationalen Maßnahmen die prioritären Reformziele betreffend, die im Rahmen der Strategie Europa 2020 ermittelt wurden. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist auf Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.

29/09/2011

Übertragbarkeit von Kompetenzen zwischen Wirtschaftssektoren: Ihre Rolle und Bedeutung im Hinblick auf die Beschäftigung in Europa  (29/09/2011)

Kataloge N. : KE-32-11-836-DE-C

Die wirtschaftliche Restrukturierung erfordert flexible Arbeitskräfte mit einer Reihe übertragbarer Kompetenzen. Die vorliegende Veröffentlichung untersucht die Rolle solcher Kompetenzen für den Berufsweg und den Arbeitsmarkt sowie Grade der Übertragbarkeit von Kompetenzen in den einzelnen Sektoren im gegenwärtigen Kontext und für die Jahre bis 2020. Sie untersucht ferner die Rolle der Akteure, die an der Förderung von Übertragbarkeit und von Metoden zur Verbesserung der Arbeitsmobiltät beteiligt sind, bevor abschließende Empfehlungen gegeben werden. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich und die Anhänge (EU-Studie, Beispiele bewährter Methoden, EU-Workshops, Übertragbarkeit von Wissen und Kompetenzen im Jahr 2020, Definitionen von Grundbegriffen, Bedeutung des Humankapitals in Phasen wirtschaftlicher Rezession, methodologischer Hintergrund der Analyse der Übertragbarkeit von Kompetenzen, Ergebnisse der Analyse der Übertragbarkeit von Kompetenzen, ausführliche Informationen über Akteure und Instrumente, ausführliche Informationen über Empfehlungen) sind online unter folgendem Link erhältlich: http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=784&langId=de.

12/09/2011

Leitfaden Soziales Europa – Teil 1: Beschäftigungspolitik  (12/09/2011)

Kataloge N. : KE-BC-11-001-DE-C

Der Leitfaden Soziales Europa ist eine halbjährlich erscheinende Veröffentlichung, deren Ziel es ist, einem interessierten, jedoch nicht notwendigerweise spezialisierten Publikum einen Überblick über verschiedene Bereiche der EU-Politik auf dem Gebiet Beschäftigung, Sozialpolitik und Integration zu verschaffen. Er befasst sich mit den Kernfragen und Herausforderungen, erläutert politische Maßnahmen und Instrumente auf EU-Ebene und gibt Beispiele für vorbildliche Verfahren von EU-Mitgliedstaaten. Darüber hinaus stellt er Ansichten zu diesem Thema der Ratspräsidentschaft und des Europäischen Parlaments vor. Der erste Teil dieser Reihe lenkt den Blick auf die größten Herausforderungen, vor denen die EU im Bereich der Beschäftigung steht. Insbesondere werden darin EU-Maßnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, zur Entwicklung neuer Kompetenzen und zur Schaffung von Arbeitsplätzen benannt. Darüber hinaus wird die Rolle der Beschäftigungspolitik im Kontext der Strategie Europa 2020 und der wirtschaftspolitischen Steuerung in Europa erläutert. Das Schlusskapitel legt die Grundzüge der EU-Beschäftigungspolitik der Zukunft dar. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.

01/04/2011

Bericht des Europäischen Beschäftigungsobservatoriums - Maßnahmen für Jugendliche, 2010  (01/04/2011)

Kataloge N. : KE-AZ-10-002-DE-C

Die Wirtschaftskrise hat junge Menschen hart getroffen, liegt doch die Jugendarbeitslosigkeit in der EU mittlerweile bei 20 %. Die vorliegende Übersicht enthält Aussagen von 33 Länderberichten, die sich mit diesem Thema befassen, und stellt die Verbindung zu politischen Entwicklungen, Studien und Daten her. Die europäischen und nationalen Rahmenbedingungen werden ausführlich erläutert und anschließend Maßnahmen zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit untersucht. Diese Maßnahmen betreffen das Erziehungs- und Ausbildungswesen, den Arbeitsmarkt und die Vergütungspolitik sowie den Umgang mit problematischen Aspekten und den Rollen der Akteure am Arbeitsmarkt. Im Anschluss daran werden Schlussfolgerungen gezogen. Diese Veröffentlichung ist in gedruckter Form in Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich.

20/12/2010

Die Europäische Beschäftigungsstrategie - Arbeiten für eine bessere Beschäftigung in Europa  (20/12/2010)

Kataloge N. : KE-31-10-900-DE-C

Die Erhöhung der Zahl erwerbstätiger Personen ist eine Voraussetzung für sozialen Zusammenhalt und die Reduzierung von Armut. Um dies in Europa zu erreichen, müssen die nationalen Beschäftigungspolitiken, in denen die Europäische Beschäftigungsstrategie eine entscheidende Rolle spielt, koordiniert werden. Diese Broschüre erklärt die Funktionsweise der Strategie und die Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert ist. Sie gibt auch eine kurze Beschreibung der Organe und Institutionen, die daran mitwirken, im Einklang mit den Zielen für 2020 die Beschäftigungs- und Bildungsniveaus anzuheben und die Armut in der EU zu verringern. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in allen Amtssprachen der EU erhältlich.