Skip to main content
Taxation and Customs Union

Steuertrends in der Europäischen Union

Die Europäische Union (EU) weist weiterhin ein deutlich höheres Steueraufkommen auf als andere fortgeschrittene Volkswirtschaften. Im Jahr 2019 lag das Steueraufkommen in der EU bei 40,1 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die Steuerstruktur blieb in der EU stabil. Das Aufkommen verteilte sich fast gleichmäßig auf indirekte Steuern, direkte Steuern und Sozialbeiträge. Die Verteilung des Steueraufkommens nach Steuerbemessungsgrundlage (Verbrauch, Arbeit und Kapital) blieb gegenüber den Vorjahren stabil (rund 52 % aus Arbeit, 28 % aus Verbrauch und 20 % aus Kapital).

Im Verhältnis zum BIP belief sich das Steueraufkommen aus dem Verbrauch in der EU im Jahr 2019 auf 11,1 % des BIP und lag damit nur leicht unter dem Wert von 2018. Die Steuern auf Arbeit, die den größten Anteil am Steueraufkommen bilden, blieben 2019 unverändert bei 20,7 % des BIP. Auch die Einnahmen aus Steuern auf Kapital blieben mit 8,2 % des BIP stabil.

Auf EU-Ebene zeichneten die Umweltsteuern im Jahr 2019 ein recht stabiles Bild. Auf nationaler Ebene fanden jedoch im vergangenen Jahrzehnt einige bedeutende Veränderungen statt. In dieser Zeit haben mehrere Länder ihr Steueraufkommen im Umweltbereich deutlich gesteigert, besonders durch Einnahmen im Energiebereich.

Der Bericht bietet zudem einen Überblick über das erwartete Steueraufkommen für die nachfolgenden Jahre. Für das Jahr 2020 wird geschätzt, dass das Steueraufkommen aufgrund der COVID-19-Pandemie nominal um 4 % gesunken ist, obwohl das Steueraufkommen in Prozent des BIP gestiegen ist, da das Steueraufkommen weniger stark als das BIP gesunken ist. Für viele Mitgliedstaaten wird erwartet, dass das Steueraufkommen in Prozent des BIP einige Jahre lang nicht steigen wird, wobei viel davon abhängt, wie schnell die Erholung voranschreitet.

Weitere Informationen im vollständigen Bericht: Bericht zu Steuertrends 2021

Ausführlichere Informationen sind im Bericht zu Steuertrends, der sich mit den Trends beim Steueraufkommen auf EU- und Länderebene befasst und auch Tabellen mit Steuerreformen pro Land enthält, nachzulesen.

[bean:30:view-mode:default]{as Default}

Vorherige Ausgaben können ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden.