Skip to main content
Taxation and Customs Union

Paket für eine faire und einfache Besteuerung

taxation-package-banner.jpg

Die Coronavirus-Pandemie hat dazu geführt, dass es für die Mitgliedstaaten wichtiger denn je geworden ist, über sichere Steuereinnahmen verfügen zu können, damit sie in die Menschen und Unternehmen investieren können, die Mittel am dringendsten benötigen.

Um dies zu erreichen, ist eine faire, effiziente und nachhaltige Besteuerung von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund hat die Europäische Kommission am 15. Juli 2020 ein neues Steuerpaket verabschiedet. Das Paket verstärkt den Kampf gegen Steuermissbrauch, hilft den Steuerverwaltungen, mit einer sich ständig weiterentwickelnden Wirtschaft Schritt zu halten und erleichtert den Verwaltungsaufwand für Bürger und Bürgerinnen sowie Unternehmen. Es gewährleistet auch die bessere Zusammenarbeit mit Nicht-EU-Ländern und stärkt die Unterstützung der Kommission für Entwicklungsländer.

Tax Package : Securing prosperity through fair taxation infography

PDF-version

Das Steuerpaket besteht aus drei getrennten, aber miteinander zusammenhängenden Initiativen. Sie stellen die Grundlage für ein faireres, einfacheres und modernisiertes Steuersystem dar.

Aktionsplan für eine faire und einfache Besteuerung zur Unterstützung der Aufbaustrategie

Der Steuer-Aktionsplan ist ein Maßnahmenpaket aus 25 Initiativen, die die Europäische Kommission bis 2024 umsetzen wird, um die Besteuerung fairer und einfacher zu gestalten sowie besser an moderne Technologien anzupassen. Die Maßnahmen aus dem Steuer-Aktionsplan haben folgende Ziele:

  • Beseitigung steuerlicher Hindernisse und unnötigen Verwaltungsaufwands für Unternehmen im Binnenmarkt. Steuervereinfachungen werden das Geschäftsumfeld verbessern, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen steigern und zum Wirtschaftswachstum beitragen.
  • Unterstützung der Mitgliedstaaten bei der Durchsetzung bestehender Steuervorschriften und bei der Verbesserung der Einhaltung der Steuervorschriften, um mit zuverlässigen Steuereinnahmen rechnen zu können.
  • Hilfe für die Steuerbehörden bei der besseren Nutzung vorhandener Daten und dem effizienterem Austausch neuer Daten, um die Durchsetzung von Steuervorschriften verbessern und Steuerbetrug sowie Steuerhinterziehung wirksamer bekämpfen zu können.
  • Stärkung der Rechte von Steuerzahlern durch wachsendes Bewusstsein für EU-Rechte, Vereinfachung ihrer Pflichten und Erleichterungen bei deren Einhaltung.

Weiterführende Informationen

PDF version

Überarbeitung der Richtlinie über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden (DAC7)

Die Kommission hat vorgeschlagen, die Richtlinie über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden zu ändern, um die EU-Steuertransparenzvorschriften auf digitale Plattformen auszuweiten. Die Mitgliedstaaten tauschen automatisch Informationen über Einkünfte von Verkäufern auf digitalen Plattformen aus. Dies wird es den nationalen Behörden nicht nur ermöglichen, Situationen zu erkennen, in denen Steuern gezahlt werden sollten, sondern auch den Verwaltungsaufwand für die Plattformen verringern, die sich mit mehreren, unterschiedlichen nationalen Berichtspflichten auseinandersetzen müssen.

Weiterführende Informationen

Mitteilung über verantwortungsvolles Handeln im Steuerwesen in der EU und darüber hinaus

Die Mitteilung über verantwortungsvolles Handeln im Steuerwesenzielt darauf ab, den Weg der EU zu mehr Transparenz und fairer Besteuerung zu fördern. Dazu zählen ein Reform des Verhaltenskodexes sowie Verbesserungen der EU-Liste der nicht kooperativen Staaten und Gebiete. In der Mitteilung wird auch das Konzept der EU für die steuerliche Unterstützung für Entwicklungsländer im Einklang mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung skizziert.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen