Beschäftigung, Soziales und Integration

Vereinigtes Königreich - Leistungen für Hinterbliebene

Wann habe ich Anspruch auf Leistungen?

Trauergeld wird unmittelbar nach dem Tod des Ehegatten oder des Partners einer eingetragenen Lebensgemeinschaft gezahlt, wenn der Tod vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters eintritt und ausreichend in die Sozialversicherung eingezahlt wurde. Wurde der Tod durch die Arbeit verursacht, haben Sie Anspruch auf diese Leistung, unabhängig davon, ob in die Sozialversicherung eingezahlt wurde oder nicht.

Beihilfe für verwitwete Elternteile kann beantragt werden, wenn Sie mindestens ein unterhaltsberechtigtes Kind haben, das zu Hause lebt, Sie schwanger sind und Ihr Ehegatte gestorben ist oder, wenn Sie nach einer Fruchtbarkeitsbehandlung schwanger sind und Ihr Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft verstorben ist. Die Beihilfe wird solange gezahlt, bis Sie kein Kindergeld mehr beziehen.

Trauerbeihilfe kann von einem hinterbliebenen Ehegatten oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft beantragt werden, der das 45. Lebensjahr vollendet, das gesetzliche Rentenalter jedoch noch nicht erreicht hat.

Trauerfallzahlung ist unmittelbar nach dem Tod eines Ehepartners oder Lebenspartners zahlbar, wenn der Tod am oder nach dem 6. April 2017 eintritt, jedoch vor dem gesetzlichen Rentenalter und genügend Sozialversicherungszahlungen geleistet wurden. Wenn der Tod durch ihre Arbeit verursacht wurde, haben Sie Anspruch auf diese Leistung, unabhängig davon, ob sie die Sozialversicherung bezahlt haben oder nicht.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen?

Um Anspruch auf Trauergeld oder Trauerfallzahlung zu haben, müssen Sie zwei Bedingungen erfüllen:

  • Der letzte Ehegatte oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft hat ausreichend Sozialversicherungsbeiträge geleistet, oder der Tod war arbeitsbedingt, und
  • weder Sie noch der verstorbene Ehegatte oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft hatte zum Zeitpunkt des Todes Anspruch auf eine staatliche Rente, oder Sie als Antragsteller hatten zum Zeitpunkt des Todes Ihres Ehegatten oder Partners das gesetzliche Rentenalter noch nicht erreicht.

Die Höhe der Beihilfe für verwitwete Elternteile, die Sie erhalten, hängt davon ab, wie viel Ihr letzter Ehegatte oder Ihr letzter Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft in die Sozialversicherung eingezahlt hat. War der Tod jedoch arbeitsbedingt, können Sie die Beihilfe auch dann beantragen, wenn nicht in die Sozialversicherung eingezahlt wurde.

Trauerbeihilfe kann beantragt werden, wenn alle der folgenden Bedingungen auf Sie zutreffen:

  • Sie waren mindestens 45 Jahre alt, als Ihr Ehemann, Ihre Ehefrau oder Ihr(e) Partner/-in in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft verstarb;
  • Sie haben das gesetzliche Rentenalter nicht erreicht;
  • Ihr letzter Ehemann, Ihre letzte Ehefrau oder Ihr(e) letzte(r) Partner/-in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft hat in die Sozialversicherung eingezahlt oder ist infolge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit gestorben.

Sie haben keinen Anspruch auf eine dieser Leistungen, wenn Sie zum Zeitpunkt des Todes geschieden waren oder die eingetragene Lebensgemeinschaft aufgelöst hatten. Sie haben weder Anspruch, wenn Sie mit einem anderen Ehegatten oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft zusammenleben, noch, wenn Sie im Gefängnis sind.

Auf welche Leistungen habe ich Anspruch und wie kann ich sie beantragen?

Beim Trauergeld handelt es sich um eine steuerfreie einmalige Pauschalzahlung von GBP 2.000. Anträge können nur bis zu zwölf Monate rückwirkend gestellt werden und gelten zu dem Zeitpunkt gestellt, zu dem sie bei der zuständigen Stelle eingehen.

Die Beihilfe für verwitwete Elternteile beträgt maximal GBP 112,55 pro Woche. Stellen Sie den Antrag innerhalb von drei Monaten nach dem Tod, um sicherzustellen, dass Ihnen kein Geld entgeht.

Trauerbeihilfe kann bis zu 52 Wochen ab dem Zeitpunkt des Todes Ihres Ehegatten oder Partners einer eingetragenen Lebensgemeinschaft gezahlt werden. Die Höhe der Ihnen ausgezahlten Leistung richtet sich danach wie viel Ihr Ehegatte oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft insgesamt in die Sozialversicherung eingezahlt hat sowie nach Ihrem Alter zum Zeitpunkt seines Todes. Der Höchstsatz pro Woche beträgt zwischen GBP 33,77 im Alter von 45 Jahren und GBP 112,55 im Alter ab 55 Jahren.

Das im Feld „Gegebenenfalls auszufüllende Formulare“ aufgeführte Hinterbliebenen-Paket kann für Anträge auf all diese Leistungen verwendet werden.

Trauerfallzahlungen werden als erste Zahlung und dann bis zu 18 monatliche Zahlungen gezahlt. Es gibt 2 Raten

Rate

Erste Zahlung  GBP

Monatliche Zahlung GBP

höhere Rate

3 500

350

niedrigere Rate

2 500

100

Der höhere Rate wird gezahlt, wenn Sie Kindergeld erhalten (oder wenn Sie es nicht bekommen, aber berechtigt sind).

Wenn Sie kein Kindergeld erhalten, erhalten Sie die niedrigere Rate, es sei denn, Sie waren schwanger, als Ihr Ehepartner oder Lebenspartner verstorben ist.

Gegebenenfalls auszufüllende Formulare

Das Paket für Hinterbliebenenleistungen (Formular BB1) können Sie auch bei Ihrer Arbeitsvermittlung vor Ort anfordern. Das Paket enthält Hinweise zum Ausfüllen des Antragsformulars. Das Paket deckt Trauergeld, Beihilfe für verwitwete Elternteile und Trauerbeihilfe ab.

Sie können die Packet der Trauerfallzahlungen herunterladen (BSP1 Formular) oder per Telefon von Ihrem lokale Jobcentre Plus bestellen.

Welche Rechte Sie haben

Mithilfe der nachstehenden Links haben Sie die Möglichkeit, sich über Ihre Rechte zu informieren. Diese Websites unterstehen nicht der Europäischen Kommission und stellen demzufolge auch nicht deren Standpunkt dar:

Veröffentlichung und Website der Kommission:

Kontakt

Weitere Informationen zu allen in diesem Kapitel aufgeführten Hinterbliebenenleistungen erhalten Sie bei der:

Hinterbliebenenstelle Helpline

Telefon: 0800 731 0469

Wenn Sie sich im Ausland aufhalten, kontaktieren Sie das Ministerium für Arbeit und Pensionen:

Ministerium für Arbeit und Pensionen
Leistungen für Hinterbliebene und Witwen 

Internationales Rentenzentrum

Tyneview Park

Newcastle-upon-Tyne NE98 1BA

Telefon: +44 (0) 191 218 7608

Suche nach Hinterbliebenenstellen in Ihrer Gemeinde in England und Wales, Schottland und Nordirland.     

Seite weiterempfehlen