Beschäftigung, Soziales und Integration

Schweden - Arbeitslosengeld

In welchen Situationen kann ich die Leistungen beantragen?

Wenn Sie arbeitslos werden, können Sie eine Geldleistung von der Arbeitslosenversicherung (ersättning från A-kassa) erhalten. Dies gilt für Personen, die in Schweden arbeiten bzw. gearbeitet haben. Die Leistung besteht aus zwei Formen: einer Grundversicherung und einer freiwilligen einkommensabhängigen Leistung.

Der aus der Grundversicherung gezahlte Betrag richtet sich danach, wie viel Sie gearbeitet haben, und gilt für Personen, die keine einkommensabhängigen Leistungen erhalten können. Grundversicherung kann gezahlt werden, wenn Sie kein Mitglied eines Arbeitslosenversicherungsfonds sind oder nicht Mitglied in zwölf aufeinanderfolgenden Monaten waren.

Um einkommensabhängige Leistungen zu erhalten, sollten Sie für mindestens zwölf aufeinanderfolgende Monate Mitglied eines Arbeitslosenversicherungsfonds („UIF“) gewesen sein. In der Regel entscheidet der Beruf, den Sie ausüben, oder Ihr Tätigkeitsbereich, bei welchem Arbeitslosenversicherungsfonds Sie Mitglied werden können. Die Hauptaufgabe eines Arbeitslosenversicherungsfonds besteht darin, Entscheidungen über die Gewährung von Arbeitslosengeld zu treffen und diese Geldleistung auszuzahlen. Die Mitgliedschaft in einem Arbeitslosenversicherungsfonds ist freiwillig.

Grundlegende Bedingung für den Erhalt dieser Geldleistung ist, dass Sie ganz oder teilweise arbeitslos sind, bei der schwedischen nationalen Arbeitsverwaltung (Arbetsförmedlingen) gemeldet und in der Lage sind, einen Job anzunehmen, wenn er Ihnen angeboten wird.

Für Personen, die aus anderen EU-Ländern kommen und in Schweden arbeiten, gelten die örtlichen Bestimmungen. Sofern nicht anderweitig angegeben sind die in diesem Kapitel beschriebenen Leistungen steuerpflichtig.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen?

Wenn Sie arbeitslos werden, sollten Sie sich sofort am ersten Tag der Arbeitslosigkeit bei der schwedischen nationalen Arbeitsverwaltung arbeitslos melden. Jede Verzögerung kann dazu führen, dass Sie Geld verlieren. Sind Sie Mitglied eines Arbeitslosenversicherungsfonds, wird die schwedische nationale Arbeitsverwaltung den Fonds kontaktieren. Für die Zahlung einer Leistung durch Ihren Arbeitslosenversicherungsfonds müssen Sie einen Antrag stellen. Die Entscheidung, ob Sie Arbeitslosengeld erhalten und wie viel Sie erhalten, trifft Ihr Arbeitslosenversicherungsfonds.

Von Ihrer jeweiligen beruflichen Tätigkeit hängt ab, bei welchem Arbeitslosenversicherungsfonds Sie Mitglied werden können. Wenn Sie kein Mitglied eines Arbeitslosenversicherungsfonds sind, können Sie eine Geldleistung aus der Grundversicherung (grundförsäkring) erhalten, die jedoch erst ab dem Tag, an dem Sie 20 Jahre alt werden, ausgezahlt werden kann.

Bedingungen in Bezug auf die vorherige Arbeitstätigkeit

Um diese Leistungen erhalten zu können, müssen Sie innerhalb der letzten 12 Monate vor Eintreten der Arbeitslosigkeit mindestens sechs Monate lang und mindestens 80 Stunden im Monat gearbeitet haben. Alternativ gelten auch während eines kontinuierlichen 6-Monats-Zeitraums 480 Stunden und mindestens 50 Stunden pro Monat geleistete Arbeit. Bestimmte Zeiträume des Wehrdienstes oder Bezugszeiten des Elterngelds (föräldrapenning) können als gleichgestellte Zeiträume anerkannt werden. Um einkommensbezogene Leistungen erhalten zu können, müssen Sie mindestens 12 aufeinanderfolgende Monate lang Mitglied eines Arbeitslosenversicherungsfonds gewesen sein.

Wenn Sie während der letzten zwölf Monate aufgrund von Krankheit, Wehrdienst, Vollzeitstudium oder der Betreuung eines Kindes nicht in der Lage waren, zu arbeiten, kann dieser Zeitraum um bis zu fünf Jahre verlängert werden.

Von der schwedischen nationalen Arbeitsverwaltung gestellte Bedingungen

Sie müssen einen individuellen Maßnahmenplan erstellen und diesen der nationalen Arbeitsverwaltung vorlegen. Zudem sind Tätigkeitsberichte einzureichen in denen Sie beschreiben, welche Maßnahmen Sie ergriffen haben, um Arbeit zu finden. Eine grundlegende Voraussetzung für den Erhalt der Leistung ist, dass Sie in der Lage sein müssen, an jedem Wochentag mindestens drei Stunden und wöchentlich mindestens 17 Stunden zu arbeiten. Selbstständige müssen Ihre geschäftliche Tätigkeit vollständig oder vorübergehend eingestellt haben. Sie müssen auf dem gesamten Arbeitsmarkt nach Arbeit suchen.

Die nationale Arbeitsverwaltung prüft, ob Sie die Bedingungen für die Inanspruchnahme von Arbeitslosengeld erfüllen. Im Fall von Fehlverhalten, einer Weigerung, eine geeignete Arbeitstätigkeit anzunehmen, einer Eigenkündigung ohne guten Grund oder einer Kündigung aufgrund von Fehlverhalten können die Arbeitslosenversicherungsfonds entscheiden, dass Ihre Leistungen eine Zeit lang gekürzt oder ausgesetzt werden. Sie haben das Recht, gegen die Entscheidung des Arbeitslosenversicherungsfonds Einspruch einzulegen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrem Arbeitslosenversicherungsfonds.

Karenzfrist: Der Arbeitslosenversicherungsfonds wendet eine Karenzfrist von 7 Tagen an. Dies bedeutet, dass Sie erst nach sieben Tagen Arbeitslosigkeit eine Leistung erhalten können.

Welche Ansprüche habe ich und wie kann ich sie geltend machen?

Grundversicherung

Die Vergütung aus der Grundversicherung beläuft sich auf 365 SEK pro Tag. Diese Summe basiert darauf, wie viel Sie gearbeitet haben. Wenn Sie weniger als Vollzeit gearbeitet haben oder für einen kürzeren Zeitraum als 12 Monate, wird diese Summe entsprechend reduziert.

Einkommensabhängige Leistung

Die Höhe der Leistungen, die Sie erhalten können, basiert grundsätzlich auf Ihrem Durchschnittsgehalt in den letzten 12 Monaten vor Eintritt der Arbeitslosigkeit.

Arbeitslosentage

Leistungshöhe (pro Tag)

1 - 200

80 % des Gehalts

201 - 300

70 % des Gehalts

Maximal

910 SEK pro Tag für die ersten 100 Tage, 760 SEK pro Tag für die übrigen Tage

Sonstige Leistungen wie beispielsweise Krankheitsausgleich (sjukersättning) und Elterngeld (föräldrapenning) können bei der Berechnung Ihres Einkommens durch den Arbeitslosenversicherungsfonds berücksichtigt werden.

Arbeitslosengeld, ob aus der Grundversicherung oder einkommensabhängig, wird maximal fünf Tage pro Woche für insgesamt höchstens 300 Tage gezahlt. Wenn Sie Kinder unter 18 Jahren haben, haben Sie nach Erreichen dieser 300-Tage-Grenze Anrecht auf zusätzliche 150 Tage. Danach können Sie, falls Sie weiterhin arbeitslos sind und an einem Arbeitsmarktprogramm teilnehmen, gegebenenfalls Anspruch auf sonstige Leistungen der schwedischen Sozialversicherungsagentur haben.

Sonstige Unterstützungsleistungen bei Arbeitslosigkeit

Junge Arbeitslose im Alter von 18 und 24 Jahren, die kein Arbeitslosengeld erhalten, können Anspruch auf eine Entwicklungsbeihilfe (utvecklingsersättning) haben, wenn Sie an einem Arbeitsmarktprogramm teilnehmen. Wenn Sie 25 Jahre oder 18-24 Jahre alt sind und Anspruch auf Leistungen der Arbeitslosenversicherung haben, können Sie, wenn Sie an einem Arbeitsmarktprogramm teilnehmen, stattdessen einen Aktivitätszuschuss (aktivitetsstöd) erhalten. Die Entscheidung über die Berechtigung zur Teilnahme an einem Arbeitsmarktprogramm trifft die nationale Arbeitsverwaltung. Sie entscheidet zudem, an welcher Art von Programm Sie teilnehmen können. Wenn Sie jung sind und unter einer Behinderung leiden, die Ihre Arbeitsfähigkeit einschränkt, haben Sie ebenfalls Anspruch auf einen Aktivitätszuschuss, wenn Sie an einem Arbeitsmarktprogramm teilnehmen. Wenn Sie an einem Arbeitsmarktprogramm für neueingetroffene Immigranten teilnehmen, können Sie gegebenenfalls Anspruch auf eine Einführungsunterstützung haben, vorausgesetzt, dass Sie zusammen mit der nationalen Arbeitsverwaltung einen Integrationsplan für Ihren Neustart auf dem schwedischen Arbeitsmarkt aufgestellt haben. Aktivitätszuschuss, Entwicklungsbeihilfe und Einführungsunterstützung werden von der schwedischen Sozialversicherungsagentur (Försäkringskassan) gezahlt.

Junge Menschen unter 25 Jahren, Personen, die erst kürzlich nach Schweden gezogen sind, Langzeitarbeitslose und Menschen mit Behinderungen können von der nationalen Arbeitsverwaltung eine zusätzliche Unterstützung erhalten, um eine neue Arbeit zu finden. Dies kann in Form von Schulungen, Gründungszuschüssen oder Arbeitsvermittlung erfolgen.

Entwicklungsbeihilfe und Einführungsunterstützung sind keine besteuerbaren Leistungen.

Fachsprache übersetzt

Arbeitslosenversicherungsfonds berechnen die Höhe des Arbeitslosengeldes und zahlen es aus. Heute gibt es in Schweden 27 Arbeitslosenversicherungsfonds, unterteilt in verschiedene Berufsbereiche. Als Mitglied bezahlen Sie einen Beitrag, der Sie nach 12 aufeinanderfolgenden Monaten der Mitgliedschaft im Fall der Arbeitslosigkeit zum Erhalt einer einkommensbezogenen Leistung berechtigt.

Ein Karenztag ist ein Tag, für den Sie keine finanzielle Leistung erhalten (bei Krankengeld in der Regel der erste Krankheitstag). Für die Arbeitslosen­versicherung beträgt die Karenzfrist 7 Tage, was bedeutet, dass Sie erst nach sieben Tagen Arbeitslosigkeit eine Leistung erhalten. Als Karenztage gelten die Tage Montag bis Freitag. Karenztage werden von den 300 Leistungstagen nicht abgezogen.

Auszufüllende Formulare

Berichtsformular für die Arbeitslosenkasse: Für den Erhalt von Leistungen bei Arbeitslosigkeit müssen Sie ein Berichtsformular für die Arbeitslosenkasse ausfüllen und an Ihren Arbeitslosenversicherungsfonds senden. Darauf ist anzugeben, ob Sie innerhalb der letzten Wochen an den einzelnen Tagen, einschließlich Samstag und Sonntag, arbeitslos oder krank waren bzw. gearbeitet haben. Diese Berichtsformulare können jedoch auch schriftlich oder durch elektronische Übertragung übermittelt werden.

Erfahren Sie mehr über Ihre Rechte

Schweden:

EU:

Ihre Ansprechpartner

Schwedische nationale Arbeitsverwaltung

Website: http://www.arbetsformedlingen.se/Globalmeny/Other-languages/Languages/Deutsch-tyska.html

Tel.: +46 771416416 (wochentags 8:00-20:00 Uhr, am Wochenende 9:00-16:00 Uhr)

Suchhilfe für die nationale Arbeitsverwaltung in Ihrer Nähe

Schwedische Sozialversicherungsagentur (Försäkringskassan)

Webseite: http://www.forsakringskassan.se/sprak/deutsch

E-Mail-Adresse des Kundencenters: kundcenter@forsakringskassan.se

Tel. (Kundencenter): +46 771524524 (montags-freitags 8:00-21:00 Uhr, samstags 8:00-15:00 Uhr, sonntags 15:00-21:00 Uhr)

Hier können Sie erfahren, welche lokale Sozialversicherungsagentur sich in Ihrer Nähe befindet.

Schwedische Inspektion für die Arbeitslosenversicherung (IAF)

Webseite: www.iaf.se

Informationen über die Arbeitslosenversicherungsfonds erhalten Sie über Sveriges a-kassor, der Koordinierungsorganisation für Arbeitslosenversicherungsfonds: www.sverigesakassor.se.

Seite weiterempfehlen