Beschäftigung, Soziales und Integration

Niederlande - Hinterbliebenenleistungen

Wann habe ich Anspruch auf Beihilfe?

Wenn Ihr (Ex-)Partner verstorben ist und Sie von Ihm/Ihr finanziell abhängig sind, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Rente nach dem Allgemeinen Hinterbliebenengesetz (Algemene nabestaandenwet, ANW-Rente). Der (Ex-)Partner muss zum Zeitpunkt seines Ablebens versichert sein, d. h., dass er oder sie in den Niederlanden wohnte oder in den Niederlanden arbeitete und Steuern zahlte.

Auch minderjährige Kinder können eine Rente erhalten, wenn beide Eltern sterben. Das gilt sowohl für eigene als auch für adoptierte Kinder.

Wenn Sie nicht mehr in den Niederlanden wohnen oder arbeiten, können Sie freiwillig nach dem ANW versichert bleiben. In diesem Fall müssen Sie innerhalb eines Jahres nach Ihrem Wegzug aus den Niederlanden einen entsprechenden Antrag bei der Sozialversicherungsanstalt (SVB) stellen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Jeder, der in den Niederlanden wohnt oder arbeitet, ist automatisch nach dem ANW versichert.

Als Partner einer verstorbenen versicherten Person haben Sie Anspruch auf eine ANW-Rente, wenn Sie:

  • ein unverheiratetes Kind unter 18 Jahren haben;
  • schwanger sind;
  • zu mehr als 45% erwerbsunfähig sind; 

Der Anspruch auf ANW-Rente erlischt, wenn Sie:

  • kein unverheiratetes Kind unter 18 Jahren mehr haben (oder wenn das Kind woanders wohnt);
  • nicht länger zu mehr als 45% erwerbsunfähig sind;
  • das rentenfähige Alter für die AOW-Rente erreichen;
  • erneut heiraten, eine registrierte Partnerschaft eingehen oder mit jemandem zusammenziehen.

Worauf habe ich Anspruch, und wie kann ich meinen Anspruch geltend machen?

Die Sozialversicherungsanstalt (SVB) ist für die Auszahlung der ANW-Rente verantwortlich.

Es gibt verschiedene ANW-Renten:

  • die Rente für Partner und Ex-Partner, die Unterhaltszahlungen erhalten
  • die Rente für Kinder bis 16 Jahre, deren beide Elternteile verstorben sind

Die Höhe der Hinterbliebenenrente hängt vom Einkommen des Hinterbliebenen ab. Es gilt ein Höchstbetrag von 70% des Mindestlohns. Hinterbliebene erhalten außerdem jedes Jahr im Mai ein Urlaubsgeld.

Die Höhe der Waisenrente hängt vom Alter der Waisen ab und ist an den Mindestlohn gebunden. Waisen zwischen 16 und 21 Jahren können unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Waisenrente erhalten, z. B. wenn sie noch vollzeitlich zur Schule gehen oder für einen jüngeren Bruder oder eine jüngere Schwester sorgen müssen.

Hinterbliebenenpension

Häufig können Arbeitnehmer im Rahmen der Regelungen für Zusatzrente eine Hinterbliebenenpension für Ihren Partner aufbauen. Sie können sich bei Ihrer Rentenversicherung erkundigen, wie diese Möglichkeit in Ihrem Fall geregelt ist. Die Hinterbliebenenpension dient als zusätzliches Einkommen zu einer möglichen ANW-Hinterbliebenenrente.

Fachsprache übersetzt

  • ANW-Rente: Eine Rente für Hinterbliebene nach dem Allgemeinen Hinterbliebenengesetz (Algemene nabestaandenwet, ANW).
  • Sozialversicherungsanstalt (SVB): Ausführungsbehörde auf dem Gebiet der sozialen Sicherheit in den Niederlanden.

Weitere Informationen

Auf den nachfolgend aufgeführten Websites können Sie sich über Ihre Rechte informieren. Diese Websites sind nicht von der Europäischen Kommission verfasst und geben nicht den Standpunkt der Europäischen Kommission wieder:

Publikation und Website der Europäischen Kommission:

An wen muss ich mich wenden?

Auf der Website der Sozialversicherungsanstalt (SVB) finden Sie alle Informationen und Antragsformulare für die Hinterbliebenenrente.

Wenn Sie hinsichtlich Ihrer Rechte als EU-Bürger Unterstützung benötigen oder Fragen haben, steht Ihnen folgender Link zur Verfügung: Hilfe bei der EU anfordern.

Seite weiterempfehlen