Beschäftigung, Soziales und Integration

Island - Altersrente

Wann können Sie eine Leistung beantragen?

Staatliche Rente

Personen im Alter von mindestens 67 Jahren, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz zwischen ihrem 16. und 66. Lebensjahr mindestens drei Kalenderjahre lang in Island hatten, haben Anspruch auf eine Volksrente (ellilífeyrir). Diese Altersrente kann ab dem Alter von 67 Jahren bezogen werden.

Die Altersrente unterliegt der Einkommensprüfung, d.h. sie wird reduziert, wenn Sie aus anderen Quellen Einkünfte erwirtschaften, oder sogar eingestellt, wenn diese Sondereinkünfte über einem bestimmten Betrag liegen.

Arbeitsrente

Alle Arbeitnehmer und Selbstständigen können ab Vollendung des 65. Lebensjahres einen Antrag auf Arbeitsrente stellen, sofern sie durch einen obligatorischen Arbeitsrentenfonds versichert waren. Diesen Antrag stellen Sie bei dem Arbeitsrentenfonds, zu dem Sie als Arbeitnehmer oder Selbstständiger gehören.

Um Zahlungen aus dem Arbeitsrentenfonds zu beziehen, ist keine Mindestversicherungszeit erforderlich.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Staatliche Rente

Die Altersrente wird basierend auf der Länge Ihres Aufenthalts in Island und auf Ihrem Einkommen berechnet:

  • Personen, die ihren Wohnsitz zwischen dem 16. und 67. Lebensjahr seit mindestens 40 Kalenderjahren in Island haben, haben Anspruch auf Altersrente in voller Höhe.
  • Bei Personen, die ihren Wohnsitz seit weniger als 40 Kalenderjahren in Island haben, wird die Altersrente im Verhältnis zur Anzahl dieser Jahre errechnet.
  • Der Höchstsatz der staatlichen Rente ist eine Pauschalleistung. Der Rentenbetrag wird jedoch einer Eigentumsprüfung unter Berücksichtigung der Einkommen aus anderen Quellen unterzogen und wird gesenkt, wenn die Einkünfte einen bestimmten Wert übersteigen, und wird eingestellt, wenn die Einkünfte über einer festgelegten Obergrenze liegen. Ein Rentenaufschub ist bis zum Alter von 72 Jahren möglich. Die Leistungen werden für jeden zusätzlichen Monat um 0,5 % erhöht. Die Rente kann auf diese Weise maximal um 30 % erhöht werden.
  • Die Sozialversicherungsanstalt kann für jedes unterhaltsberechtigte Kind eines Altersrentenempfängers, das unter 18 Jahre alt ist, eine Kinderrente zahlen.
  • Außerdem kann die Sozialversicherungsanstalt sonstige Zulagen an Altersrentenempfänger zahlen, wenn diese alleine leben und/oder sich nicht ohne Hilfe selbst versorgen können. Dazu gehören beispielsweise die Haushaltszulage, die Sonderzulage zur Unterstützung sowie weitere Zulagen.

Arbeitsrente

Die Arbeitsrente wird gemäß den ausführlichen Regeln berechnet, die in der jeweiligen Satzung des Arbeitsrentenfonds festgelegt sind. Generell wird die Rentenhöhe durch die erworbenen Rentenpunkte bestimmt.

Auf welche Leistungen haben Sie Anspruch und wie beantragen Sie diese?

Fachsprache übersetzt

Einkommensabhängig: Die Leistungen werden in Abhängigkeit der sonstigen Einnahmequellen erhöht oder gesenkt. Werden höhere Einkünfte aus anderen Quellen erwirtschaftet, werden die Leistungen gesenkt, und umgekehrt.

Unterhaltsberechtigt: Eine Person gilt als unterhaltsberechtigt, wenn eine andere Person sich um sie kümmert; beispielsweise haben Eltern unterhaltsberechtigte Kinder.

Gegebenenfalls auszufüllende Formulare

Antrag auf Altersrente und sonstige Formulare auf der Website der Sozialversicherungsanstalt.

Ihre Rechte

Auf den folgenden Websites können Sie mehr über Ihre Rechte erfahren. Diese werden weder von der Europäischen Kommission bereitgestellt noch repräsentieren sie die Haltung der Kommission:

Publikationen und Websites der Europäischen Kommission:

Ansprechpartner

Sozialversicherungsanstalt
Laugavegi 114 (siehe Karte)
105 Reykjavík, Island Tel. +354 560 4400 E-Mail: tr@tr.is
www.tr.is

Seite weiterempfehlen