Beschäftigung, Soziales und Integration

Dänemark - Altersrente und Hinterbliebene

In welcher Situation kann ich Ansprüche stellen?

Sie haben Anspruch auf öffentliche Altersrente, wenn Sie das öffentliche Rentenalter erreichen und einige Bedingungen erfüllen. Bitte beachten Sie, dass sich das Alter, in dem Sie sich vom Arbeitsmarkt zurückziehen können, laufend ändert. Es lohnt sich deshalb, stets über die Entwicklung informiert zu sein. Siehe öffentliches Rentenalter hier.

ATP, eine Zusatzrente, wird automatisch an Sie ausgezahlt, wenn Beiträge zum Zusatzrentensystem für Sie eingezahlt wurden und Sie das öffentliche Rentenalter erreichen. Es ist eine obligatorische Rente, die an den größten Teil der dänischen Bevölkerung über die öffentliche Altersrente hinaus ausgezahlt wird.

Wenn Ihr verstorbener Ehegatte/Lebenspartner Altersrente erhielt, haben Sie auch Anspruch darauf, seine Altersrente während einer Dauer von 3 Monaten nach dem Todesfall (die so genannte Hinterbliebenenrente) zu erhalten. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie stattdessen einen Pauschalbetrag (die so genannte Hinterbliebenenhilfe) beantragen. Bitte beachten Sie, dass Sie auch Sterbegeld beantragen können.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen?

Sie müssen das öffentliche Rentenalter erreicht und Altersrente beantragt haben.

Das öffentliche Rentenalter wird im Zeitraum 2019-2022 stufenweise von 65 bis auf 67 Jahre angehoben, d.h. jeden 1. Januar um ein halbes Jahr.

Geburtsdatum

öffentliches Rentenalter

31. Dezember 1953 oder früher

65 Jahre

1. Januar 1954 - 30. Juni 1954

65 ½ Jahre

1. Juli 1954 - 31. Dezember 1954

66 Jahre

1. Januar 1955 - 30. Juni 1955

66 ½ Jahre

1. Juli 1955 - 31. Dezember 1962

67 Jahre

1. Januar 1963

1. Januar 1967

68

68 + (abhängig von zukünftigen Rentenanpassungen)

Wenn Sie kein dänischer Staatsbürger sind, gilt grundsätzlich für den Bezug einer dänischen staatlichen Rente, dass Sie Staatsbürger eines anderen EU/EWR-Staates oder der Schweiz sein und über insgesamt mindestens 3 Jahre erworbene Rentenansprüche in einem EU/EWR-Staat oder der Schweiz verfügen müssen, von denen mindestens ein Jahr in Dänemark erworben wurde.

Die lebenslange Zusatzrente (ATP) ist obligatorisch für alle Bürger, die auf dem privaten oder öffentlichen Arbeitsmarkt beschäftigt gewesen sind (siehe hier für mehr Informationen, nur in dänischer Sprache).

Sie zahlen einen Zusatzrentenbeitrag von Ihrem Einkommen, wenn Sie:

  • Arbeitnehmer sind;
  • 16 Jahre alt geworden sind;
  • in Dänemark arbeiten oder von einem dänischen Arbeitgeber für kurzzeitige Arbeit ins Ausland entsendet sind;
  • mindestens 9 Stunden pro Woche arbeiten oder Sozialleistungen (Transfereinkommen) erhalten;
  • Einige wenige Gruppen entscheiden selbst, ob Sie an das Zusatzrentensystem zahlen möchten. Prüfen Sie, von welchen Leistungen Sie ATP-Beiträge zahlen.

Bitte beachten Sie, dass Sie ATP-Beiträge freiwillig selbst zahlen können, wenn Sie:

  • selbstständig sind;
  • vorzeitiges Altersruhegeld der Arbeitslosenversicherung (efterløn) erhalten;
  • Übergangsleistung erhalten;
  • vorgezogene Altersrente für Personen, die einer flexiblen Beschäftigung nachgehen, erhalten;
  • Erwerbsunfähigkeitsrente erhalten (genehmigt vor dem 1. Januar 2003);
  • Teilrente erhalten.

Sie zahlen an das ATP-Zusatzrentensystem, so lange Sie arbeiten, unabhängig von Ihrem Alter - selbst dann, wenn Sie bereits die lebenslange Zusatzrente beziehen.

Worauf habe ich Anspruch und wie beantrage ich dies?

Die öffentliche Altersrente ist eine lebenslange Leistung und besteht aus einem Grundbetrag und einer Zulage. Der Grundbetrag ist für Alleinstehende und in ehelicher Gemeinschaft lebende Paare gleich hoch, wogegen die Höhe der Zulage davon abhängt, ob Sie alleinstehend oder verheiratet sind bzw. einen Lebenspartner haben.

öffentliche Altersrente pro Monat vor Steuern

Für Alleinstehende:

Für Verheiratete/in ehelicher Gemeinschaft Lebende:

Grundbetrag

 6.237 DKK

 6.237 DKK

Zulage

 6.728 DKK

 3.333 DKK

Insgesamt:

 12.965 DKK

 9.570 DKK

Ihre wirtschaftliche Situation hat auch Einfluss auf die Höhe Ihrer öffentlichen Altersrente.

Einkünfte aus Zinsen, individueller Rente oder Arbeitsmarktrente beeinflussen nicht den Grundbetrag, aber er kann reduziert werden, wenn Sie ein Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit von mehr als 322.500 DKK pro Jahr haben.

Sie haben keinen Anspruch auf den Grundbetrag, wenn Ihr jährliches Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit 565.800 DKK übersteigt. Wenn Sie ein hohes Einkommen beziehen, sollten Sie überlegen, Ihre Rente aufzuschieben. Dies kann zu einem Anspruch auf eine höhere Volksrente führen, weil Sie eine Zulage, Wartezulage genannt, nach dem Aufschub erhalten würden.

Ihre Zulage hängt von Ihrem Einkommen und dem Ihres Ehegatten/Lebenspartners ab.

Ihre Zulage wird reduziert bei einem jährlichen Einkommen von:

Sie haben keinen Anspruch auf die Zulage, wenn Ihr jährliches Einkommen folgenden Betrag übersteigt:

Alleinstehender

 71.200 DKK

 332.500 DKK

Verheiratet/in ehelicher Gemeinschaft lebend mit Rentner

142.800 DKK

 392.900 DKK

Verheiratet/in ehelicher Gemeinschaft lebend mit Nicht-Rentner

 142.800 DKK

 267.800 DKK

Bei der Berechnung der Zulage werden die ersten 60.000 DKK nicht berücksichtigt, die Sie durch persönliche Arbeit verdienen.

Bitte beachten Sie, dass sowohl der Grundbetrag als auch die Zulage zu versteuern sind.

Wenn Sie im Ausland wohnen oder gewohnt haben:

Der Betrag kann kleiner ausfallen, wenn Sie ab dem 15. Lebensjahr bis zum Erreichen des Rentenalters zeitweise in anderen EU-/EWR-Staaten oder der Schweiz gewohnt haben. Nach 40-jährigem Aufenthalt in Dänemark, Grönland und den Färöer-Inseln zwischen dem Alter von 15 und 65 Jahren, haben Sie Anspruch auf die volle Grundrente, sonst haben Sie Anspruch auf eine so genannte Teilrente. Sie haben beispielsweise Anspruch auf die Hälfte, wenn Sie 20 Jahre im Lande gewohnt haben.

Hinterbliebenenrente/-hilfe

Wenn Ihr Lebenspartner/Ehegatte stirbt und Empfänger von Alters- oder Erwerbsunfähigkeitsrente war, haben Sie darüber hinaus Anspruch darauf, seine/ihre Altersrente während einer Dauer von 3 Monaten ab dem Tod des Betroffenen ausgezahlt zu bekommen (die so genannte Hinterbliebenenrente). Diese Leistung wird automatisch auf Ihr NemKonto innerhalb dieser 3 Monate überwiesen, danach wird Ihre Rente entsprechend dem Satz für Alleinstehende berechnet.

Wenn Sie keinen Anspruch auf Hinterbliebenenrente und mit Ihrem Ehegatten/Lebenspartner für eine Dauer von 3 Jahren vor dem Todesfall zusammengewohnt haben, können Sie Hinterbliebenenhilfe bei Udbetaling Danmark beantragen. Sie sollten diese spätestens ein halbes Jahr nach dem Todesfall beantragen. Wenn Sie im Ausland wohnen, müssen Sie diese bei Udbetaling Danmark, International Pension, beantragen. Hinterbliebenenhilfe ist ein Pauschalbetrag in Höhe von höchstens 14.677 DKK. Erfahren Sie mehr über Hinterbliebenenhilfe.

Sterbegeld

Sie können Sterbegeld beantragen, wenn der Verstorbene Anspruch auf dänische Krankenversicherung gehabt hätte (wenn er nach Dänemark gezogen wäre oder, wenn er sich hier aufgehalten hätte, hätte der Betroffene Anspruch auf öffentliche Gesundheitsleistungen gehabt). Sie können das Sterbegeld auf borger.dk beantragen. Sie können sich auch an das Bürgeramt Ihrer Gemeinde wenden, sollten Sie keinen Internetzugang haben. Udbetaling Danmark zahlt den Betrag aus.

Das Sterbegeld ist abhängig vom Alter der verstorbenen Person sowie von den Vermögensverhältnissen der verstorbenen Person.

Das Alter der verstorbenen Person

  Sterbegeld

Die verstorbene Person ist unter 18 Jahren

Maximal 9.200 DKK

Die verstorbene Person ist über 18 Jahren

Maximal 11.000 DKK

Die verstorbene Person ist vor dem 1. April 1957 geboren

Mindestens 1.050 DKK

Die verstorbene Person hinterlässt Kinder unter 18Jahren oder Ehegatten

Die verstorbene Person war alleinstehend und hinterlässt keine Kinder unter 18Jahren

Anspruch auf das volle Sterbegeld:

Das Gesamtvermögen der Ehegatten beträgt höchstens 36.700 DKK (danach wird die Leistung gekürzt).

Das Vermögen der verstorbenen Person beträgt höchstens 18.400 DKK (danach wird die Leistung gekürzt).

Das Sterbegeld entfällt:

Das Gesamtvermögen der Ehegatten beträgt mindestens 47.700 DKK.

Das Vermögen beträgt mindestens 29.400 DKK.

Bitte beachten Sie, dass Udbetaling Danmark in der Regel das Sterbegeld erst auszahlt, wenn das Nachlassgericht den Nachlass verwaltet hat. Erhalten Sie mehr Informationen über Sterbegeld.

ATP

Die Leistung, die Sie vom Zusatzrentensystem ATP Livslang Pension erhalten, richtet sich nach der Höhe der entrichteten Beiträge, und nach der Dauer der Mitgliedschaft. Je früher Sie mit den Einzahlungen angefangen haben, desto mehr Zusatzrente erhalten Sie. Auf borger.dk können Sie sich anmelden, um sich einen Überblick über Ihre Renten von ATP zu verschaffen.

Sie erhalten von dem ATP-Zusatzrentensystem ein paar Monate bevor, Sie das Rentenalter erreichen, ein Schreiben. Dieses informiert Sie über die zu erwartende Höhe Ihrer Zusatzrente. Ihre ATP Livslang Pension (Rente) wird automatisch am letzten Banktag des Monats, in dem Sie das öffentliche Rentenalter erreichen, auf Ihr NemKonto überwiesen.

Sofern Sie nicht in Dänemark leben, müssen Sie die ATP Livslang Pension (Rente) beantragen.

Wenn Sie pro Jahr mehr als 2.900 DKK beziehen, erhalten Sie eine monatliche Auszahlung für den Rest Ihres Lebens. Ist die Leistung unter 2.900 DKK pro Jahr, erhalten Sie einen Pauschalbetrag.

Ihr Rentenalter hängt von Ihrem Geburtsdatum ab:

31. Dezember 1953 oder früher

65 Jahre

1. Januar 1954 - 30. Juni 1954

65 ½ Jahre

1. Juli 1954 - 31. Dezember 1954

66 Jahre

1. Januar 1955 - 30. Juni 1955

66 ½ Jahre

1. Januar 1955 - 31. Dezember 1962

67 Jahre

1. Januar 1963

1. Januar 1967 oder später

68

68 + (abhängig von zukünftigen Rentenanpassungen)

Sie können Ihre ATP-Rente bis zum 75. Lebensjahr aufschieben. Sie erhöhen Ihre Rente so um jeden Monat, den Sie sie aufschieben.

Beachten Sie, dass einige Hinterbliebenen Anspruch auf einen Pauschalbetrag von ATP Livslang Pension haben, wenn Sie sterben. Es gibt hierfür jedoch verschiedene Vorschriften, die davon abhängen, ob Ihr Ehegatte, Lebenspartner oder Kinder dies beanspruchen kann/können. Die Auszahlung erfolgt automatisch 3 Wochen nach dem Todesfall. Sofern Sie an Ihrem Todestag nicht in Dänemark wohnhaft sind oder Ihre Hinterbliebenen nicht in Dänemark leben, müssen die Hinterbliebenen den Pauschalbetrag beantragen. Erfahren Sie mehr über Auszahlung bei Todesfall.

Erfahren Sie mehr über ATP Livslang Pension auf borger.dk. Hier finden Sie u. a. Informationen darüber, wie es sich verhält, wenn Sie im Ausland wohnen, sowie Informationen über die jährlichen ATP-Beiträge und die Versteuerung von ATP.

Fachsprache übersetzt

  • Udbetaling Danmark (Vergütung Dänemark) ist eine öffentliche Behörde, die für die Auszahlung vieler öffentlicher Leistungen an die Bürger zuständig ist. Diese Aufgaben wurden früher von den 98 Gemeinden in Dänemark ausgeführt;
  • Borger.dk ist Ihr Zugang zu den Behörden. Hier finden Sie weitere Informationen über Leistungen im Alter und Leistungen für Hinterbliebene;
  • NemKonto (Einfaches Konto) ist ein gewöhnliches Konto, das Sie bereits haben. Sie entscheiden selbst, welches Ihrer Bankkonten Ihr NemKonto sein soll. Die öffentlichen Behörden zahlen an dieses Konto.

Gegebenenfalls auszufüllende Formulare

Selbstbedienung auf borger.dk:

Kennen Sie Ihre Rechte

In den nachstehenden Links erhalten Sie Informationen über Ihre juristischen Rechte. Sie verweisen nicht auf die Webseiten der Europäischen Kommission und vertreten daher nicht die Meinung der Kommission:

Veröffentlichungen und Website der Europäischen Kommission:

Mit wem nehme ich Kontakt auf?

Udbetaling Danmark (Nationale Auszahlungsbehörde)

Kongens Vænge 8

3400 Hillerød

DÄNEMARK

Beskæftigelsesministeriet (Ministerium für Beschäftigung)

Ved Stranden 8
1061 Kopenhagen K
DÄNEMARK
Tel. +45 72205000
Fax +45 33121378
E-Mail:bm@bm.dk

ATP Livslang Pension (Nationales Zusatzrentensystem)

Tel. +45 70128000 Montag-Donnerstag 8.00 - 16.00 Uhr, Freitag 8.00 – 15.30 Uhr

Mehr Informationen erhalten Sie auf borger.dk. Hilfe bezüglich der Selbstbedienung auf borger.dk erhalten Sie telefonisch unter der Nummer 1881 oder +45 70101881.

Sollte Selbstbedienung im Netz für Sie nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an das Bürgeramt Ihrer Kommune. Finden Sie das Bürgeramt Ihrer Kommune.

Seite weiterempfehlen