Beschäftigung, Soziales und Integration

Croatia

Notfall

  • Rufnummer: 112

Hrvatski zavod za zdravstveno osiguranje (kroatische Krankenkasse – HZZO)
(Kroatische Krankenkasse)
Margaretska 3, 10 000 Zagreb
Telefon: +385 1 4806 333


Behandlung, Deckung, Kosten

Ärzte

  • Die Behandlung durch einen Vertragsarzt der kroatischen Krankenkasse (HZZO) ist kostenlos.
  • Für jede Konsultation wird Ihnen eine Pauschalgebühr von 10 HRK berechnet.

Zahnärzte

  • Wenden Sie sich an einen Vertragszahnarzt der kroatischen Krankenkasse (HZZO), denn dort sind notwendige Behandlungen kostenlos.
  • Für jeden Besuch wird Ihnen eine Gebühr von 10 HRK berechnet.

Krankenhausbehandlung

  • In den mit der kroatischen Krankenkasse (HZZO) konventionierten Kliniken ist die Behandlung kostenlos.
  • Sie benötigen allerdings eine ärztliche Überweisung.
  • Bei einem stationären Krankenhausaufenthalt wird Ihnen ein Tagessatz von 100 HRK berechnet. Die Obergrenze für Ihre Eigenbeteiligung beträgt 2 000 HRK.

Verschreibungen

  • Von einem praktischen Arzt verschriebene Medikamente erhalten Sie in einer mit der kroatischen Krankenkasse (HZZO) konventionierten Apotheke.
  • Für jede Verschreibung wird Ihnen eine Rezeptgebühr von 10 HRK berechnet.

Krankenwagen

  • Notwendige Krankentransporte sind gedeckt.

Flugrettung

  • Keine Angaben verfügbar.

Erstattung

  • Eine Erstattung durch die kroatische Krankenkasse ist nicht möglich.
  • Werden Ihnen Behandlungskosten in Rechnung gestellt, so beantragen Sie deren Erstattung nach Ihrer Rückkehr bei Ihrem heimischen Versicherungsträger.

Eigenbeteiligung

Dank der EKVK haben Versicherte aus den EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Anspruch auf Gesundheitsversorgung zu denselben Bedingungen wie kroatische Versicherte.

Dementsprechend werden Ihnen bestimmte Leistungen in Rechnung gestellt, für die auch ein kroatischer Versicherter bezahlen muss (Zuzahlung). Versicherte, die Sachleistungen der Gesundheitsversorgung in Kroatien in Anspruch nehmen, müssen 20 % der Kosten selbst tragen. Die Zuzahlung beträgt jedoch mindestens:

  • 10 HRK für eine Behandlung durch einen praktischen Arzt
  • 100 HRK pro Tag für einen Krankenhausaufenthalt
  • 10 HRK pro Verschreibung
  • 25 HRK für eine Facharztbehandlung
  • 50 HRK für eine über die Erstversorgung hinausgehende Facharztdiagnose
  • 50 HRK für orthopädische und sonstige Hilfsmittel
  • 25 HRK pro Tag für Maßnahmen zur körperlichen Rehabilitation
  • 1 000 HRK für zahntechnische Hilfsmittel
  • 500 HRK für zahntechnische Hilfsmittel für Patienten über 65 Jahre

Dialyse, Sauerstoff-/Chemotherapie

  • Versicherte aus anderen EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz Haben gegen Vorlage der EKVK Zugang zu Dialyse, Sauerstoff- und Chemotherapie.
  • Um diese Behandlungen rasch in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie vor Ihrer Ankunft in Kroatien einen Gesundheitsdienstleister kontaktieren. Vereinbaren bzw. reservieren Sie einen Termin.
  • Bringen Sie die medizinischen Unterlagen mit, aus denen hervorgeht, welche Art von Behandlung Sie benötigen.

Wie beantrage ich eine EKVK?


Wo nimmt man die EKVK an?


Verlust oder Diebstahl der Karte

Kontaktdaten für Inhaber einer in Kroatien ausgestellten EKVK

Bei Verlust Ihrer EKVK wenden Sie sich so bald wie möglich an die nächstgelegene Geschäftsstelle der HZZO.

Weitere Informationen:

ncp-croatia@hzzo.hr

Telefon: +385 1 644 90 90

Keine Nachrichten zum Thema in den letzten sechs Monaten.

Seite weiterempfehlen