REGIOSTARS-Preisen

Mit den REGIOSTARS-Preisen werden die innovativsten regionalen Projekte Europas ausgezeichnet.

 Weitere Extras

 

News

Die Europäische Kommission hat heute die Gewinner der REGIOSTARS-Preise 2020 bekannt gegeben, mit denen die EU-weit besten Projekte im Bereich der Kohäsionspolitik ausgezeichnet werden. In diesem Jahr fand die Verleihung der REGIOSTARS im Rahmen der 18. Europäischen Woche der Regionen und Städte erstmals online statt. Sechs Mitglieder der EU-Kommission richteten die Veranstaltung aus: Elisa Ferreira, EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen, Věra Jourová, Vizepräsidentin für Werte und Transparenz, Mariya Gabriel, Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, Nicolas Schmit, Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Paolo Gentiloni, Kommissar für Wirtschaft, und Virginijus Sinkevičius, Kommissar für Umwelt, Meere und Fischerei. Wie bereits mitgeteilt, sind in diesem Jahr mehr Bewerbungen eingegangen als je zuvor (nämlich 206); außerdem wurden enorm viele Stimmen für den Publikumspreis (33 000) abgegeben.

Elisa Ferreira, EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen, erklärte: „Ganz herzliche Glückwünsche an die besten Projekte im Bereich der EU-Kohäsionspolitik 2020! Die Begünstigten der Projekte sind die wirklichen Stars der Kohäsionspolitik, denn sie setzen unsere Mission in die Tat um: eine gerechtere und von einem größeren Zusammenhalt geprägte EU, in der die Annäherung zwischen den Lebensstandards gewährleistet und das Wohlergehen aller verbessert wird. Die REGIOSTARS-Preise zeigen, dass wir hervorragende Ergebnisse erzielen können, wenn die EU, die Mitgliedstaaten, die Regionen und die Städte zusammenarbeiten und so die EU-Mittel optimal nutzen und die einschlägigen Projekte optimal durchführen.“

Hintergrund

Mit den REGIOSTARS werden in Europa von der EU finanzierte Projekte ausgezeichnet, die Exzellenz und neue Konzepte bei der regionalen Entwicklung hervorbringen. Die Europäische Kommission verleiht die REGIOSTARS-Preise seit 2008. Um anderen Regionen und Projektmanagern in ganz Europa als Inspirationsquelle zu dienen, stehen die teilnehmenden Projekte im Fokus der Kommunikationsaktivitäten auf europäischer Ebene. Jedes Jahr werden Preise in fünf Kategorien sowie ein Publikumspreis vergeben. 

Weitere Informationen

REGIOSTARS-Preise

Finalisten bei den REGIOSTARS 2020

YouTube-Playlist mit den Gewinnern

Mehr Neuigkeiten

Die Europäische Kommission verleiht diese Auszeichnung jedes Jahr an EU-finanzierte Projekte, die Exzellenz beweisen und neue Ansätze in der regionalen Entwicklung vorstellen. Damit auch andere Regionen und Projektmanager in ganz Europa inspiriert werden, stehen die teilnehmenden Projekte im Zentrum der Kommunikationsaktivitäten auf europäischer Ebene.

Themenfokus

Die REGIOSTARS werden in fünf Themenkategorien (Intelligenz, Nachhaltigkeit, integratives Wachstum, Stadtentwicklung und ein Jahresthema) verliehen.

2020 konzentrieren sich die REGIOSTARS auf fünf Bereiche, die für die Zukunft der EU-Regionalpolitik wesentlich sind:

  • Industrieller Wandel für ein intelligentes Europa
  • Kreislaufwirtschaft für ein grünes Europa
  • Kompetenzen und Bildung für ein digitales Europa
  • Engagement der Bürger/innen für den Zusammenhalt in europäischen Städten
  • Jugendförderung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – 30 Jahre Interreg (Thema des Jahres 2020).

Hochrangige Wissenschaftler beurteilen die eingereichten Projektanträge und krönen die Gewinner.

Zusätzlich wählt das Publikum über eine öffentliche Online-Abstimmung ein eigenes Siegerprojekt, das den Publikumspreis erhält.

Weitere Einzelheiten zu den Preiskategorien finden Sie im Leitfaden für Antragsteller PDF en. Clarification endorsement letter PDF en

Wie bewirbt man sich?

Der Leitfaden für Antragsteller enthält alle notwendigen Informationen, um Ihr Projekt zum Sieg zu führen. Neben einer ausführlichen Beschreibung der diesjährigen Preiskategorien, der Teilnahmeberechtigung und der Auswahlkriterien enthält dieser Leitfaden ein praktisches Handbuch, das Sie durch das Verfahren führt. 

Bewerbungen können vom 2. März bis 9. Mai 2020 auf der Online-Bewerbungsplattform eingereicht werden.

Die Gewinner in den fünf Kategorien und der Gewinner des Publikumspreises erhalten ihren wohlverdienten Preis bei der feierlichen REGIOSTARS-Zeremonie, die im Oktober 2020 in Brüssel stattfindet.

206 Beiträge zu REGIOSTARS 2020 eingegangen!

Wählen Sie hier Ihr Lieblingsprojekt: https://regiostarsawards.eu

Eine Jury wählt bis zu fünf Finalisten pro Kategorie aus, die am 9. Juli bekannt gegeben werden. Die nach diesem Datum für die Finalisten abgegebenen Stimmen fließen in die Abstimmung ein, über die der Gewinner des Publikumpreises ermittelt wird.

Die unabhängige Jury hat 25 Finalisten ausgewählt, davon 5 für jede Kategorie des Regiostars-Preises 2020.

Ab heute und bis zum 15. September wird auf der Wettbewerbsplattform für den Öffentlichen Wahlpreis gestimmt: https://regiostarsawards.eu.
Nachstehend finden Sie die Liste der 25 Finalisten, 5 für jede Kategorie (die vollständigen Projektbögen werden in den kommenden Wochen auf Inforegio veröffentlicht):

Industrieller Wandel für ein intelligentes Europa

  • Smart Solar Charging Region Utrecht
  • HyTrEc2- Hydrogen Transport Economy for the North Sea Region 2
  • House of Digitalization
  • METAL 3D INNOVATIONS (Me3DI)
  • ESA BIC Portugal- Promoting the space economy and the European Space Agency incubation program in Centro Region

Kreislaufwirtschaft für ein grünes Europa

  • Take the Cool Food challenge
  • SeRaMCo- Secondary Raw Materials for Concrete Precast Products
  • Fibrenamics Green
  • EcoDesign Circle
  • Blue Circular Economy

Kompetenzen und Bildung für ein digitales Europa

  • E-SCHOOLS, PILOT PROJECT
  • Museums over the borders
  • CYNIC- Cyber security in Innovation and Business Communication
  • Digital Academies for Inclusive Learning
  • Digital platform for remote training

Engagement der Bürger/innen für den Zusammenhalt in europäischen Städten

  • A Jewel in a Poor Neighbourhood
  • Buergerbahnhof-Plagwitz
  • High Five! jugendrechte im quartier
  • SHICC- Sustainable Housing for Inclusive and Cohesive Cities
  • VilaWATT- INNOVATIVE LOCAL PUBLICPRIVATE-CITIZEN PARTNERSHIP FOR ENERGY GOVERNANCE

Jugendförderung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – 30 Jahre Interreg (Thema des Jahres 2020)

  • ENERGY@SCHOOL
  • Time is now for change
  • IEER Interreg Europe
  • DEM KLIMA AUF DER SPUR
  • XBIT- CROSS-BORDER IT NETWORK FOR COMPETITIVENESS, INNOVATION AND ENTREPRENEURSHIP

Kategorie 1: Industrieller Wandel für ein intelligentes Europa

ESA BIC Portugal (PT)

A project based in Portugal’s Centro region has helped entrepreneurs and SMEs generate new business and innovation by supporting their access to and use of space technologies and satellite data. High-tech space-bound solutions are being used to create new products and services in sectors such as transport and logistics, healthcare, agriculture and the environment. In its first five years of operation, the ESA-BIC Portugal project helped to generate more than EUR 11.5 million in sales and turnover, while creating 30 start-ups and around 100 highly skilled jobs.

Mehr zu diesem Projekt


Kategorie 2: Kreislaufwirtschaft für ein grünes Europa

Take the Cool Food challenge (FR-UK)

Food accounts for nearly a fifth of our individual carbon footprints. Although this can be lowered, doing so requires individuals to adopt more sustainable food choices – choices that most people simply don’t know about. But thanks to the Cool Food Challenge, an EU-funded initiative between the UK and France, there’s a fun, interactive way to make smart, sustainable food choices.

Mehr zu diesem Projekt


Kategorie 3: Kompetenzen und Bildung für ein digitales Europa

E-SCHOOLS, PILOT PROJECT (HR)

The e-Schools project aims to increase information and communication technology (ICT) use in primary and secondary education in Croatia by providing ICT equipment and educational tools for schools and teachers. This will enhance teachers' professional development, improve the quality of education and increase students' employability.

Mehr zu diesem Projekt


Kategorie 4: Engagement der Bürger/innen für den Zusammenhalt in europäischen Städten

SHICC - Sustainable Housing for Inclusive and Cohesive Cities (BE - DE - FR - IE - NL - UK)

Europäische Mittel werden eingesetzt, um ein gemeinschaftsorientiertes Modell für Land- und erschwingliche Wohnungslösungen in vier Städten in Belgien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich vorzustellen. Diese Pilotstandorte, die sich derzeit im Bau befinden, sollen untersucht werden, um zu beurteilen, wie nachhaltige und integrative Gemeinschaften anderswo in Europa auf den Weg gebracht werden können. Das Projekt zielt darauf ab, Informationen und Fachwissen für Menschen zugänglich zu machen, die eigene Initiativen ins Leben rufen möchten.

Mehr zu diesem Projekt


Kategorie 5: Jugendförderung für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit – 30 Jahre Interreg (Thema des Jahres 2020)

ENERGY@SCHOOL (AT - DE - HR - HU - IT - PL - SI)

Junge Menschen werden eine entscheidende Rolle beim Übergang Europas zu einem klimaneutralen Kontinent spielen. Energy@School bildete Schülerinnen und Schüler zu „untergeordneten Wächterinnen und Wächtern in Energiefragen“ aus. Dieser Ansatz zur Sensibilisierung führte zu erheblichen Verbesserungen der Energieeffizienz in den teilnehmenden Schulen und kann leicht in anderen Regionen eingeführt werden. Das Projekt hat gezeigt, dass die Übertragung von mehr Verantwortung an die Jugend ebenso wirksam sein kann wie teure Sanierungsmaßnahmen.

Mehr zu diesem Projekt


User-Abstimmung

Time is now for change (LT - PL)

Working with and supporting at-risk youth is never an easy task. Doing so across borders is even more challenging. But thanks to the cooperation and coordinated programming facilitated by the EU-funded Time is Now for Change project, the Polish-Lithuanian cross-border region has succeeded in doing exactly that.

Mehr zu diesem Projekt

Archive