Symbol für das Potenzial der Stadterneuerung

Das mitten in einem heruntergekommenen Bezirk von Dublin errichtete Ballymun Arts and Community Centre mit seiner auffälligen Architektur ist zu einem Wahrzeichen für das Potenzial der Stadterneuerung geworden.

 Weitere Extras

 
Dies war ein Flaggschiffprojekt des URBAN-I-Programms in Irland, das sich auf die Bezirke Ballmun, Finglas und Darndale in North Dublin, West Tallaght und Clondalkin in South-West Dublin und den nördlichen Teil von Cork konzentrierte. Es handelte sich um ein integriertes Projekt, das einen auf lokalen Partnerschaftsvorschlägen basierenden ausgewogenen Mix von Maßnahmen für Wirtschaftsentwicklung, soziale Eingliederung und Umweltschutz umfasste. Das Programm zielte im Wesentlichen darauf ab, die Teilnahme benachteiligter Mitglieder der Zielgemeinschaften an allgemeiner und beruflicher Bildung zu vereinfachen, Wirtschaftsentwicklung zu fördern, den ausgebildeten Personen einen Arbeitsplatz zu beschaffen, die Bereitstellung von Gemeinschaftsinfrastrukturen – etwa Sport- und Freizeiteinrichtungen – zu gewährleisten und die Entfaltung dynamischer und autonomer Gemeinschaften in einem sichtbar verbesserten physischen Umfeld zu unterstützen. In den förderfähigen Teilen von Dublin lebten insgesamt 198.500 Einwohner, in dem betreffenden Viertel von Cork 55.600. Die Gesamtkosten des Programms, zu denen die EU 21 Millionen beigetragen hat, beliefen sich auf 28 Millionen. Eines der bedeutsamsten Projekte im Dubliner Teil des Programms war das Ballymun Arts and Community Centre. Dieses Projekt umfasste den Bau eines multifunktionalen Kunst- und Gemeindezentrums, mit einem Theater- und Konferenzsaal mit 240 Sitzen, einer Krippe für 34 Kinder, einer Café-Bar, Aufnahme- und Tanzstudios sowie Büro- und Schulungsräumen, die von lokalen Gruppen angemietet werden können. Heute sind 26 Bewohner des Viertels fest in dem Zentrum beschäftigt. Es liegt im Dubliner Stadtteil Ballymun und macht Sozial-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen für eine Gemeinschaft verfügbar, der der Zugang zu derartigen Einrichtungen bislang versagt war. Das Projekt hat der Gemeinschaft neues Selbstvertrauen gegeben und einen Ort geschaffen, wo sich die Bemühungen um städtische Erneuerung konzentrieren. Das Gebäude ist zu einem Flaggschiffvorhaben für die Wiederbelebung von Ballymum geworden.

Datum des Entwurfs

01/01/2007