In einem deutsch-dänischen Projekt wurden die heilenden Kräfte von Braunalgen erforscht

Das Projekt FucoSan im deutsch-dänischen Grenzgebiet untersuchte, wie ein Wirkstoff der Braunalge in der menschlichen Geweberegeneration, zur Behandlung von Augenkrankheiten und in der Kosmetik eingesetzt werden kann. Die Beteiligung von Unternehmen aus der Region trug dazu bei, die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren sicherzustellen, um Arbeitsplätze zu schaffen, die auf einer nachhaltigen Nutzung der Meeresressourcen basieren.

 Weitere Extras

 
Fucoidan extract samples used during the FucoSan – Health from the sea project. ©FucoSan (2019) Fucoidan extract samples used during the FucoSan – Health from the sea project. ©FucoSan (2019)

" Meerespflanzen verfügen über ungeahnte Kräfte und Wirkungen. Einige solcher positiven Wirkungen wurden sogar durch Zufall entdeckt. Jetzt befasst sich das Projekt FucoSan mit der Erforschung von Braunalgen, die in der Augenheilkunde, der Knochenheilung und der Kosmetik hilfreich sein können. "

Alexa Klettner, Leitung Labor, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Klinik für Ophthalmologie (Augenheilkunde)

Braunalgen aus der Ostsee enthalten eine Vielzahl bioaktiver Inhaltsstoffe, darunter sogenannte Fucoidane (komplexe Kohlenhydrate). Fucoidane verfügen über der Alterung vorbeugende Eigenschaften und können eine abnorme oder übermäßige Bildung von Blutgefäßen in der Netzhaut oder auf der Hornhaut verhindern. Ihre antimikrobiellen Eigenschaften können bei Knocheninfektionen Abhilfe schaffen.

Eine besondere Aufmerksamkeit der Projektpartner erhielt die Frage, wie diese Wirkstoffe bei der Heilung von Knochenbrüchen, in Hautcremes und bei der Behandlung von altersbedingter Makuladegeneration – einer weit verbreiteten Augenerkrankung, die in Deutschland und Dänemark zu den Hauptursachen für Erblindung zählt – eingesetzt werden können. Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften der Fucoidane könnten bei der Behandlung dieser Krankheit von Nutzen sein.

Der Alterung vorbeugende Eigenschaften

Es konnten zwei Fucoidan-Extrakte mit vielversprechenden Eigenschaften für weitere Studien in der Augenheilkunde entdeckt und ein kosmetisches Muster hergestellt werden. In einem Pilotprogramm wurde ein Muster eines natürlichen, der Hautalterung vorbeugenden Pflegeprodukts mit aktivem Fucoidan-Wirkstoff entwickelt. Die antioxidative Wirkung der Fucoidane kann der Hautalterung entgegenwirken.

Ziel des Projektes war es, ökonomisch und ökologisch nachhaltige Verfahren zur Ernte oder Gewinnung von Braunalgen zu erarbeiten.

Die gewonnenen Fucoidane unterscheiden sich jedoch je nach Herkunft, Standort und Art der Algen stark in ihrer Wirkungsweise. Im Projekt wurden verschiedene Algenarten aus unterschiedlichen Regionen, die zu verschiedenen Zeitpunkten geerntet wurden, untersucht.

Die Fucoidane wurden extrahiert und sowohl chemisch als auch biologisch charakterisiert, um die geeignetsten Inhaltsstoffe für verschiedene Anwendungen zu ermitteln. Die Eigenschaften der Fucoidane wurden in einer Datenbank für mögliche Anwendungen dokumentiert.

Interdisziplinäres Projekt

Die Partnerschaft besteht zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen von beiden Seiten der Grenze. Die wissenschaftlichen Partner arbeiten auf den Gebieten der Biologie, Chemie, Augenheilkunde, Pharmazie, Orthopädie und Wirtschaft.

Die Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Wissenschaft und Industrie im Projekt half, an jedem Punkt der Wertschöpfungskette für Innovationen neue Produkte und Verfahren zu erfassen. Im Zuge dessen wurden Marktanalysen durchgeführt und Geschäftsmodelle entwickelt.

Gesamtinvestition und EU-Mittel

Die Gesamtinvestition für das Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ beläuft sich auf 3 636 203 EUR, an der sich der Europäische Fonds für regionale Entwicklung mit 2 183 375 EUR im Rahmen des operationellen Programms „Interreg Deutschland-Dänemark“ für den Programmplanungszeitraum 2014-2020 beteiligt. Die Investition fällt unter die Priorität „grenzüberschreitende Innovation“.

Datum des Entwurfs

19/02/2021