Wichtigste Leistungen der Regionalpolitik

Die aktuellen länderspezifischen Ergebnisse beruhen auf dem Synthesebericht  der Ex-post-Evaluierungen für die Programme der Kohäsionspolitik, die im Programmplanungszeitraum 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Kohäsionsfonds finanziert wurden. Sie zeigen und analysieren die Ergebnisse auf Ebene der Mitgliedstaaten und versuchen, drei wesentliche Fragestellungen zu beantworten:

  • Wie wurden die bereitgestellten Mittel im Mitgliedstaat eingesetzt bzw. wofür wurde das Geld ausgegeben?
  • Welche Ergebnisse wurden erzielt und inwiefern haben sie zu den Zielen der Kohäsionspolitik beigetragen?
  • Welche Lehren sind aus den Erfahrungen in diesem Zeitraum zu ziehen und welche Folgen haben sie in Zukunft für die Kohäsionspolitik? Wie kann die Gestaltung und Durchführung der Politik verbessert und effektiver gestaltet werden?

Bisher konnte die Regionalpolitik im Programmplanungszeitraum 2007-2013 vor allem Folgendes erreichen:

Schaffung von Wachstum und Beschäftigung

Das Einkommen in den ärmsten EU-Regionen ist gestiegen, wobei das Pro-Kopf-BIP in diesen Gebieten von 60,5 % des EU-Durchschnitts im Jahr 2007 auf 62,7 % im Jahr 2010 gestiegen ist.


Geschätzte 1 300 000 neue Arbeitsplätze wurden zwischen 2007 und 2015 geschaffen

View the data

Investitionen in Menschen

2,4 Mio. Teilnehmer an ESF-Aktionen zur Förderung des Zugangs zu Beschäftigung haben innerhalb von sechs Monaten eine Arbeit gefunden (2007-2010).


Rund 15 Millionen ESF-Teilnehmer jährlich

Jedes Jahr nehmen rund 15 Mio. Menschen an tausenden Projekten teil, die vom europäischen Sozialfonds (ESF) europaweit kofinanziert werden.

View the data

Förderung von Unternehmen


356 800 Projekte wurden von KMU mit direkter Investitionsbeihilfe durchgeführt

View the data

Förderung von 141 052 Existenzgründungen.

View the data

Ausbau von Forschung und Innovation


Förderung von 125 668 Forschungsprojekten

View the data

45 371 Kooperationsprojekte gefördert

View the data

Schaffung von 70 900 neuen, langfristigen Forschungsstellen

View the data

Zugang zu Breitbandanschlüssen für weitere 20.6 Millionen EU-Bürger

View the data

Verbesserung der ökologischen Situation


Modernisierte Wasserversorgungssysteme für 15 Millionen Bürger

View the data

Abwasserprojekte für 19.7 Millionen Menschen

View the data

1 650 Km2 sanierte Fläche

View the data

Modernisierung des Verkehrs und der Stromerzeugung


Zusätzliche Stromerzeugungskapazität aus erneuerbaren Energiequellen: 5 309 MW

View the data

Straßen: Neubau von 6 700 Km und Sanierung von 41 189 Km

View the data

 

View the data

Schienen: Neubau von 475 Km und Sanierung von 7 500 Km

View the data

 

View the data

Diese Seite bietet einen Überblick über die bislang wichtigsten Erfolge im Zeitraum 2007-2013 (soweit nicht anders angegeben, beziehen sich die Daten auf den Zeitraum vom 1. Januar 2007 bis 31. Dezember 2014) und zeigt, wie die EU-Kohäsionspolitik dazu beiträgt, die Krise durchzustehen und Wachstum zu schaffen.

Auswirkungen und Ergebnisse für den Zeitraum 2000–2006 finden Sie in den Ex-post-Bewertungen.

Data for research 2007-2013
Cohesion Policy Data

Überschrift: Beispiele für von der EU im Programmplanungszeitraum 2007-2013 kofinanzierte Projekte