Inforegio-Newsroom

 Weitere Extras

 
  • Coronavirus – Reaktion und Wiederaufbau EU-Unterstützung für Zusammenarbeit der Regionen bei innovativen Pilotprojekten

    07/01/2021

    Die Kommission hat die Gewinner einer neuen EU-finanzierten Initiative für interregionale Partnerschaften in vier Bereichen bekannt gegeben: innovative Lösungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus, Kreislaufwirtschaft im Gesundheitswesen, nachhaltiger und digitaler Tourismus sowie Wasserstofftechnologien in CO2-intensiven Regionen. Das Ziel dieser neuen Pilotaktion, die auf den erfolgreichen Erfahrungen mit einer ähnlichen Maßnahme zu inter

    Ungarns ambitionierte Pläne stützen sich auf ein solides Fundament

    25/05/2020

    László Palkovics, Ungarns Minister für Innovation und Technologie, blickt auf den nächsten Programmplanungszeitraum, in dem das Land das Hauptziel verfolgt, die wirtschaftliche und soziale Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.   Was genau möchte Ungarn im Zeitraum 2021-2027 erreichen? Und wo liegen die wichtigsten Investitionsbereiche für diesen Zeitraum? Wir bauen auf den Ergebnissen und Erfahrungen des aktuellen Programmplanungszeitraums auf, wobe

    Im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik fließen Investitionen von über 1,4 Mrd. EUR in grüne Projekte in sieben Mitgliedstaaten

    17/03/2020

    Die Europäische Kommission hat heute ein Investitionspaket im Wert von mehr als 1,4 Mrd. EUR genehmigt; diese EU-Mittel fließen in 14 große Infrastrukturprojekte in sieben Mitgliedstaaten (Kroatien, Tschechien, Ungarn, Polen, Portugal, Rumänien und Spanien). Die Projekte betreffen mehrere Schlüsselbereiche wie Umwelt, Gesundheit, Verkehr und Energie für ein intelligenteres Europa mit geringerem CO2-Ausstoß. Sie stellen eine massive Investition zur

    Wichtigste Leistungen der Kohäsionspolitik im Zeitraum 2014-2020

    26/09/2019

    Eine neue Darstellung der wichtigsten Leistungen der Kohäsionspolitik 2014–2020 ist ab sofort verfügbar.  Die Fortschritte in wichtigen Zielen der Kohäsionspolitik in der Rubrik „Ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Europa“ werden auf der Grundlage von Überwachungsdaten aus den Mitgliedsstaaten dargestellt.  Die zu erreichenden Ziele werden in einen größeren Zusammenhang gestellt, während die Grafiken (mit Unterstüt

    Panorama 68: Nordwesten Rumäniens auf dem richtigen Weg

    04/04/2019

    In der Frühlingsausgabe des Magazins Panorama, das jetzt zum Download bereit steht, wird ein breites Spektrum an Themen behandelt – von städtischen Fragen bis hin zu Themen aus den Bereichen Kultur und industrieller Wandel. Wir haben ein exklusives Interview mit Kommissarin Corina Creţu geführt, in dem sie auf die vergangenen vier Jahre und die Errungenschaften der Kohäsionspolitik in dieser Zeit zurückblickt. Unser regionaler Schwerpunkt liegt diesmal im Nordweste

    Kommission verabschiedet Investitionspaket über 4 Mrd. EUR für Infrastrukturprojekte in zehn Mitgliedstaaten

    02/04/2019

    Im Zuge des heutigen Beschlusses werden im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik Mittel in Höhe von 4 Mrd. EUR in 25 große Infrastrukturprojekte in zehn Mitgliedstaaten investiert:   Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Italien, Malta, Polen, Portugal, Rumänien, Tschechien und Ungarn. Die Vorhaben decken eine Vielzahl von Bereichen ab: Gesundheit, Verkehr, Forschung, Umwelt und Energie. In Kombination mit der nationalen Kofinanzierung belaufen sich die Investit

    Europäische Struktur- und Investitionsfonds: Bereits 405 Mrd. EUR für die Realwirtschaft Europas

    19/12/2018

    In einem heute veröffentlichten Bericht wurden die wichtigsten im Rahmen der fünf europäischen Struktur- und Investitionsfonds in der ersten Hälfte des EU-Haushaltszeitraums 2014-2020 erzielten Ergebnisse vorgestellt. Bis Oktober 2018 wurden fast zwei Drittel der Haushaltsmittel für die europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds) für den Zeitraum 2014–2020 für konkrete Projekte gebunden. Bis Ende 2017 erhielten 1 Mio. Unternehmen &n

    Umweltfreundlichere Fernwärme in Ilmenau

    24/10/2018

    Ziel eines aus dem EFRE geförderten Projekts in Ilmenau ist die Optimierung des städtischen Wärmenetzes durch eine Minimierung der Wärmeverluste beim Transport in unterirdisch verlegten Rohren. Das Projekt baut auf der integrierten kommunalen Strategie und den Klimaschutzkonzepten von Ilmenau auf. 2013 verabschiedete die Stadt ein Fernwärmegesetz für Bereiche mit hoher Bevölkerungsdichte. Seitdem nutzt die Stadt umweltfreundliche Wärme mit einem hohem Ante

  •  Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  •  Nächste Seite