Panorama 68: Nordwesten Rumäniens auf dem richtigen Weg

 Weitere Extras

 
04/04/2019

In der Frühlingsausgabe des Magazins Panorama, das jetzt zum Download bereit steht, wird ein breites Spektrum an Themen behandelt – von städtischen Fragen bis hin zu Themen aus den Bereichen Kultur und industrieller Wandel.

Wir haben ein exklusives Interview mit Kommissarin Corina Creţu geführt, in dem sie auf die vergangenen vier Jahre und die Errungenschaften der Kohäsionspolitik in dieser Zeit zurückblickt. Unser regionaler Schwerpunkt liegt diesmal im Nordwesten Rumäniens und wird durch eine Auswahl an Projekten und Kommentaren von Emil Boc, Bürgermeister von Cluj-Napoca, und Marcel Ioan Boloş, Leiter des Ministeriums für regionale Entwicklung, ergänzt. Darüber hinaus gehen wir auf die Ergebnisse eines kürzlich von URBACT veröffentlichten Berichts ein, in dem aufgezeigt wird, wie städtische Behörden zur Gleichstellung von Männern und Frauen in einer Vielzahl von Bereichen beitragen können, und beleuchten, wie die Initiative „Saubere Energie für die Inseln in der EU“ diesen dabei hilft, ihre eigene nachhaltige Energie zu erzeugen.

In der Rubrik „Mit eigenen Worten“ erfahren wir Neuigkeiten aus Tschechien und der Region Kujawien-Pommern in Polen. Zudem erzählen uns junge Menschen von ihren Erfahrungen mit dem Medienprogramm Youth4Regions. Darüber hinaus werfen wir einen Blick hinter die Kulissen einer regelmäßigen nationalen Fernsehsendung in Estland, in der die Vorteile der Kohäsionspolitik dargelegt wurden.

Außerdem erfahren wir, wie die Interreg-Programme die Bemühungen Südkoreas um Zusammenarbeit mit seinen Nachbarländern gestärkt haben, analysieren die Verbreitung von Populismus und Europaskepsis, und auch unsere regelmäßigen Rubriken zu Finanzinstrumenten und Erkenntnissen aus dem Offenen Datenportal sind wieder enthalten. Die Rubrik „Projekte“ führt uns nach Polen, Italien und in die Niederlande.

Panorama 68: North-West Romania going in the right direction

News