Panorama 60: Bulgarien und Rumänien feiern zehnjährige Zugehörigkeit zur EU

 Weitere Extras

 
01/06/2017

Unsere erste Ausgabe 2017 gibt gleich doppelt Anlass zum Feiern – 10 Jahre ist es her, dass Bulgarien und Rumänien der EU beigetreten sind. Vieles hat sich seither verändert. Panorama nimmt genauer unter die Lupe, wie die beiden Länder und ihre Bürger davon profitiert haben, Teil der Union zu sein. In unserem Hintergrundartikel steht Westgriechenland im Mittelpunkt. Diese Region mit enormem Potenzial wird im Rahmen der Kohäsionspolitik durch die Einführung einer Strategie für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum unterstützt.

Ein neuer Bericht zeigt, dass Länder zusammenarbeiten müssen, um globale Herausforderungen zu bewältigen, die nicht an Grenzen haltmachen. Vier makroregionale Strategien erzielen vor Ort Wirkung, indem sie EU- und Nicht-EU-Ländern dabei helfen, ihre Anstrengungen bei bereichsübergreifenden Fragen zu bündeln.

In unserem Interview mit Dr. Ian Borg, dem maltesischen parlamentarischen Staatssekretär für die EU-Präsidentschaft 2017 und EU-Finanzmittel, beleuchten wir, wie das Land mit der Präsidentschaft zurechtkommt und von kohäsionspolitischer Unterstützung profitiert.

In einem weiteren Artikel geht es um die neue, gestraffte Überprüfung von Großprojekten und um Einzelheiten dazu, wie Polen die sich durch EU-Mittel bietenden Investitionsmöglichkeiten ausschöpft.

Die Rubrik „Mit eigenen Worten“ enthält Beiträge aus Dänemark, Estland, Lettland und der Region Südliche Ägäis. Die Bilderstrecke illustriert Projekte, die in den drei Regionen Belgiens umgesetzt werden.

Panorama 60: Bulgarien und Rumänien feiern zehnjährige Zugehörigkeit zur EU 

News