Für eine bürgernähere EU: Kommission startet erste „Europe in My Region“-Kampagne

 Weitere Extras

 
29/04/2016

Die Europäische Kommission gibt heute den Startschuss für die erste EU-weite Kommunikationskampagne Europe in My Region, mit der Bürger dazu angeregt werden sollen, mehr über EU-finanzierte Projekte in Europa zu erfahren.

Die von der Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung der Kommission mit Unterstützung seitens der Vertretungen der Kommission und der Verwaltungsbehörden organisierte Kampagne „Europe in My Region“ läuft vom 29. April bis zum 11. Juni in 23 EU-Ländern. Geplant sind über 1200 Veranstaltungen und Aktivitäten, an denen voraussichtlich mehrere tausend Bürger teilnehmen werden.

Den Kern von „Europe in My Region“ bilden vier Initiativen: die Offenen EU-Projekttage, eine Schatzsuche, ein Fotowettbewerb und eine Blogging-Kampagne. Ziel all dieser Aktivitäten ist es, Bürger dazu anzuregen, sich EU-finanzierte Projekte aus der Nähe anzuschauen und Bilder und Erfahrungen über soziale Medien zu teilen.

Im Rahmen der Offenen EU-Projekttage im Mai stellen Begünstigte von EU-Mitteln den Bürgern ihre Projekte vor. Einen Überblick über die Projektstandorte wird eine Online-Karte bieten. Darüber hinaus werden die Bürger zur Teilnahme an einer Schatzsuche eingeladen. In 18 EU-Ländern und insgesamt 45 Regionen sind im Zusammenhang mit den EU-finanzierten Projekten „Schätze“ versteckt, die bei der Lösung des zugehörigen Online-Preisrätsels helfen.

Die fünfte Ausgabe des Facebook-Fotowettbewerbs (2. Mai bis 28. August) rückt Projekte in den Fokus, die einen echten Unterschied in lokalen Gemeinschaften machen. Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen die Bürger ein Foto von einem EU-finanzierten Projekt einsenden. Das Bild muss die EU-Flagge sowie einen Nachweis dafür, dass das Projekt EU-finanziert wird (z. B. eine Hinweistafel), zeigen. Als Preise für die drei besten Einsendungen winken ein Fotografiekurs mit einem professionellen Fotografen und eine Reise nach Brüssel.

Und last but not least werden die talentiertesten Blogger zu lokalen Projekten nach Brüssel eingeladen, um dort am Medienprogramm der „European Week of Regions & Cities“ (10.-13. Oktober 2016) teilzunehmen.

Weitere Informationen:
Europe in My Region

Twitter: @EU_Regional @CorinaCretuEU #EUinmyregion

News