EU-Kohäsionspolitik trägt zu Beschäftigung und Wachstum in Europa bei

 Weitere Extras

 
Available languages : German English French
Period : 2007-2013
Date : 19/07/2013

Die Kommission hat ein Hintergrunddokument zur Rolle der Kohäsionspolitik bei der Förderung von Beschäftigung und Wachstum herausgegeben.

Die Kohäsionspolitik der Union, die mit 346 Mrd. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Kohäsionsfonds finanziert wird, repräsentiert 35 % des Haushalts der Union im Zeitraum 2007-2013. Die Kohäsionspolitik macht, zusammen mit der von den Mitgliedstaaten getragenen Kofinanzierung, einen sehr beträchtlichen Teil der öffentlichen Investitionen in Europa aus. Als Teil des grundlegenden wirtschaftspolitischen Pakets, das makroökonomische und Haushaltsstabilität, Strukturreformen und wachstumsfördernde Maßnahmen beinhaltet, trägt die Kohäsionspolitik wesentlich zu Investitionen in Beschäftigung und Wachstum in Europa bei.

Die Politik liefert nun bedeutende Ergebnisse. Insbesondere KMU, wirtschaftliche Unterstützung und Innovation für das Wachstum sind in allen Mitgliedstaaten Hauptinvestitionsbereiche, die von den Strukturfonds und namentlich vom EFRE gefördert wird. KMU und andere Unternehmen profitieren sowohl von direkten betrieblichen Investitionen als auch von Aufträgen und Dienstleistungen, die mit Geldern aus der EU-Kohäsionspolitik finanziert werden.

Der kommende Programmplanungszeitraum 2014-2020 wird die Kohärenz zwischen den Investitionsprioritäten und den Prioritäten für Strukturreformen sowie der Notwendigkeit der Förderung von Wachstum und Beschäftigung, um Fortschritte in Richtung der Ziele der Strategie Europa 2020 zu erzielen, weiter stärken.

Publications