Manifest für junge Menschen von jungen Menschen zur Gestaltung der Politik der europäischen Zusammenarbeit

 Weitere Extras

 

Beteiligung junger Europäer/innen an der zukünftigen Europäischen territorialen Zusammenarbeit

Im Jahr 2020 wird das 30-jährige Bestehen von „Interreg“ begangen, dem Vorzeigeprojekt der EU auf dem Gebiet der Zusammenarbeit. Mit seinem kooperativen Geist trägt dieses Projekt seit 30 Jahren erfolgreich dazu bei, die Grenzen Europas in Chancen zu verwandeln. Die drei übergeordneten Themen der Feierlichkeiten anlässlich dieser 30-jährigen Erfolgsgeschichte sind „Nachbarn“, „Grünes“ und „Jugend“.

Als eines der drei Hauptthemen der InterregKampagne anlässlich des 30-jährigen Bestehens soll das Thema „Jugend“ zeigen, dass junge Menschen zwar bereits Teil der Europäischen territorialen Zusammenarbeit (ETZ) sind, dass diesbezüglich jedoch noch viel mehr getan werden kann und muss. Wie? Indem Ideen und Wünsche junger Menschen dazu gesammelt werden, wie die territoriale Zusammenarbeit so verbessert werden könnte, dass sich die jungen Generationen von den hochrangigen Entscheidungsträger/innen der EU verstanden fühlen.

Diese demokratische, speziell auf junge Menschen ausgerichtete Vorgehensweise ist gerade im Jahr 2020 hochaktuell, nicht nur da wir in diesem Jahr das 30-jährige Bestehen von Interreg feiern, sondern auch weil es sich um ein Jahr der politischen Veränderung zwischen zwei EUHaushaltsperioden (2014–2020 und 2021–2027) handelt. Deshalb ist das Jahr 2020 genau der richtige Zeitpunkt, um Meinungen zu äußern und so Einfluss auf die Politikgestaltung und projektbasierte Umsetzung von Interreg zu nehmen.

Dieses Manifest beschreibt die Ideen junger Menschen zu Interreg und insbesondere dazu, wie das Programm ihren Erwartungen besser gerecht werden könnte. Es richtet sich vor allem an politische Entscheidungsträger/ innen auf EU-Ebene sowie auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene, an die Interreg-Verwaltungsbehörden, die Begünstigten der Projekte sowie an Organisationen, die sich für die Gestaltung der EU-Kohäsionspolitik – insbesondere Interreg –, die Jugend, die Bürgerbeteiligung und die demokratische Teilhabe interessieren. InterregVerwaltungsbehörden, die Begünstigten der Projekte sowie an Organisationen, die sich für die Gestaltung der EU-Kohäsionspolitik – insbesondere Interreg –, die Jugend, die Bürgerbeteiligung und die demokratische Teilhabe interessieren.

Die hier vorgestellten Ideen wurden von Beschäftigten der Europäischen Kommission durch gezielte Erhebungen, Umfragen und Online- Gruppendiskussionen mit jungen Menschen aus ganz Europa (d. h. aus der EU sowie aus den Regionen in äußerster Randlage und den Nachbarländern) gesammelt. Das Manifest wurde der EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen, Elisa Ferreira, und dem deutschen EURatsvorsitz bei der Interreg-Jahresveranstaltung am 15. Oktober 2020 im Rahmen des speziellen Jugenddialogs in Anwesenheit einiger junger Menschen, die einen Beitrag zum Manifest geleistet haben, überreicht. Ziel ist es, die Reaktionen der obersten Entscheidungsträger/innen der EU auf das Manifest zu diskutieren und zu hören.

More information :

Interreg 30 Years

Publications