Registrierung von Einrichtungen

Registrierung von Einrichtungen 

Einrichtungen, die an Erasmus+ teilnehmen möchten, müssen sich erst registrieren. 

Dabei ist ausschlaggebend, ob die jeweilige Aktion von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) oder von einer Nationalagentur verwaltet wird (siehe Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen auf der Erasmus+-Website).

Von der Exekutivagentur verwaltete Aktionen

Portal mit Finanzierungsmöglichkeiten und Ausschreibungen

Auf dem Portal Funding & tender opportunities müssen Sie sich registrieren, wenn Sie an Aktionen teilnehmen möchten, die von der Exekutivagentur verwaltet werden.

Nach der Registrierung erhalten Sie einen 9-stelligen Teilnehmercode (PIC), der in allen weiteren Kontakten zur Exekutivagentur als eindeutige Kennung Ihrer Einrichtung dient.

Für die Anmeldung beim Portal müssen Sie ein EU Login-Benutzerkonto einrichten.

Wie Sie das Portal nutzen, erfahren Sie im Online-Handbuch des Portals. 

Von den Nationalagenturen verwaltete Aktionen

Plattform für Erasmus+ und das Europäische Solidaritätskorps

Für Aktionen, die von den Nationalagenturen verwaltet werden, müssen Sie sich auf der Plattform für Erasmus+ und das Europäische Solidaritätskorps registrieren.

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Kennung (ID), die Sie bei der Beantragung einer Akkreditierung oder Finanzhilfe verwenden können.

Vor der Registrierung müssen Sie erst ein EU-Login-Konto einrichten.

Wie Sie die Plattform nutzen, erfahren Sie in der Online-Hilfe des Portals.

Teile diese Seite