Inhaltsverzeichnis
Suche im Leitfaden

Erasmus+ Darlehen für Masterabschlüsse

Studierende an Hochschulen, die in einem anderen Programmland einen vollen Studiengang auf Master-Niveau abschließen möchten, können unter Umständen ein von der EU besichertes Darlehen als Beitrag zu ihren Kosten beantragen.

Erasmus+-Darlehen für Masterabschlüsse ermöglichen potenziellen Studierenden im Masterstudiengang den Zugang zu Darlehen oder Stundung der Studiengebühren und Wohnkosten (bereitgestellt von teilnehmenden Banken oder Universitäten und besichert von der EU über deren Partner, den Europäischen Investitionsfonds) zur Unterstützung ihrer Auslandsstudien während der Laufzeit des Erasmus+-Programms. Mit der Zuweisung aus dem EU-Haushalt wird eine Hebelwirkung angestrebt, sodass ein Mehrfaches an Finanzmitteln aus dem Bankensektor oder von Hochschuleinrichtungen für Darlehen (oder gleichwertige Dienstleistungen) an mobile Master-Studierende mobilisiert wird.

Diese Strategie wurde 2015 eingeführt. Erasmus+ Darlehen für Masterabschlüsse werden schrittweise im Laufe der Jahre in immer mehr Ländern immer mehr Studierenden zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Strategie und über beteiligte Finanzinstitute finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission: https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/node/11_de

Beträge und Gegenstand der Darlehen

Die Darlehen betragen bis 12 000 EUR für einen einjährigen Master-Studiengang und bis 18 000 EUR für bis zwei Jahre dauernde Master-Studiengänge und können Lebenshaltung, Studiengebühren und sonstige Studienkosten in jedem der 34 Erasmus+-Programmländer abdecken.

Zu den wichtigsten sozialen Absicherungen zählen: keine vom Studierenden oder dessen Eltern zu stellende Sicherheit, günstige Zinssätze, günstige Rückzahlungsbedingungen.

Förderkriterien

Um einen Antrag stellen zu können, müssen Studierende:

  • in einem der Erasmus+-Programmländer ansässig sein;
  • ein erstes Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen haben (Bachelor oder gleichwertig);
  • für einen weiterführenden Studiengang (Master oder gleichwertig) an einer anerkannten Hochschuleinrichtung, die über eine Erasmus-Charta für die Hochschulbildung (ECHE) verfügt, angenommen worden sein.
  • Der Master-Abschluss (oder gleichwertige Abschluss), deren Erwerb sie beabsichtigen, muss: 
  • in einem anderen Land als ihrem Wohnsitzland und dem Land, in dem sie ihren Bachelor-Abschluss (oder gleichwertigen, zum Zugang zum Master-Studiengang berechtigenden Abschluss) erwarben, erteilt werden;
  • ein Vollstudiengang sein, der zu einem Master- oder gleichwertigen Abschluss führt.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Direkt bei teilnehmenden Banken, Hochschuleinrichtungen oder Unternehmen, die Darlehen an Studierende vergeben