Inhaltsverzeichnis
Suche im Leitfaden

Abkürzungen und Akronyme

  • GD EAC: Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur
  • EACEA: Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (Educational, Audiovisual & Culture Executive Agency)
  • ECHE: Erasmus-Charta für die Hochschulbildung (Erasmus Charter for Higher Education)
  • ECTS: Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (European Credit Transfer and Accumulation System)
  • ECVET: Europäisches Leistungspunktesystem für die Berufsbildung (European Credit System for Vocational Education and Training)
  • EHEA: Europäischer Hochschulraum
  • EIB: Europäische Investitionsbank
  • ELL: Europäisches Sprachensiegel (European Language Label)
  • EP: Europäisches Parlament
  • EPALE: Elektronische Plattform für Erwachsenenbildung in Europa (Electronic Platform for Adult Learning in Europe)
  • EQAR: Europäisches Register für Qualitätssicherung in der Hochschulbildung (European Quality Assurance Register)
  • EQAVET: Europäischer Bezugsrahmen für die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung (European Quality Assurance in Vocational Education and Training)
  • EQF: Europäischer Qualifikationsrahmen
  • ESCO: Europäische Klassifizierung für Fähigkeiten/Kompetenzen, Qualifikationen und Berufe (European Skills, Competences, Qualifications & Occupations)
  • EU: Europäische Union
  • HO: Haushaltsordnung
  • HEI: Hochschuleinrichtung (Higher education institution)
  • HERE: Expertengruppe für die Hochschulreform (Higher Education Reform Experts)
  • IKT: Informations- und Kommunikationstechnologie
  • ISP: Intensiv-Studienprogramm
  • EMJMD: Gemeinsame Erasmus Mundus Masterabschlüsse (Erasmus Mundus Joint Master Degree)
  • NA: Nationale Agentur
  • NARIC: Nationales Informationszentrum zur Anerkennung von Hochschulabschlüssen (National Academic Recognition Information Centre) bzw. Netz nationaler Informationszentren zur Anerkennung von Hochschulabschlüssen (NARIC-Netz)
  • NEO: Nationales Erasmus+-Büro
  • NQR: Nationaler Qualifizierungsrahmen
  • OECD: Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Organisation of Economic Cooperation and Development)
  • OER: Freie Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources)
  • OMK: Offene Methode der Koordinierung
  • PIC: Programm-Identifikations-Code (PIC = Participant Identification Code); in diesem Leitfaden auch kurz „Teilnehmercode“
  • URF: Einheitliches Registrierungssystem (Unique Registration Facility)
  • VET: Berufliche Aus- und Weiterbildung (Vocational Education and Training)