Sportaktionen

Erasmus+-Sportaktionen fördern die Beteiligung an sportlichen und körperlichen Aktivitäten und ehrenamtliches Engagement.

Sie dienen der Bewältigung gesellschaftlicher und sportbezogener Herausforderungen. Den Organisationen stehen im Rahmen von drei Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen Möglichkeiten offen, in denen es um die Bewältigung dieser Herausforderungen geht.

Maßnahmen

Kooperationspartnerschaften

Kooperationspartnerschaften wurden mit dem Ziel konzipiert, Organisationen darin zu unterstützen, gemeinsame Aktivitäten zur Förderung (unter anderem) des Sports und der körperlichen Betätigung, zur Sicherung der Integrität des Sports (durch Bekämpfung von Doping oder Spielabsprachen), zur Förderung von dualen Karrieren von Sportlerinnen und Sportlern und zur Förderung des verantwortungsvollen Handelns, der Toleranz und der sozialen Eingliederung zu entwickeln und durchzuführen.

Mehr erfahren und Antrag stellen

Kleinere Partnerschaften

Kleinere Partnerschaften wurden für Basisorganisationen, weniger erfahrene Organisationen und neue Programmteilnehmer konzipiert. Sie unterscheiden sich durch vereinfachte Verwaltungsanforderungen, geringere Finanzhilfen und kürzere Laufzeiten von den Kooperationspartnerschaften.

Mehr erfahren und Antrag stellen

Gemeinnützige europäische Sportveranstaltungen

Gemeinnützige europäische Sportveranstaltungen dienen der Förderung der Beteiligung an Sport und körperlicher Betätigung, der Förderung von ehrenamtlichem Engagement im Sport, der Umsetzung von EU-Strategien für soziale Eingliederung durch Sport sowie der Bekämpfung von Diskriminierung.

Mehr erfahren und Antrag stellen

In Verbindung stehende Nachrichten und Ereignisse

Teile diese Seite