Schulbildung

Überblick

Erasmus+ unterstützt Lehraufenthalte an Schulen im Ausland für Fachleute im Bereich Vor-, Grund- und Sekundarschule.

Wenn Sie im Ausland unterrichten, weitet sich Ihr Blickwinkel für Bildung, tauschen Sie Wissen mit Kolleginnen und Kollegen in einem anderen Land aus und nehmen Sie nachahmenswerte Lehrmethoden mit nach Hause.

All dies können Sie durch einen Austausch zwischen Schulen in Erasmus+-Programmländern erfahren.

Dauer

Ein Lehraufenthalt dauert mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate. An- und Abreise sind dabei nicht einbezogen.

Bedingungen

Wenn Sie mit Erasmus+ im Ausland Unterricht geben wollen, muss Ihre Schule die Teilnahme an einem Mobilitätsprojekt für die Schulbildung beantragen.  Das Mobilitätsprojekt muss im Rahmen eines europäischen Entwicklungsplans für die Schule durchgeführt werden und den wichtigen Entwicklungsbedürfnissen Rechnung tragen. Ihre Auslandserfahrung soll in Ihrer schulischen Einrichtung sowohl offiziell anerkannt als auch mit den Kolleginnen und Kollegen geteilt werden.

Finanzielle Unterstützung

Die EU-Zuschüsse werden an Ihre koordinierende Organisation (Ihre Schule oder der Konsortiumkoordinator) ausgezahlt und sollten Ihre Reise- und Aufenthaltskosten während Ihres Auslandsaufenthalts sowie organisatorische Unterstützung für die teilnehmenden Organisationen decken.

Antragstellung

Sie können als Einzelperson nicht direkt einen Zuschuss beantragen. Der Antrag muss von Schulen oder von Konsortiumskoordinatoren im Namen von Schulen gestellt werden. Diese wählen dann unter ihren Beschäftigten Kandidatinnen und Kandidaten für Lehrtätigkeiten im Ausland aus.

Die Auswahl sollte fair, transparent und gut dokumentiert sein.

Weitere Informationen

Fragen Sie in Ihrer Schule, ob diese Möglichkeiten auch Ihnen offen stehen.

Auch bei Erasmus+Programme guide as Link"/> selbst finden Sie Näheres dazu:

  • Lesen Sie Teil B für Auswahl- und Vergabekriterien sowie Bestimmungen für die finanzielle Unterstützung.

Die nationalen Agenturen helfen bei Fragen und Bewerbungen.

Das eTwinning ist eine Plattform für Schulen, in der Einzelpersonen, die in einer Schule in Europa tätig sind, kommunizieren, zusammenarbeiten, Projekte entwickeln, Erfahrungen austauschen und Teil der größten Lerngemeinschaft in Europa sein können.

Die Plattform School Education Gateway steht dem Lehrpersonal, Schulen, Fachleuten und anderen offen, die Informationen zu neuesten Entwicklungen, Strategien, Initiativen und Aktivitäten im Bereich schulische Bildung suchen und durch Diskussion und Einsatz mit Kolleginnen und Kollegen ihren Beitrag leisten wollen.

Teile diese Seite