Gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterabschlüsse

Anforderungsprofil

  • Hochschuleinrichtungen in einem Programm- oder Partnerland
  • Anträge erfolgen im Rahmen einer Partnerschaft mit anderen Hochschuleinrichtungen oder Akteuren im Bildungsbereich, die das integrierte gemeinsame Masterprogramm konzipiert haben und durchführen werden.

Dauer: 6 Studienjahre mit mindestens 4 Auflagen des Masterprogramms

Zuschuss je Projekt: max. 5 Mio. EUR

EU-Stipendien für Einzelpersonen: 1 400 EUR monatlich (höchstens 24 Monate)

Gemeinsame Masterabschlüsse im Rahmen von Erasmus Mundus (EMJM)

Bei den gemeinsamen Erasmus-Mundus-Masterstudiengängen handelt es sich um hochrangige, integrierte Studienprogramme auf Master-Ebene. Hochschuleinrichtungen aus unterschiedlichen Ländern konzipieren und führen die Programme im Rahmen internationaler Partnerschaften durch. Auch andere Bildungspartner und/oder Partner außerhalb des Bildungswesens können sich mit spezifischem Fachwissen beteiligen.

Neben diesen Programmen fördert die EU auch hoch begehrte Stipendien für herausragende Studierende aus der ganzen Welt.

Wissenswertes

  • Die Erasmus-Mundus-Masterstudiengänge sind gemeinsam gestaltete und vollständig integrierte akademische Lehrprogramme. EMJM-Anträge müssen vollständig entwickelte, gemeinsame Studienprogramme beinhalten, die nach erfolgreicher Auswahl durchgeführt und weltweit bekannt gemacht werden können.
  • Mindestens drei Hochschuleinrichtungen aus drei verschiedenen Ländern – darunter mindestens zwei Partnerländer – führen das Programm im Rahmen einer Partnerschaft durch.
  • Dauer der EMJM-Studiengänge: 1 bis 2 Studienjahre (60, 90 oder 120 ECTS-Punkte)
  • Das Studium muss mindestens zwei Studienaufenthalte in zwei Ländern umfassen – darunter mindestens ein Programmland. Länder, in denen die Studierenden ihren Wohnsitz haben, sind ausgenommen.
  • Art des Abschlusses: Gemeinsamer Abschluss (empfohlen) oder Mehrfachabschluss

Antragstellung und weitere Informationen

Fördermöglichkeiten für 2021-2027 und Informationen zur Antragstellung werden auf dem Förder- und Ausschreibungsportal „Funding & Tender Opportunities“ der Kommission veröffentlicht.

Fördermöglichkeiten

Näheres zu den Fördermöglichkeiten finden Sie auch im Erasmus+-Programmleitfaden.

Weitere Informationen

Teile diese Seite