Jean-Monnet-Aktivitäten

Jean-Monnet-Aktivitäten beinhalten sechs Aktionen, die Spitzenleistungen in Lehre und Forschung im Zusammenhang mit weltweiten EU-Studien fördern sollen.

Ferner soll der Dialog zwischen dem Hochschulbereich und politischen Entscheidungsträgern über die EU-Politik verbessert werden.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der europäischen Integration und der Rolle der EU in einer globalisierten Welt sowie auf der Förderung der aktiven Bürgerschaft und des Dialogs zwischen Völkern und Kulturen.

Aktionen

Module

Kurze Lehrprogramme von mindestens 40 Stunden pro Studienjahr in allgemeinen, spezifischen oder multidisziplinären Teilgebieten des Bereichs EU-Studien

Mehr dazu

Lehrstühle

Lehrstühle für Professorinnen/Professoren mit einer Spezialisierung in EU-Studien von mindestens 90 Stunden Lehrtätigkeit pro Studienjahr

Mehr dazu

Spitzenforschungszentren

Forschungs- und Wissenszentren für EU-Themen

Mehr dazu

Unterstützung für Vereinigungen

Beitrag zur Erforschung des europäischen Integrationsprozesses, Möglichkeiten für auf EU-Studien spezialisierte Professorinnen/Professoren, Lehrkräfte und Forschende

Mehr dazu

Netze

Bildung und Entwicklung von Konsortien im Bereich EU-Studien; Aktivitäten können die Sammlung von Informationen, den Austausch von Verfahren, den Wissensaufbau und die Förderung der europäischen Integration umfassen.

Mehr dazu

Projekte

Unterstützung von Innovationen, Wissensaustausch und Verbreitung von Informationen über die Europäische Union

Mehr dazu