Lernmobilität von Einzelpersonen

Mit den Angeboten zur Lernmobilität soll die Mobilität von Studierenden, Personal, Praktikantinnen/Praktikanten, Auszubildenden, Freiwilligen, Jugendarbeiterinnen/-arbeitern und jungen Menschen gefördert werden.

Aufgabe interessierter Organisationen ist die Durchführung entsprechender Aktivitäten für Einzelpersonen. Der Nutzen für die teilnehmenden Organisationen selbst liegt in einer besseren Befähigung, auf internationaler Ebene zu agieren, besseren Managementstrategien, einer verstärkten Zuweisung von Finanzmitteln und Projekten, einer besseren Vorbereitung, Durchführung und Nachverfolgung von Projekten, in attraktiveren Programmen für Studierende und Personal und der Möglichkeit zur Entwicklung innovativer Projekte mit Partnern aus der ganzen Welt.

Möglichkeiten

Studierende und Personal

Entsendung und Aufnahme von Studierenden und Personal aus teilnehmenden Ländern; Personalmitglieder können im Ausland einer Lehrtätigkeit nachgehen oder sich weiterbilden, Studierende und Doktorandinnen/Doktoranden können einen Teil ihres Studiums oder ein Praktikum im Ausland absolvieren.

Mehr dazu

Lernende und Personal in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Entsendung und Aufnahme von Auszubildenden und Studierenden im Rahmen von berufsbildenden Auslandspraktika; Entsendung von Personal für eine Lehrtätigkeit oder Weiterbildung

Mehr dazu

Lehrkräfte an Schulen

Entsendung und Aufnahme von Personal für eine Lehrtätigkeit oder Weiterbildung

Mehr dazu

Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung

Entsendung und Aufnahme von Personal für eine Lehrtätigkeit oder Weiterbildung; Angebot von Kursen

Mehr dazu

Junge Menschen und Jugendarbeiter/-innen

Projekte für junge Menschen wie Jugendaustausche, die es jungen Menschen ermöglichen, bis zu drei Wochen lang gemeinsam zu leben und zu arbeiten, und Projekte des Europäischen Freiwilligendienstes von bis zu 12 Monaten Dauer. Für Jugendarbeiterinnen und -arbeiter konzentrieren sich die Projekte auf Weiterbildung und Vernetzung.

Mehr dazu

Aktivitäten des Europäischen Freiwilligendienstes im Rahmen von Großereignissen

Unterstützt werden Freiwilligenprojekte mit mindestens 30 Freiwilligen des Europäischen Freiwilligendienstes für unbezahlte Vollzeitarbeit im Ausland von bis zu zwei Monaten Dauer. Die teilnehmenden Organisationen sind für Planung und Verwaltung, Aufenthalt, Unterkunft und Beförderung der Freiwilligen sowie ihre Unterstützung während der gesamten Dauer der Aktivität zuständig.

Mehr dazu

Gemeinsame Erasmus-Mundus-Masterabschlüsse

Hochschuleinrichtungen können gemeinsame Masterstudiengänge anbieten. Die EU unterstützt diese Programme und ermöglicht damit eine vierteljährliche Auswahl von Studierenden.

Mehr dazu

Erasmus+ – Darlehen für Masterstudierende

Förderfähige Finanzintermediäre können unter bestimmten Voraussetzungen Darlehen für Masterstudierende im Ausland bereitstellen.

Mehr dazu

Teile diese Seite