Erasmus+-Freiwilligentätigkeiten

Überblick

Erasmus+-Freiwilligentätigkeiten erleichtern es jungen Menschen, im Ausland an Freiwilligenprojekten teilzunehmen.

Erasmus+ ist eines der Finanzierungsprogramme der EU zur Förderung von Freiwilligentätigkeiten im Rahmen des Europäischen Solidaritätskorps. 

Durch die Zugehörigkeit zum Europäischen Solidaritätskorps sind Sie Teil einer Gemeinschaft gleich gesinnter junger Menschen, die zur Schaffung einer inklusiveren und solidarischeren Gesellschaft beitragen möchten.

Als Freiwillige/r verpflichten Sie sich, für eine Organisation im Ausland zu arbeiten. Die Projekte können vielfältige Aktivitäten in Bereichen wie Jugendarbeit, Kultur, Sozialarbeit oder Umweltschutz umfassen. Ihre Freiwilligenarbeit ist unbezahlt und findet auf Vollzeitbasis statt.

Was Sie bei dieser Arbeit erreicht und gelernt haben, erfährt durch die Jugendpass-Bescheinigung (Youthpass) europaweite Anerkennung. Außerdem erhalten Sie am Ende Ihrer Tätigkeit eine Bescheinigung über die Teilnahme am Europäischen Solidaritätskorps. 

Wenn Sie bereits als Freiwillige/-r an einer Freiwilligenaktivität im Rahmen von Erasmus+ teilnehmen, sollten Sie das Infopaket lesen, in dem erläutert wird, was Sie erwartet und wie es sich mit dem Jugendpass und dem Versicherungsschutz verhält.

Die Online-Sprachhilfe von Erasmus+ kann Ihnen dabei helfen, die Sprache zu lernen, die in Ihrem Freiwilligenprojekt gesprochen wird.

Dauer

Projekte in der Freiwilligenarbeit dauern mindestens zwei Wochen und höchstens ein Jahr.

Erasmus+-Freiwilligentätigkeiten werden in den Erasmus+-Programmländern und den benachbarten Partnerländern angeboten – Sie können also auch außerhalb von Europa Freiwilligenarbeit leisten.

Bedingungen

Für die Registrierung und Teilnahme müssen Sie zwischen 17 und 30 Jahre alt sein. 

Finanzielle Unterstützung

Die Hauptkosten im Zusammenhang mit Ihrem Freiwilligenprojekt sind gedeckt. Dazu gehören Unterkunft, Verpflegung und gegebenenfalls Beförderung vor Ort. Eventuell erhalten Sie auch ein kleines Taschengeld.

Alle Freiwilligen sind während ihres Auslandsaufenthalts versichert.

Bewerbung

Erasmus+ unterstützt das Europäische Solidaritätskorps. Wenn Sie aus einem Erasmus+-Programmland stammen, können Sie sich an Freiwilligentätigkeiten beteiligen, indem Sie sich auf dem Portal des Europäischen Solidaritätskorps registrieren. Nach Ihrer Registrierung können Sie:

  • in der Liste der verfügbaren Stellenangebote für registrierte Teilnehmer nach einem geeigneten Projekt suchen oder
  • abwarten, bis eine Organisation mit einem Angebot an Sie herantritt.

Wenn Sie aus einem Erasmus+-Partnerland stammen, können Sie sich für Erasmus+-Freiwilligentätigkeiten direkt über die Organisation bewerben, die Sie ins Ausland entsendet oder im Gastland aufnimmt und alle praktischen Angelegenheiten regelt. Auf dem Europäischen Jugendportal, der EU-Website für junge Menschen, finden Sie eine Liste der Erasmus+-Freiwilligenorganisationen. Sie können die Liste durchsuchen und Kontakt mit Organisationen aufnehmen, die Sie interessieren könnten, um zu prüfen, ob sie Stellen für Freiwillige anbieten. Bitte beachten Sie, dass manche der aufgelisteten Organisationen derzeit möglicherweise keine neuen Freiwilligen suchen.

Weitere Informationen

Bei Fragen kann Ihnen die nationale Agentur für Erasmus+ in Ihrem Land weiterhelfen. Alternativ dazu können Sie den Dienst Ask a Question auf dem Europäischen Jugendportal nutzen, der Ihre Fragen gerne beantwortet. 

Teile diese Seite