Erasmus+ 2018: Leitfaden und Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen veröffentlicht

Published:
25/10/2017
2,7 Milliarden Euro – mehr als je zuvor – für Projekte in allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport!

Organisationen, die 2018 eine Finanzierung aus dem Programm Erasmus+ – dem EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport – beantragen möchten, können ab heute ihre Finanzhilfeanträge vorbereiten. Hier finden Sie den Programmleitfaden für Erasmus+ mit detaillierten Angaben zur Antragstellung.

Das diesjährige Budget ist gegenüber 2017 um 200 Millionen Euro (8 %) gestiegen.

Wichtigste Änderungen gegenüber 2017:

  • zusätzliche Möglichkeiten für Erasmus+-Studierende zur Teilnahme an Praktika für den Erwerb digitaler Kompetenzen
  • ErasmusPro-Initiative zur Förderung längerer Auslandsaufenthalte von Lernenden in der Berufsbildung im Rahmen entsprechender Mobilitätsprojekte
  • Einführung eines neuen Partnerschaftsformats für Schulaustausche im Rahmen der „strategischen Partnerschaften“ zur Erleichterung des Zugangs der Schulen zu Kooperationsprojekten
  • Wiederaufnahme der „Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten“ in den Programmleitfaden
  • Verbesserung der Finanzierungsvorschriften für die meisten Maßnahmen

Wie bereits 2016 und 2017, wird auch im Leitfaden 2018 besonderer Nachdruck auf die Förderung von Projekten gelegt, die soziale Inklusion, insbesondere von Flüchtlingen sowie Migrantinnen und Migranten, unterstützen und Radikalisierung vorbeugen.

Teile diese Seite