Warum ist das nötig?

Wie in den Abschnitten über die Förderung der Medienbranche und der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgeführt, durchläuft der audiovisuelle Sektor mit dem Vormarsch der Digitaltechnik einen Wandel..

Dabei ergeben sich neue Fragen z. B. im Hinblick auf den Schutz der Rechte des geistigen Eigentums, den Zugang zu Finanzmitteln in einem relativ neuen und sich verändernden Sektor sowie die Sicherstellung der angemessenen Verbreitung von Werken.

Kreatives Europa soll Initiativen fördern, die in der gesamten Branche europaweit eine durchschlagende Wirkung entfalten können und beispielsweise die Förderung einzelner Werke, neuer Kompetenzen und der internationalen Zusammenarbeit in der Branche zum Gegenstand haben.

Fördermöglichkeiten im Unterprogramm MEDIA

Auf der Website der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) finden Sie weitere Informationen zu den im Rahmen des Programms Kreatives Europa bestehenden Fördermöglichkeiten.