Europäische Kooperationsprojekte

Was ist der Zweck?

Kreatives Europa unterstützt grenzüberschreitende Kooperationsprojekte, an denen Kultur- und Kreativorganisationen aus den Programmländern beteiligt sind.

Das Ziel besteht darin, den Zugang zu europäischen Kultur- und Kreativwerken zu erleichtern und Innovation und Kreativität zu fördern.

Was wird unterstützt?

Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte zwischen Kultur- und Kreativorganisationen innerhalb der EU und darüber hinaus. Projekte können sich auf einen oder mehrere Kultur- und Kreativbereiche erstrecken und interdisziplinär sein.

Zwei Arten von Projekten können Fördermittel erhalten:

  • Kleine Kooperationsprojekte (Projektleiter und mindestens zwei weitere Partner)
  • Große Kooperationsprojekte (Projektleiter und mindestens fünf weitere Partner)

Die maximale Dauer beträgt für alle Projekte 48 Monate.

Wer kann teilnehmen?

Bewerben können sich in der Kultur- und Kreativbranche tätige Organisationen. Bewerbungen von Einzelpersonen sind nicht zulässig.

Weitere Informationen zur Teilnahme finden sich in den Leitlinien für die jeweiligen Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen sowie auf der Website der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) und bei den Kreatives Europa-Desks.

Wie kann man sich bewerben?

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Website der EACEA sowie in der Rubrik Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen und bei den Kreatives Europa-Desks.