Die Union von Lublin (Polen)

In der Union von Lublin vereinten sich im Jahr 1569 das Königreich Polen und das Großfürstentum Litauen zum Königreich Polen-Litauen mit einem gemeinsamen Monarchen, einem gemeinsamen Parlament und einer gemeinsamen Währung.

Die Union von Lublin ist ein einzigartiges Beispiel für den demokratischen Zusammenschluss zweier Staaten, in denen unterschiedliche ethnische und religiöse Gruppen friedlich und gleichberechtigt miteinander lebten.