• EQF Home Page Icon

Find information on learning opportunities

This page provides you with information and links to opportunities to learn or study in another EU country. You can scroll down to find all information. You can filter the results by using the filters on the left.

By clicking on the title of a learning opportunity in the search results you will find more detailed information and links.

Find information on learning opportunities

Search results

Search found 185 items
  1. Chemistry and Technology of Materials

    Während des Studiums werden theoretische und praktische Fähigkeiten erworben, um Synthese-, Verarbeitungs- und Charakterisierungsmethoden problem- und zielorientiert anwenden zu können. Es sind das Pflichtmodul Grund und Angleichung zu absolvieren sowie fünf Module (2 an der Universität Wien, 3 an der TU Wien oder umgekehrt), und zwar: Charakterisierung von Materialien; Funktions- und Strukturmaterialien und ihre Anwendungen; Materialklassen und Synthese; Theorie und Grundlagen von Materialien und ihre Eigenschaften; und Werkstoffmechanik und Werkstoffverarbeitung. Das Studium wird mit der Diplomprüfung und der Diplomarbeit abgeschlossen. ...

    Provider NameTechnische Universität Wien (gemeinsam mit der Universität Wien)

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  2. Molecular Biology

    Das Studium der Molekularbiologie befasst sich mit der Struktur, Biosynthese und Funktionen von DNA und RNA. Das Forschungsgebiet bildet dabei eine Schnittstelle zwischen den Disziplinen der Biologie, der Chemie und im ins besonderen der Genetik sowie Biochemie. Die Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiums werden im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren und Übungen abgehalten. Der Fächerkatalog des Studiums der Molekularbiologie setzt sich aus „Allgemeine und Naturwissenschaftliche Grundlagen“, „Grundlagen der Chemie“, „Grundlagen der Biologie“, „Mikrobiologie und Zellbiologie“, „Molekularbiologie und Genetik“, „Biochemie und Biotechnologie“ sowie freien Wahlfächern zusammen. Um das Studium erfolgreich abzuschließen ist eine eigenständige schriftliche Bachelorarbeit über eines in den Lehrveranstaltungen behandelten Themen zu verfassen. Die freien Wahlfächer können aus dem Lehrveranstaltungsangebot aller anerkannten in- und ausländischen Universitäten absolviert werden und dienen der Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten sowohl aus dem eigenen Fach nahe stehenden Gebieten, als auch aus Bereichen von allgemeinem Interesse. ...

    Provider NameTechnische Universität Graz gemeinsam mit der Universität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  3. Molecular Biosciences (JDP) (IP)

    Das Studium Molekulare Biowissenschaften befasst sich mit der Struktur, Biosynthese und Funktionen von DNA und RNA. Das Forschungsgebiet bildet dabei eine Schnittstelle zwischen den Disziplinen der Biologie, der Chemie und im ins besonderen der Genetik sowie Biochemie Das Studium Molekulare Biowissenschaften wird gemeinsam von der Naturwissenschaftlichen Fakultät Salzburg und der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät Linz angeboten. Das Bachelorstudium dient zunächst der Einführung und Berufsvorbildung. Prüfungen sind über die Pflichtfächer sowie freien Lehrveranstaltungen abzulegen und gelten als Bachelorprüfungen. Um das Studium erfolgreich abzuschließen, sind sowohl alle Bachelorprüfungen positiv abzulegen, als auch eine selbstverfasste Bachelorarbeit vorzulegen. Die Auswahl der Pflichtfächer und Lehrveranstaltung, die in jener Arbeit behandelt werden, ist den Studierenden überlassen. ...

    Provider NameUniversität Salzburg gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  4. Chemistry

    Das Fach Chemie befasst sich mit den drei Teilgebieten der Chemie, d.h. der biologischen Chemie, der Materialchemie und der computergestützten Chemie. Im Fach werden die Prinzipien, Gesetze, Techniken und Methoden der Chemie behandelt. Die Prüfungsfächer im Bachelorstudium Chemie umfassen allgemeine und naturwissenschaftliche Grundlagen, Grundlagen der Chemie, analytische Chemie, anorganische Chemie, organische Chemie, physikalische Chemie, Biowissenschaften und technologische Chemie. Die Wahlfächer können entweder aus dem Bereich Chemie und chemische Technologien oder aus dem Bereich Biochemie und Biotechnologie gewählt werden. Die freien Wahlfächer können aus dem Lehrveranstaltungsangebot aller österreichischen Universitäten gewählt werden, empfohlen werden jedoch Fächer wie Mathematik, Projektmanagement, Einführung in die Technikfolgenabschätzung oder Frauen- und Geschlechterforschung. Für den Abschluss des Bachelorstudiums sind die Absolvierung des Prüfungsfaches Projektarbeit für Bachelorarbeiten sowie das Verfassen der Bachelorarbeiten vorgesehen. ...

    Provider NameUniversität Graz gemeinsam mit der TU Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  5. Food Technology and Nutrition

    Im Studium Lebensmitteltechnologie und Ernährung lernen die Studierenden die Technologien der Lebensmittelherstellung und der dazugehörigen Qualitätssicherung kennen. Sie erwerben Kenntnisse über Nahrungsinhaltsstoffe und deren Auswirkungen auf die Gesundheit. Es sind Prüfungen aus folgenden Bereichen zu absolvieren: - Ernährungwissenschaften - Naturwissenschaften - Lebensmitteltechnologie - Allgemeine technische Fächer - Qualitätssicherung ...

    Provider NameFH ÖO Studienbetriebs GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  6. Polymer Technologies and Science (E)

    The master’s degree programme covers substantial basic knowledge in the areas of ”polymer materials and testing“, ”polymer processing“, ”polymer product engineering“, ”polymer chemistry and chemical engineering“, and ”lightweight design/construction“. The regulations for subject examinations and course examinations are described in the study handbook of the JKU. The master's programme in "Polymer Technologies and Science" concludes with a master's examination. The master's examination consists of two parts: The first part is the successful completion of the mandatory subjects and elective subjects according to §§ 4 and 5. The second part of the master's examination is a comprehensive oral exam (2 ECTS credits) conducted by an examination committee. Prior to being admitted to the master's examination students must complete the first part of the master's examination, the master's thesis, the master's thesis seminar and the free electives. The second part of the master's examination starts with a presentation and a defence of the master's thesis, followed by two oral exams. One of the exams concerns the subject defined by the advisor of the master's thesis, the second exam must be chosen by the candidate out of the mandatory subjects listed in § 4 or one of the completed elective subjects listed in § 5. The examination committee consists of three members and is formed by the Vice Rector of Academic Affairs. The candidate may submit a proposal for the committee members. In general, the academic advisor of the maste ...

    Provider NameJohannes Kepler Universität Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  7. Tissue Engineering and Regenerative Medicine (E)

    This programme combines new interdisciplinary fields in biomedical sciences, which aim at the replacement of defective parts in the human body. The possibility to construct functional human tissues such as skin, muscle or bone in the laboratory is one of the great future challenges in medicine. In the third semester students have to do a work placement in the framework of the “Methods of Scientific Research” course. The work placement will be done at a research institute or a research department to gain practical experience for the master's thesis. As a rule this placement lasts five weeks. ...

    Provider NameFachhochschule Technikum Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  8. Space Sciences and Earth from Space

    The degree Programme in Space Sciences and Earth from Space provides students with a technological and natural sciences education in the field of space sciences and its applications in three specialisation subjects which complement each other: “Solar System Physics“, “Satellite Systems“ and “Earth System from Space”. in the dealing with space sciences and the system Earth on a technological and natural sciences basis: “Solar System Physics” enhances the understanding of the physics of the solar system, the planets and their interaction with the solar wind and energy eruptions on the sun (so-called space weather”); essential insights in the field of space plasma physics and physics of the sun and the planets are gained here. “Satellite Systems” covers satellite communication and satellite navigation, which have gained in importance, with applications in disaster prevention and crisis management as well as in telemedicine and telelearning. “Earth Systems from Space” covers the observation of the components of the system Earth (solid earth, oceans, ice masses, atmosphere, etc.) by means of modern satellite technologies and their physical description and numerical modelling. Students can set individual foci by choosing their desired courses from a catalogue of elective courses. The programme concludes with a master’s thesis and a master’s examination. ...

    Provider NameTechnische Universität Graz (gemeinsam mit der Universität Graz)

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  9. Materials Science and Technology

    Das praxisorientierte Studium Werkstoffwissenschaft ist technikbezogen und naturwissenschaftlich ausgerichtet und bietet effiziente Grundlagenforschung im Bereich Werkstoffwissenschaft an. Das Bachelorstudium Werkstoffwissenschaften umfasst die wichtigsten naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen wie Mathematik, Physik, Chemie, Computerwissenschaft und Einführung in die Werkstoffwissenschaft. Aufbauend auf der Basisausbildung folgt eine werkstoffphysikalisch ausgerichtete Fachausbildung in den Kerngebieten der Werkstoffwissenschaft, die metallische und keramische Werkstoffe, Werkstoffe der Elektronik, organische Werkstoffe und Biomaterialien beinhaltet. ...

    Provider NameMontanuniversität Leoben

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  10. Materials Science and Technology

    Das praxisorientierte Studium Werkstoffwissenschaft ist technikbezogen und naturwissenschaftlich ausgerichtet und bietet eine vertiefende Fachausbildung im Bereich der Werkstoffwissenschaft. Für den Abshluss des Masterstudiums ist der Nachweis einer facheinschlägigen Praix von mind. 24 Wochen (Vollzeit) nachzuweisen. ...

    Provider NameMontanuniversität Leoben

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark

Pages