• EQF Home Page Icon

Find information on learning opportunities

This page provides you with information and links to opportunities to learn or study in another EU country. You can scroll down to find all information. You can filter the results by using the filters on the left.

By clicking on the title of a learning opportunity in the search results you will find more detailed information and links.

Find information on learning opportunities

Search results

Search found 9768 items
  1. Construction Management and Civil Engineering

    Wirtschaftsingenieurwesen – Bauingenieurwissenschaften gestaltet die technische Umwelt. Es entwirft, plant, konstruiert, baut und betreibt Bauwerke und ist für die Infrastruktur verantwortlich. Zu den Aufgaben gehört auch das Erstellen von Konzepten, Analysen und Gutachten. Die Arbeit wird deutlich in sichtbaren und nicht sichtbaren Produkten, z.B. Brücken, Kläranlagen. Das Fach besteht aus drei Wahlkatalogen, einem Soft Skills-Katalog, aus Freifächern und aus zwei Masterprojekten. Den ersten Wahlkatalog stellt die allgemeine ergänzende Grundlage dar. Im zweiten Wahlkatalog stehen die fachspezifischen ergänzenden Grundlagen im Vordergrund. Schließlich im dritten Wahlkatalog sind fachspezifische Wahllehrveranstaltungen zu absolvieren. In allen drei Wahlkatalogen gilt das gleiche System, indem aus einer Reihe von Lehrangeboten Lehrveranstaltung frei ausgewählt werden kann. Die Freifächer dienen zur individuellen Schwerpunktsetzung. Es wird empfohlen, Lehrveranstaltungen aus den Gebieten Fremdsprachen, soziale Kompetenz, Technikfolgenabschätzung sowie Frauen- und Geschlechterforschung auszuwählen. Die beiden Masterprojekte sind im Zusammenhang mit zwei Lehrveranstaltungen aus den Katalogen 1, 2 oder 3 an verschiedenen Instituten zu absolvieren. Für den Studienabschluss sind neben der Masterarbeit eine Verteidigung der Masterarbeit inklusive Präsentation und eine Masterprüfung vorgesehen. ...

    Provider NameTechnische Universität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  2. Spatial Planning

    Das Studium Raumplanung und Raumordnung beschäftigt sich mit der Planung des Einsatzes von Instrumenten und Methoden zur Beeinflussung räumlicher Bedingungen unter Berücksichtigung verschiedener Nutzungsansprüche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Das Bachelorstudium „Raumplanung und Raumordnung gliedert sich in die Pflichtfächer „Studieneingangsphase“, „Gemeindeplanung, Städtebau und Stadtgestaltung“, „Mathematik, Statistik, EDV“, „Naturräumliche ökologische Planungsgrundlagen“, „Bebauungsplanung“, „Kommunale Entwicklungsplanung“, „Planungstechnische Grundlagen“, „Regionalplanung und Regionalpolitik“, „Regionalwissenschaftliche Grundlagen“, „Verkehrssystemplanung und Infrastrukturplanung“, „Sozialwissenschaftliche Planungsgrundlagen“, „Wirtschaftswissenschaftliche Planungsgrundlagen“, „Rechtswissenschaftliche Planungsgrundlagen“, und „Seminare zur Raumplanung (Bachelorseminare)“. Zusätzlich sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie bereits vor Abschluss des Studiums praktische Berufserfahrungen in raumplanungsrelevanten Arbeitsgebieten sammeln. Im Rahmen des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen. ...

    Provider NameVienna University of Technology

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  3. Spatial Planning

    Das Studium Raumplanung und Raumordnung beschäftigt sich mit der Planung des Einsatzes von Instrumenten und Methoden zur Beeinflussung räumlicher Bedingungen unter Berücksichtigung verschiedener Nutzungsansprüche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Das Masterstudium „Raumplanung und Raumordnung gliedert sich in die Pflichtfächer „Nachhaltige Stadtentwicklung“, „Planungstheorie“, „Raum- und Umweltverträglichkeit“, „Regional- und Strukturpolitik“, „Prozessgestaltung in der Regionalplanung und Regionalentwicklung“, „Stadt- und Regionalökonomie“, „Standorttheorie und Raumanalyse“, „Verkehrssystemplanung“, „Bau- und Anlagenrecht“, „Landscape Planning“, „Ökonomische Methoden der Projektbewertung“, „Soziale Ungleichheit, Segregation und Integration“, „Projekt 3 (P3)“ und „Verkehrs- und Siedlungsentwicklung“. Zusätzlich sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie bereits vor Abschluss des Studiums praktische Berufserfahrungen in raumplanungsrelevanten Arbeitsgebieten im In- und Ausland sammeln. Im Rahmen des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen und eine kommissionelle Gesamtprüfung bzw. Verteidigung der Masterarbeit abzulegen. ...

    Provider NameVienna University of Technology

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  4. Landscape Architecture and Landscape Planning

    Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur ist eine angewandte Ingenieurwissenschaft auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen, ökologischen und sozio-ökonomischen Kenntnissen. Die Lehre in Österreich stellt die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche der Menschen ins Zentrum der Betrachtungen und versteht sich als der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Studium gliedert sich in einen allgemeinen Pflichtblock, sowie sechs fachspezifische Vertiefungsschwerpunkte: Landschaftsplanung und Freiraumplanung, Landschaftsarchitektur und Landschaftbau, angewandte Naturschutzplanung, Erholungsplanung, Gewässermanagement und Flusslandschaftsplanung, Entwicklung ländlicher Räume. Es steht es den Studierenden frei, sich aus diesem großen Angebot die Lehrveranstaltungen individuell zusammenzustellen oder einen der Vertiefungsschwerpunkte zu wählen. ...

    Provider NameUniversity of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  5. Landscape Architecture and Landscape Planning

    Landscape Architecture and Landscape Planning is an applied engineering science based on and using planning, design, landscape architecture, ecological and socio-economic knowledge. The teaching in Austria puts the needs and requirements of the people in the centre of consideration and commits itself to sustainability. After the introductory stage, which is characterised by introductory courses in landscape planning / landscape architecture as well as engineering biology and landscape management, subject-specific and cross-disciplinary contents are taught. This includes modules in basics of natural sciences (e.g. ecology), applied natural sciences (e.g. hydrobiology) and methods of applied engineering sciences (surveying). Moreover, compulsory courses also include aspects of social and economic sciences and law as well as related disciplines related to planning. Two autonomous written papers must be written as bachelor papers in the framework of project courses. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  6. Lehre Ofenbau und Verlegetechnik

    Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren Kurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt. ...

    Provider NameTiroler Fachberufsschule für Bautechnik und Malerei

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Tirol
  7. Lehre Ofenbau und Verlegetechnik

    Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren Kurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt. ...

    Provider NameFachberufsschule Völkermarkt

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Kärnten
  8. Lehre Ofenbau und Verlegetechnik

    Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren Kurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt. ...

    Provider NameLandesberufsschule Pinkafeld

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Burgenland
  9. Lehre Ofenbau und Verlegetechnik

    Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren Kurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt. ...

    Provider NameKarl Brunner-Landesberufsschule Murau

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  10. Lehre Ofenbau und Verlegetechnik

    Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren Kurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt. ...

    Provider NameBerufsschule Linz 2

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich

Pages