• EQF Home Page Icon

Search

Search

Search results

Search found 152464 items
  1. Descriptive Geometry, Subject

    Die AbsolventInnen verfügen über umfangreiches Wissen über Stellung und Bedeutung der Unter-richtsfächer Darstellende Geometrie und verwandter Fächer (z. B. Konstruktionsübungen) sowie des Geometrischen Zeichnens im Fächerkanon der Schule. Sie sind in der Lage, ihren eigenen Unterricht in reflektierender Weise auf die jeweiligen Begabungen der SchülerInnen, die Erfordernisse eines modernen Fachunterrichts und die gesetzlichen Rahmenbedingungen abzustimmen. ...

    Provider NameUniversität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria
  2. Medicine

    Das Bachelorstudium Humanmedizin wird mit einer Bachelorprüfung abgeschlossen. Die Bachelorprüfung ist eine Gesamtprüfung, die von Studierenden der Gruppe Graz-Linz in Form von Fach-/Modul-/Gesamtprüfungen über die Pflichtfächer/-module gemäß § 3 Abs. 1 und 3 des Curriculums, von Studierenden der Gruppe Linz in Form von Fach-/Modul-/Gesamtprüfungen über die Pflichtfächer/-module gemäß § 3 Abs. 2 und 3 des Curriculums sowie über die Wahlfächer/-module gemäß § 4 abzulegen ist. Für den Studienabschluss ist auch die positive Beurteilung der Bachelorarbeit sowie der freien Studienleistungen Voraussetzung. ...

    Provider NameMedizinische Universität Graz gemeinsam mit der Universität Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  3. Psychosocial Interventions

    Das Bachelorstudium Psychosoziale Interventionen stellt den ersten großen Schritt innerhalb der Psychotherapieausbildung dar. Es bildet die Basis für das darauf aufbauende Masterstudium zum Psychotherapeuten oder zur Psychotherapeutin und ist in seiner berufsbegleitenden Form einzigartig. Die ersten drei Semester des Curriculums beinhalten das psychotherapeutische Propädeutikum. Im vierten Semester ist die Wahl einer Vertiefungsrichtung vorgesehen. In der Regel wird ein psychotherapeutisches Fachspezifikum an einer kooperierenden Ausbildungsorganisation absolviert. Dies dient zur Vorbereitung auf das konsekutive Masterstudium Psychotherapie. Alternativ kann auch die Vertiefungsrichtung Grundlagen Supervision und Coaching gewählt werden. ...

    Provider NameBertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Niederösterreich
  4. Sustainable Materials, International Master (E) (IP)

    The joint master's programme "International Master in Sustainable Materials" is aimed at enhancing scientific professional education and at providing a scientific supplement in the field of entrepreneurship and innovation following a predominantly technically oriented bachelor's programme. In particular, the course aims to combine the discipline of metallurgy with the discipline of entrepreneurship, which is frequently in demand today. The desire for greater internationalisation and cross-linking is also taken into account. Scientific enhancement of the knowledge in the following disciplines: • Characterization • Ceramics • Downstream Metallurgy • Simulation & Modelling • Metallurgy & Recycling • Sustainability, Entrepreneurship & Innovation In order to test and apply the knowledge and skills acquired in the joint study programme in a practice-oriented manner students have to complete a subject-relevant mandatory internship geared to the content of the study programme with a workload of 20 working days at a suitable institution. ...

    Provider NameMontanuniversität Leoben

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  5. Transitions to Sustainability

    Die BOKU Doctoral School T2S fördert und unterstützt inter- und transdisziplinäre Forschung im Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Die zentralen Ziele von T2S sind es einerseits, innovative konzeptionelle, theoretische und methodische Ansätze der Nachhaltigkeit zu verfolgen und andererseits empirische Erkenntnisse für den Übergang zur Nachhaltigkeit zu generieren. Die Anmeldung zum zweiten Teil des Rigorosums setzt die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen, die positive Absolvierung der Prüfungen des ersten Teils des Rigorosums (der gemäß § 5 vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen), sowie die insgesamt positive Bewertung der Dissertation voraus. Sind drei Begutachtungen vorzunehmen (§ 6 Abs. 8), müssen wenigstens zwei der Gutachten eine positive Bewertung aufweisen. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  6. Advanced Biorefineries: Chemistry and Materials

    Die BOKU Doctoral School ABC & M bietet eine integrierte Forschungs- und Ausbildungsplattform und befasst sich mit verschiedensten Bioraffinerie-Szenarien, die sich mit ökologischer und nachhaltiger Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe beschäftigen. Die Anmeldung zum zweiten Teil des Rigorosums setzt die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen, die positive Absolvierung der Prüfungen des ersten Teils des Rigorosums (der gemäß § 5 vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen), sowie die insgesamt positive Bewertung der Dissertation voraus. Sind drei Begutachtungen vorzunehmen (§ 6 Abs. 8), müssen wenigstens zwei der Gutachten eine positive Bewertung aufweisen. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  7. Bioprocess Engineering

    Die Bioverfahrenstechnik ermöglicht es, Forschungsergebnisse der Grundlagenwissenschaften erfolgreich in industrielle Produkte und Prozesse oder Systeme, die den Bedüfnissen unserer Gesellschaft dienen, zu übertragen. Die BOKU Doctoral School BioproEng vermittelt ihren Studierenden das nötige Wissen, um Prozesse zu designen, die modernen Qualitätsansprüchen standhalten. Die Anmeldung zum zweiten Teil des Rigorosums setzt die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen, die positive Absolvierung der Prüfungen des ersten Teils des Rigorosums (der gemäß § 5 vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen), sowie die insgesamt positive Bewertung der Dissertation voraus. Sind drei Begutachtungen vorzunehmen (§ 6 Abs. 8), müssen wenigstens zwei der Gutachten eine positive Bewertung aufweisen. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  8. Fashion & Technology

    Das Masterstudium Fashion & Technology ist ein viersemestriges Studium an den Schnittstellen von Mode und Technologie. Mittels Design und kritischer Reflexion erschließen die Studierenden emergente Bereiche, die sich aus der Verbindung von traditionellen Techniken und Technologien der Mode mit neuen technischen Disziplinen ergeben. In praxisorientierten Workshops entwickeln die Studierenden ihre Projekte unter Anleitung von internationalen ExpertInnen und KooperationspartnerInnen aus den Bereichen Design, Forschung, Kunst und Wirtschaft. ...

    Provider NameUniversität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  9. Human River Systems in the 21st Century

    Die BOKU Doctoral School HR21 kombiniert Forschung im Bereich der industrialisierten Flusslandschaften mit der Forschung an sozio-ökologischen Systemen. HR21 entwicklt dafür neue und innovative Analyse- und Modellierungsmethoden und bildet eine neue Generation von WissenschafterInnen in einem multi- und transdisziplinären Umfeld aus. Innerhalb der Doktoratsschule HR21 bilden die drei Disziplinen - Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften - eine einander ergänzende Arbeitsbasis. Die Anmeldung zum zweiten Teil des Rigorosums setzt die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen, die positive Absolvierung der Prüfungen des ersten Teils des Rigorosums (der gemäß § 5 vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen), sowie die insgesamt positive Bewertung der Dissertation voraus. Sind drei Begutachtungen vorzunehmen (§ 6 Abs. 8), müssen wenigstens zwei der Gutachten eine positive Bewertung aufweisen. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  10. Mathematical Modelling in Engineering: Theory, Numerics, Applications (E) (IP)

    Mathematical modelling refers to the use of mathematics and related computational tools to bring real-world, challenging and important socio-economic and industrial problems into a form simple enough so that a good solution can be found in reasonable time while keeping the relevant features of the problem. Constructing models requires advanced knowledge of mathematical theory, methods for solving problems that are effective and efficient, computational tools at hand to be used, sound knowledge of the field of application, and communicative skills to understand the important elements from experts in that field. Our master's curriculum endeavours to put together all these elements to produce professionals who are able to work in different relevant fields with the highest intellectual level and state-of-the-art tools. The students have to complete the following modules: - Programming and scientific computing - Numerics - Analysis - German ...

    Provider NameTechnische Universität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien

Pages