• EQF Home Page Icon

Find information on learning opportunities

This page provides you with information and links to opportunities to learn or study in another EU country. You can scroll down to find all information. You can filter the results by using the filters on the left.

By clicking on the title of a learning opportunity in the search results you will find more detailed information and links.

Find information on learning opportunities

Search results

Search found 2585 items
  1. Food Technology and Nutrition

    Die Lebensmitteltechnologie ist ein interdisziplinäres technologisches Berufsfeldmit stark ineinander greifenden Wissensgebieten. Im Vordergrund steht die Neu- und Weiterentwicklung von Technologien und Produkten. ...

    Provider NameFH ÖO Studienbetriebs GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  2. Bioresource & Food Engineering

    The degree programme imparts sound know-how regarding food and biogenic raw materials, production technologies and processes and the avoidance and use of residual products. ...

    Provider NameMCI Management Center Innsbruck - Internationale Hochschule GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Tirol
  3. Food Technology and Nutrition

    Im Studium Lebensmitteltechnologie und Ernährung lernen die Studierenden die Technologien der Lebensmittelherstellung und der dazugehörigen Qualitätssicherung kennen. Sie erwerben Kenntnisse über Nahrungsinhaltsstoffe und deren Auswirkungen auf die Gesundheit. Es sind Prüfungen aus folgenden Bereichen zu absolvieren: - Ernährungwissenschaften - Naturwissenschaften - Lebensmitteltechnologie - Allgemeine technische Fächer - Qualitätssicherung ...

    Provider NameFH ÖO Studienbetriebs GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  4. Food Product Development and Resource Management

    Die Studierenden erhalten in diesem interdisziplinären vier-semestrigen Studium eine fundierte Wirtschaftsausbildung mit naturwissenschaftlich-technologischem Schwerpunkt im Lebensmittelbereich. Das Masterstudium gliedert sich in vier Semester und umfasst u.a. folgende Fächer: Grundlagen der Produktinnovation, Food Design, Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelanalytik, Lebensmittelrecht, Kreative Kompetenz (1. Semester); Führungs- und Teamkompetenz, angewandte Produktentwicklung, Fachexkursionen Lebensmittelproduktion, Food Technology, Gesundheit und Ernährung (2.Semester); Patentrecht, Sales, Ideenkonzeption- und Vermarktung, Angewandte Sensorik, Verpackung, Lagerung und Logistik, DiplomandInnenseminar 1 (3. Semester); Risiko- und Krisenmanagement, Methodenlehre, DiplomandInnenseminar 2 (4. Semester). Im Rahmen von Auslandssemestern und internationalen Praktika können interkulturelle Kompetenzen erworben werden. Es ist eine Masterarbeit zu verfassen. ...

    Provider NameFachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH, Campus Wieselburg

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Niederösterreich
  5. Safety in the Food Chain (E)

    The degree programme in Safety in the Food Chain is an interdisciplinary field specialising in issues of food safety management on the national and international level. The degree programme consists of three parts. The module A is basically a compulsory one and it imparts basics of food science. Module B offers a choice of more specialist courses on specific topics of food safety; alternative Module B options are available in Austria and abroad. During their studies students must study at least one semester (one Module B) at one of the partner universities. The last part of the programme is the writing of the master’s thesis and the subsequent master’s examination, which takes place before a panel. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  6. Food Science and Biotechnology

    Die Schwerpunkte einer akademischen Ausbildung für den Bereich Lebensmittel- und Biotechnologie liegen in der Verarbeitung, Veredelung und Aufbereitung von Rohstoffen biologischen Ursprungs unter Anwendung biologischer und ingenieurwissenschaftlicher Prinzipien und Methoden zur Produktion von Wertstoffen oder zur Entsorgung spezifischer Substanzen zum Wohle der Gesellschaft und der Umwelt. Im Verlauf des Bachelorstudiums ist eine Pflichtpraxis in einschlägigen Industriebetrieben oder in außeruniversitären Forschungs-, Prüf- und Untersuchungsanstalten im Ausmaß von insgesamt zwei Monaten nachweislich zu absolvieren. Zum Erringen des Bachelorgrads sind zwei Arbeiten im Rahmen von Lehrveranstaltungen zu verfassen. Eine davon im Bachelorseminar, die zweite nimmt die Form eines Arbeitsprotokolls an, das wahlweise aus einer der folgenden Lehrveranstaltungen stammt: „Angewandte Mikrobiologie Übungen I“, „Biochemie Übungen“, „Molekularbiologie Übungen“, „Qualitätsmanagement Übungen“, „Verfahrenstechnisches Praktikum“. ...

    Provider NameUniversität für Bodenkultur Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  7. Food Science and Technology

    Die Schwerpunkte einer akademischen Ausbildung für den Bereich Lebensmittelwissenschaft und -technologie liegen in der Verarbeitung, Veredelung und Aufbereitung von Rohstoffen biologischen Ursprungs unter Anwendung biologischer und ingenieurwissenschaftlicher Prinzipien und Methoden zur Produktion von Wertstoffen oder zur Entsorgung spezifischer Substanzen zum Wohle der Gesellschaft und der Umwelt. Im Rahmen des Studiums ist eine Pflichtpraxis in einschlägigen Industriebetrieben oder in außeruniversitären Forschungs- Prüf- und Untersuchungsanstalten im Ausmaß von insgesamt zwei Monaten nachweislich zu absolvieren. Der Mastergrad wird nach dem positiven Bestehen aller benötigten Fächer, einer positiven Masterarbeit und einer mündlichen, kommissionellen Prüfung verliehen. ...

    Provider NameUniversity of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  8. Nutritional Sciences

    Das Fach Ernährungswissenschaften soll Fähigkeiten vermitteln, um Problemstellungen der Humanernährung theoretisch und praktisch zu bearbeiten. Das Studium beginnt mit der Vermittlung von naturwissenschaftlichen Grundlagen, auf die dann eine umfassende wissenschaftliche Berufsvorbildung folgt. Das Bachelorstudium Ernährungswissenschaften umfasst 16 Pflichtmodule und zwei Wahlpflichtmodule. Es sind dies z.B. naturwissenschaftliche Grundlagen der Ernährungswissenschaften; Grundlagen der Biochemie und praktische Vertiefung der Chemie, Histologie und Zytologie; biologische Grundlagen/ Ernährung und Gesundheit; Physik; Naturstoffchemie und analytische Chemie; Ernährung des Menschen; Grundlagen der Lebensmittellehre; hygienische, chemische und sensorische Aspekte der Lebensmittelqualität; Biometrie, Statistik und EDV; Lebensmittelchemie und Lebensmitteltechnologie; Lebensmittelqualität; spezielle Ernährungslehre und Diätetik sowie die wissenschaftliche Vertiefung und Bachelorarbeit. Die beiden Wahlpflichtfächer sind Grundlagen der Lebensmittellehre II sowie Wirtschaftlehre. Die Verfassung der Bachelorarbeit erfolgt durch selbstständige Bearbeitung eines dem Studium zugehörigen Themas. Es ist anzumerken, dass im Rahmen des Bachelorstudiums Ernährungswissenschaften Lehrveranstaltungen durch e-learning unterstützt werden. ...

    Provider NameUniversität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  9. Nutritional Sciences

    Das Fach Ernährungswissenschaften soll Fähigkeiten vermitteln, um Problemstellungen der Humanernährung theoretisch und praktisch zu bearbeiten. Das Masterstudium Ernährungswissenschaften gliedert sich in zwölf Module wovon vier Module Pflichtmodule für alle Studierenden des Masterstudiums Ernährungswissenschaften sind. Die anderen acht Module sind alternative Pflichtmodule und dienen der weiteren Spezialisierung in den Gebieten Molekulare Ernährung (Molecular Nutrition), Lebensmittelqualität und -sicherheit (Food Quality and Food Safety), Ernährungsepidemiologie (Nutritional Epidemiology) und Public Health Nutrition. Mit Ausnahme einzelner Lehrveranstaltungen in den alternativen Pflichtmodulen müssen die vorgeschriebenen Module vollständig innerhalb der jeweils gewählten Spezialisierung absolviert werden. Das Thema der Masterarbeit ist einem der Module des Masterprogramms Ernährungswissenschaften zu entnehmen. ...

    Provider NameUniversität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  10. Biotechnology

    Biotechnology is the integration of biosciences, chemistry and process engineering with the aim of technological use of organisms, cells and macromolecules for the processing, upgrading and treatment of biogenic raw materials for the production of materials for the benefit of society and the environment. In the framework of the programme students must do a compulsory work placement in subject-related industrial enterprises or in non-university research, testing and examination institutions of altogether two months. The topic of the master’s thesis orients itself on a subject of the master’s programme and it will be supervised by the professors teaching the subject. The master’s examination consists of a pass grade on all required subjects and an oral examination before a committee (about the topic of the master’s thesis). ...

    Provider NameUniversity of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien

Pages