• EQF Home Page Icon

Learning Opportunity: Lehre Tischlerei

Lehre Tischlerei

Course Information

Zielgruppe:

Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 Jahren

Kurzinfo:

Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt.

Reference Data

Location:
Education Level:
Thematic area:
Language:
EQF Level:
Teaching Language:
Study Type:
Duration:
Non preferred term: 
TischlerIn, Holzverarbeitung
More Info: 

Im Lehrberuf Tischlerei lernen die Lehrlinge unter anderem wie sie:

  • Werkstische (Möbel, EInrichtungen etc.) planen und entwerfen, Skizzen anfertigen und Pläne lesen
  • Materialien (Holzarten, Metalle, Kunststoffe etc.) auswählen, überprüfen und verarbeiten (Hobeln, Sägen. Bohren, Schleifen, Leimen usw.)
  • Funiere verarbeiten (das sind dünne Deckblätter aus wertvollem Holz, die z. B. auf Tischplatten oder Türblätter geklebt werden)
  • Hobel-, Schleif- und Sägemaschinen bedienen
  • Beschläge montieren, Oberflächen werdedeln (z. B. durch BEizen, Bleichen, Lackieren oder Wachsen)

Mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung sind die Lehrabsolventen/-absolventinnen berechtigt die Berufsbezeichnung "TischlerIn" zu tragen.

NQF Level: 
4
Access requirements: 

Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht

Provider Information

Provider Name: 
Berufsschule für Holz, Klang, Farbe, Lack
Provider Contact Info: 

Adresse: 1150 Wien, Hütteldorfer Straße 7-17
Wien
Telefon: +43 (0)1 / 59 916 -95262
Fax: +43 (0)1 / 59 916 -99-95261
Email: office.915045@schule.wien.gv.at
Webseite: https://www.hkfl.at

Qualifications Awarded

Reference Data

Qualification Awarded:
see Description
Qualification awarded description:

Abschluss:

Lehrabschlussprüfung (LAP)


Berechtigung:

  • Ausübung des erlernten Berufes
  • Zugang zu Werkmeisterschulen und Meisterprüfungen im jeweiligen Fachbereich
  • Möglichkeit der selbstständigen Berufsausübung im Fachbereich gemäß Gewerbeordnung

 

Informationen zur Gewerbeordnung einschließlich konkreter Zugangsvoraussetzungen findet man z. B. im Portal der Berufsbildenden Schulen unter www.gewerbeordnung.at.