• EQF Home Page Icon

Find information on learning opportunities

This page provides you with information and links to opportunities to learn or study in another EU country. You can scroll down to find all information. You can filter the results by using the filters on the left.

By clicking on the title of a learning opportunity in the search results you will find more detailed information and links.

Find information on learning opportunities

Search results

Search found 3270 items
  1. Computermathematik

    Das Studium Computermathematik beschäftigt sich mit der computerbasierten Lösung mathematischer Problemstellungen und die Umsetzung mathematischer Objekte mittels Algorithmen in für Computer bearbeitbare Formen. Das Masterstudium Computermathematik gliedert sich in Pflicht- und Wahlfächer. Aus dem Themenbereich „Algorithmische Mathematik“ sind die Pflichtfächer „Kommutative Algebra und Algebraische Geometrie“, „Stochastische Simulation“, und Algorithmische Kombinatorik“ zu absolvieren. Der Themenbereich „Softwaretechnologie“ umfasst die Pflichtfächer „Praktischer Softwaretechnologie“ und „Formale Methoden in der Software-Entwicklung“. Aus dem Bereich „Mathematische Logik“ ist die Lehrveranstaltung „Mathematische Logik 1“ zu absolvieren. Zusätzlich sind Wahlfächer aus dem Wahlfachangebot des Bachelorstudiums Technische Mathematik zu wählen und freie Wahlfächer zu besuchen. Am Ende des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen und eine Masterprüfung abzulegen. ...

    Provider NameJohannes Kepler Universität Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  2. Darstellende Geometrie- Unterrichtsfach

    Das Lehramtsstudium Darstellende Geometrie ist die Berufsvorbildung zum/ zur LehrerIn an mittleren und höheren Schulen. Das Lehramtsstudium Darstellende Geometrie umfasst im Wesentlichen vier Bereiche: die fachliche, die didaktische, die pädagogische – wissenschaftliche Berufsvorbildung und die schulpraktische Ausbildung (SPA). Die fachliche und didaktische Ausbildung wird an der Uni Wien absolviert. Es ist eine schulpraktische Ausbildung im Rahmen von zwölf Wochen zu absolvieren. Diese umfasst zwei Phasen, ein pädagogisches und ein auf Unterrichtsfach bezogenes Praktikum. Den Studierenden wird empfohlen, von Angeboten ausländischer Universitäten Gebrauch zu machen. Das Studium wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. ...

    Provider NameUniversität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  3. Finanz- und Versicherungsmathematik

    Das Studium Finanz- und Versicherungsmathematik beschäftigt sich mit den mathematischen Herausforderungen der Finanz- und Versicherungspraxis. Das Masterstudium Finanz- und Versicherungsmathematik gliedert sich in zwei Pflichtmodule, gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer und Softkills. Das Pflichtmodul „Finanzmathematik“ beinhaltet die Lehrveranstaltungen „Stochastische Analysis für FVM 1“, „Finanzmathematik 2: zeitstetige Modelle“, und „Funktionsanalysis“. Das Pflichtmodul „Versicherungsmathematik“ besteht aus den Veranstaltungen „Risiko- und Ruintheorie“, „Privates Wirtschaftsrecht“, „Höhere Lebensversicherungsmathematik“, und „Stochastische Kontrolltheorie“. Bei den gebundenen Wahlfächern werden besonders „AKFVM Numerische Methoden in der FVM“, „AKFVM Stochastische Analysis für FVM 2“, Allgemeine Regressionsmodelle“, „Funktionalanalysis 2“, „Differentialgleichungen 2“, „Grundlagen Operations Research“, „Grundlagen der Ökonometrie“, „Mathematische Statistik“, „Multivariate Statistik“, „AKFVM Rückversicherung“, „Theorie stochastischer Prozesse“ und „Partielle Differentialgleichungen“ empfohlen. Vor Abschluss des Studiums ist eine Diplomarbeit zu verfassen. ...

    Provider NameTechnische Universität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  4. Finanz- und Versicherungsmathematik

    Das Studium Finanz- und Versicherungsmathematik beschäftigt sich mit den mathematischen Herausforderungen der Finanz- und Versicherungspraxis. Das Bachelorstudium Finanz- und Versicherungsmathematik gliedert sich in acht Pflichtfachmodule. Namentlich sind dies „Analysis“, bestehend aus „Analysis 1“, „Analysis 2“, „Analysis 3“, und „Differentialgleichungen 1“; „Lineare Algebra“, bestehend aus „Lineare Algebra 1“, und „Lineare Algebra 2“; „Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik“, bestehend aus „Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik“, „Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie“, „Angewandte Statistik“, und „Einf. Stochastische Prozesse und Zeitreihenanalysen“; „Numerische und Computermathematik“, bestehend aus „Einführung in das Programmieren für TM“, „Computermathematik“, Numerische Mathematik B“; „Versicherungsmathematik“, bestehend aus „Lebensversicherungsmathematik“, „Personenversicherungsmathematik“, und „Sachversicherungsmathematik“; „Finanzmathematik“, bestehend aus „Finanzmathematik I: diskrete Modelle“, und „Quantitative Methoden im Risikomanagement“; und „Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen“, bestehend aus „Versicherungsbetriebslehre“, „Buchhaltung und Bilanzierung im Finanzwesen“, Versicherungsvertragsrecht“, „Versicherungsaufsichtsrecht“, und „Finanzmärkte und Finanzintermediation“. Darüber hinaus sind ein Seminar und Praktikum mit Bachelorarbeit sowie freie Wahlfächer zu absolvieren. Zusätzlich sind freie Wahlfächer zu belegen. ...

    Provider NameTechnische Universität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  5. Industriemathematik

    Das Studium Industriemathematik beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung mathematischer Methoden zur Lösung industrieller und technischer Probleme. Das Masterstudium Industriemathematik gliedert sich in Pflicht- und Wahlfächer. Aus dem Themenbereich „Mathematische Modellierung“ sind die Pflichtfächer „Integralgleichungen und Randwertprobleme“, „Finanzmathematik“, „Stochastische Prozesse“, „Mathematische Methoden der Kontinuumsmechanik“ und „Inverse Probleme“ zu absolvieren. Der Themenbereich „Numerische Simulation“ umfasst die Pflichtfächer „Numerik elliptischer Probleme“, und „Numerische Methoden der Kontinuumsmechanik 1“. Zusätzlich sind Wahlfächer aus dem Wahlfachangebot des Bachelorstudiums Technische Mathematik zu wählen und freie Wahlfächer zu besuchen. Am Ende des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen und eine Masterprüfung abzulegen. ...

    Provider NameJohannes Kepler Universität Linz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  6. Mathematik

    Das Studium Mathematik beschäftigt sich mit den Teilgebieten und Methoden der Mathematik und der Erfassung und Lösung mathematischer und formaler Strukturen von Problemstellungen. Das Masterstudium Mathematik gliedert sich in die mathematischen Grundlagenfächer Algebra, Funktionsanalysis 1, Komplexe Analysis, Theorie Stochastischer Prozesse und Topologie. Zusätzlich sind aus den Wahlpflichtfächern Analysis und Stochastik und Diskrete Mathematik Lehrveranstaltungen zu wählen. Das Wahlpflichtfach Analysis und Stochastik beinhaltet die Lehrveranstaltungen Analysis auf Mannigfaltigkeiten, Differentialgeometrie, Funktionalanalysis 2, „Mathematische Statistik, Stochastische Analysis, Variationsrechnung und Differentialgleichungen 2. Das Wahlpflichtfach Diskrete Mathematik stellt die Lehrveranstaltungen Algebra 2, Diskrete Methoden, Gebiete der mathematischen Logik, Logik und Grundlagen der Mathematik und Zahlentheorie zur Auszahl. Darüber hinaus sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Vor Abschluss des Studiums ist eine Diplomarbeit zu verfassen und eine kommissionelle Gesamtprüfung abzulegen. ...

    Provider NameVienna University of Technology

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  7. Mathematik- Unterrichtsfach

    Das Lehramtsstudium Mathematik ist die Berufsvorbildung zum/zur LehrerIn an mittleren und höheren Schulen. Das Lehramtsstudium umfasst folgende Module: Mathematik (STEOP), Aspekte der Mathematik, Geometrie, Analysis, Stochastik, Angewandte Mathematik, Fachdidaktik, Arithmetik und Algebra in der Sekundarstufe, Wahlbereich, Schulpraktikum. Das Studium wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. ...

    Provider NameUniversität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  8. Mathematik- Unterrichtsfach

    Das Studium vermittelt die zur Erfüllung dieser Anforderung nötigen Kompetenzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Mathematikunterricht unter Berücksichtigung unterschiedlicher Niveaustufen und Anforderungen in der Sekundarstufe zu gestalten. Sie sind Repräsentantinnen / Repräsentanten der Mathematik in der Gesellschaft. Sie vertreten daher einen begründeten Standpunkt zur Mathematik als Teil unserer Kultur und begreifen Mathematik als Mittel zum Verständnis und zur Quantifizierung immer komplexerer Zusammenhänge. Es sind folgende Module zu absolvieren: - Elementare Mathematik 1 und 2 - Analysis - Lineare Algebra und Analytische Geometrie - Fachdidaktische Grundfragen des Mathematikunterrichts - Didaktik der Geometrie und Analysis - Stochastik - Didaktik der Arithmetik, Algebra und der Stochastik - Anwendung der Reflexion Dazu kommen 20 ECTS in Pädagogisch-Praktischen Studien. Bachelorarbeit ...

    Provider NameUniversität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  9. Mathematik- Unterrichtsfach

    Das Lehramtsstudium Mathematik umfasst die fachliche, fachdidaktische und pädagogische Vorbereitung auf den Beruf als LehrerIn an einer AHS oder BHS. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, jenen Teil der Mathematik, der in der Sekundarstufe unterrichtet wird, einfach und verständlich zu erklären und gut zu motivieren. Dazu ist es notwendig, dass sie diese Bereiche der Mathematik und ihre wissenschaftlichen Hintergründe und Zusammenhänge sehr gut kennen und beherrschen. Es sind Lehrveranstaltungen aus folgenden Pflichtmodulen zu absolvieren: - Lineare Algebra - Algebra und diskrete Mathematik - Analysis 1 - Mathematisches Arbeiten und Berufsbild - Mathematische Software 2 - Stochastik - Geometrie - Analysis 2 für Lehramtsstudierende - Analysis und Stochastik im Schulunterricht - Algebra und Geometrie im Schulunterricht - Geschichte und Philosophie der Mathematik 1 - Bachelorarbeit - Didaktik der Mathematik 1, 2 - Fachdidaktisches Seminar - Fachpraktikum ...

    Provider NameUniversität Innsbruck

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Tirol
  10. Mathematik- Unterrichtsfach

    Das Lehramtsstudium Mathematik dient der Berufsvorbildung für das Lehramt an höheren und mittleren Schulen. Es sind Lehrveranstaltungsprüfungen aus nachfolgenden Modulen abzulegen: - Mathematisches Grundstudium 1 (Teheorieteil und Übungsteil) - Mathematisches Grundstudium 2 (Theorieteil und Übungsteil - Analysis - Diskrete Mathematik - Geometrie - Stochastik/Statistik - Mathematisch-didaktisches Aufbaustudium 1 und 2 - Wissens- und Kompetenzvertiefung - Wahlmodule - Bachelorarbeit ...

    Provider NameUniversität Salzburg

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Salzburg

Pages