• EQF Home Page Icon

Find information on learning opportunities

This page provides you with information and links to opportunities to learn or study in another EU country. You can scroll down to find all information. You can filter the results by using the filters on the left.

By clicking on the title of a learning opportunity in the search results you will find more detailed information and links.

Find information on learning opportunities

Search results

Search found 677 items
  1. Bauingenieurwesen im Hochbau

    Der neue Masterstudiengang Bauingenieurwesen im Hochbau ermöglicht eine komplette hochschulische Ausbildung im Bereich des Bauingenieurwesens mit Fokus auf den Hochbau. Neben einer umfangreichen, vertiefenden Hochbauausbildung Es sind Lehrveranstaltungsprüfungen in folgenden Bereichen zu absolvieren: •Hochbau & konstruktive Fächer des Hochbaus •Bauwirtschaft und Baumanagement •Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik •Gebäudetechnik, -automation und -simulation •Statik, Dynamik und Finite Elemente Methode •Grundbau, Bodenmechanik und Ingenieurtiefbau •Wasserbau, Brücken- und Infrastrukturbau •Umweltschutz, Bauökologie, Bauphysik •Englisch, Social Skills, Praxisprojekte, Masterarbeit ...

    Provider NameFH OÖ Studienbetriebs GmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Oberösterreich
  2. Innenarchitektur & visuelle Kommunikation

    Das Masterstudium verbindet architektonische Lösungen mit grafischer Gestaltung. Den Studierenden bietet es die einzigartige Möglichkeit, ihre Kompetenz auf dem eigenen Fachgebiet zu vertiefen und gleichzeitig aufschlussreiche Einblicke in den jeweils anderen Bereich zu erlangen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Umsetzung realer Projekte und auf intensive Kontakte zur Wirtschaft gelegt, um die Studierenden bestmöglich auf ihr Berufsleben vorzubereiten. Dadurch bildet das Studium interdisziplinäre, querdenkende Gestalterinnen und Gestalter aus, die ihre Expertise in einer Vielzahl von Bereichen anwenden können. ...

    Provider NameNew Design University Privatuniversität GesmbH

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Niederösterreich
  3. Infrastrukturmanagement

    Das gemeinsame Masterstudium Infrastrukturmanagement besteht aus zwei Vertiefungsrichtungen: - Vertiefungsrichtung Wasserbaut - Vertiefungsrichtung Verkehrsbauwesen:  Das gemeinsame Masterstudium Infrastrukturmanagement ist aus folgenden Modulen aufgebaut:  Modul 1 – Masterspezifische Ausbildung Studierende der Vertiefungsrichtungen Wasserbau und Verkehrsbauwesen absolvieren vorgegebene Lehrveranstaltungen beider Vertiefungsrichtungen.  Modul 2 – Vertiefende Ausbildung an der UABG Sofia in den Vertiefungsrichtungen Wasserbau oder Verkehrsbauwesen. Studierende absolvieren die vorgegebenen Lehrveranstaltungen der gewählten Vertiefungsrichtung an der UABG Sofia.  Modul 3 – Vertiefende Ausbildung an der TU Wien in den Vertiefungsrichtungen Wasserbau oder Verkehrsbauwesen. Studierende absolvieren die vorgegebenen Lehrveranstaltungen der gewählten Vertiefungsrichtung an der TU Wien.  Freie Wahlfächer und Soft Skills Studierende wählen aus dem vorgegebenen Wahlfachkatalog.  Diplomarbeit an der TU Wien. ...

    Provider NameTechnische Universität Wien gemeinsam mit der UABG Sofia

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  4. Umweltingenieurwissenschaften

    Zu den Umweltingenieurwissenschaften zählt eine breite Palette von Fachbereichen wie Siedlungswasserwirtschaft, Ressourcenmanagement, Abfall- und Deponietechnik, Raumplanung, Verkehrsplanung, Verkehrstechnik und Verkehrswegebau, Geoinformatik und Fernerkundung, Energieeffizientes Bauen und Technische Gebäudeausrüstung, Erneuerbare Energie, Hydrologie und Wasserbau, Energie- und Umweltinformatik, Umwelt- und Verfahrenstechnik. Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften umfasst Pflichtmodule im Umfang von insgesamt 10 ECTS-AP und Wahlmodule im Umfang von insgesamt 82,5 ECTS-AP. Die Wahlmodule sind einerseits inhaltlich drei Vertiefungsrichtungen und andererseits entsprechend dem Vertiefungsgrad drei Vertiefungsstufen zugeordnet. Zur Absolvierung des Studiums haben die Studierenden Module aus allen drei Vertiefungsrichtungen zu absolvieren, wobei in jeder Vertiefungsstufe mindestens je ein Modul zu absolvieren ist. Die Pflichtmodule sind Interdisziplinäre Kompetenzen und die Verteidigung der Masterarbeit. Darüber hinaus ist eine Masterarbeit im Umfang von 27,5 ECTS-AP zu verfassen. ...

    Provider NameUniversität Innsbruck

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Tirol
  5. Wirtschaftsingenieurwesen – Bauwesen

    Wirtschaftsingenieurwesen – Bauingenieurwissenschaften gestaltet die technische Umwelt. Es entwirft, plant, konstruiert, baut und betreibt Bauwerke und ist für die Infrastruktur verantwortlich. Zu den Aufgaben gehört auch das Erstellen von Konzepten, Analysen und Gutachten. Die Arbeit wird deutlich in sichtbaren und nicht sichtbaren Produkten, z.B. Brücken, Kläranlagen. Das Fach besteht aus drei Wahlkatalogen, einem Soft Skills-Katalog, aus Freifächern und aus zwei Masterprojekten. Den ersten Wahlkatalog stellt die allgemeine ergänzende Grundlage dar. Im zweiten Wahlkatalog stehen die fachspezifischen ergänzenden Grundlagen im Vordergrund. Schließlich im dritten Wahlkatalog sind fachspezifische Wahllehrveranstaltungen zu absolvieren. In allen drei Wahlkatalogen gilt das gleiche System, indem aus einer Reihe von Lehrangeboten Lehrveranstaltung frei ausgewählt werden kann. Die Freifächer dienen zur individuellen Schwerpunktsetzung. Es wird empfohlen, Lehrveranstaltungen aus den Gebieten Fremdsprachen, soziale Kompetenz, Technikfolgenabschätzung sowie Frauen- und Geschlechterforschung auszuwählen. Die beiden Masterprojekte sind im Zusammenhang mit zwei Lehrveranstaltungen aus den Katalogen 1, 2 oder 3 an verschiedenen Instituten zu absolvieren. Für den Studienabschluss sind neben der Masterarbeit eine Verteidigung der Masterarbeit inklusive Präsentation und eine Masterprüfung vorgesehen. ...

    Provider NameTechnische Universität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark
  6. Raumplanung und Raumordnung

    Das Studium Raumplanung und Raumordnung beschäftigt sich mit der Planung des Einsatzes von Instrumenten und Methoden zur Beeinflussung räumlicher Bedingungen unter Berücksichtigung verschiedener Nutzungsansprüche aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Das Masterstudium „Raumplanung und Raumordnung gliedert sich in die Pflichtfächer „Nachhaltige Stadtentwicklung“, „Planungstheorie“, „Raum- und Umweltverträglichkeit“, „Regional- und Strukturpolitik“, „Prozessgestaltung in der Regionalplanung und Regionalentwicklung“, „Stadt- und Regionalökonomie“, „Standorttheorie und Raumanalyse“, „Verkehrssystemplanung“, „Bau- und Anlagenrecht“, „Landscape Planning“, „Ökonomische Methoden der Projektbewertung“, „Soziale Ungleichheit, Segregation und Integration“, „Projekt 3 (P3)“ und „Verkehrs- und Siedlungsentwicklung“. Zusätzlich sind gebundene Wahlfächer und freie Wahlfächer zu absolvieren. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie bereits vor Abschluss des Studiums praktische Berufserfahrungen in raumplanungsrelevanten Arbeitsgebieten im In- und Ausland sammeln. Im Rahmen des Studiums ist eine Masterarbeit zu verfassen und eine kommissionelle Gesamtprüfung bzw. Verteidigung der Masterarbeit abzulegen. ...

    Provider NameVienna University of Technology

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  7. Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur

    Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur ist eine angewandte Ingenieurwissenschaft auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen, ökologischen und sozio-ökonomischen Kenntnissen. Die Lehre in Österreich stellt die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche der Menschen ins Zentrum der Betrachtungen und versteht sich als der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Studium gliedert sich in einen allgemeinen Pflichtblock, sowie sechs fachspezifische Vertiefungsschwerpunkte: Landschaftsplanung und Freiraumplanung, Landschaftsarchitektur und Landschaftbau, angewandte Naturschutzplanung, Erholungsplanung, Gewässermanagement und Flusslandschaftsplanung, Entwicklung ländlicher Räume. Es steht es den Studierenden frei, sich aus diesem großen Angebot die Lehrveranstaltungen individuell zusammenzustellen oder einen der Vertiefungsschwerpunkte zu wählen. ...

    Provider NameUniversity of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  8. Building Science and Technology (E)

    Die Kernkompetenz des Studiums Building Science and Technologie besteht im Entwerfen, Konstruieren und Gestalten. Die Aufgabenstellungen reichen dabei von der Detail-, Tragwerks- und Objektplanung über den Städtebau, die Landschaftsgestaltung und die Raumplanung bis zur Gestaltung virtueller Räume, wobei jeweils künstlerische, technische, ökologische und soziale Aspekte zu berücksichtigen sind. Das Studium ist in sechs Module gegliedert. Diese sind: Fundamentals, Building Performance, Design Computing, Vertiefungsfächer, Wahlfächer Architektur und verwandte technische Wissenschaften sowie freie Wahlfächer und Zusatzqualifikationen. Im Modul Fundamentals werden die Grundlagen von Building Science wie beispielsweise die Anwendung von digitalen und messtechnischen Werkzeugen vermittelt. Das Modul Building Performance ist durch die Vermittelung von Kenntnissen in Bauphysik, Bauökologie und nachhaltiges Bauen, Humanökologie, Gebäudediagnose und –steuerung sowie Anwendung von Artificial Intelligence Methoden in der Bauwissenschaft gekennzeichnet. Das Modul Design Computing konzentriert sich auf die Anwendung von architektonischen Planungs- und Visualisierungswerkzeugen. Die Studierenden können im Rahmen der Vertiefungsfächer ihr Wissen in Fundamentals, Building Performance oder Design Computing vertiefen. Das Studium wird mit einer Masterarbeit und einer Gesamtprüfung abgeschlossen. ...

    Provider NameTechnische Universität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  9. Bauingenieurwissenschaften

    Dieses Studium vermittelt vertieftes, wissenschaftlich und methodisch hochwertiges, dauerhaftes Wissen, welche die Absolventinnen und Absolventen sowohl für eine Weiterqualifizierung vor allem im Rahmen eines facheinschlägigen Doktoratsstudiums als auch für eine Beschäftigung in beispielsweise folgenden Tätigkeitsbereichen befähigt und international konkurrenzfähig macht: ■Entwurf, Planung und eigenverantwortliche Erstellung von statischen, dynamischen und bauphysikalischen Berechnungen für die Ausführung, den Betrieb und den Rückbau baulicher Anlagen, wie etwa anspruchsvolle Bauvorhaben des Hoch-, Tief-, Brücken- und Wasserbaus sowie der Infrastruktur ■Selbständige Erbringung von planenden, prüfenden, überwachenden, beratenden, koordinierenden, mediativen und treuhänderischen Leistungen, insbesondere zur Vornahme von Messungen, zur Erstellung von Gutachten, zur berufsmäßigen Vertretung vor Behörden und Körperschaften öffentlichen Rechts, zur organisatorischen und kommerziellen Abwicklung von Projekten sowie zur Übernahme von Gesamtplanungsaufträgen ■Bauleitung, Bauüberwachung und Angebotsbearbeitung ■Durchführung von analytischen, konzeptionellen und planerischen Aufgaben im Infrastrukturbereich, insbesondere von gekoppelten natürlich-technischen Systemen im Verkehrswesen, der Wasserwirtschaft und dem Ressourcenmanagement ■Leitungsaufgaben und übergeordnetes Management Im Masterstudium Bauingenieurwissenschaften wählen Studierende zwei der sechs Vertiefungsrichtungen, in denen jeweils die Module M1-masterspezi ...

    Provider NameTechnische Universität Wien

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Wien
  10. Bauingenieurwissenschaften – Konstruktiver Ingenieurbau

    Bauingenieurwissenschaften - Konstruktiver Ingenieurbau gestaltet die technische Umwelt. Es entwirft, plant, konstruiert, baut und betreibt Bauwerke und ist für die Infrastruktur verantwortlich. Zu denAufgaben gehört auch das Erstellen von Konzepten, Analysen und Gutachten. Die Arbeit wird deutlich in sichtbaren und nicht sichtbaren Produkten, z.B. Brücken, Kläranlagen. Das Fach besteht aus drei Wahlkatalogen, einem Soft Skills-Katalog, aus Freifächern und aus zwei Masterprojekten. Den ersten Wahlkatalog stellt die allgemeine ergänzende Grundlage dar. Im zweiten Wahlkatalog stehen die fachspezifischen ergänzenden Grundlagen im Vordergrund. Schließlich im dritten Wahlkatalog sind fachspezifische Wahllehrveranstaltungen zu absolvieren. In allen drei Wahlkatalogen gilt das gleiche System, indem aus einer Reihe von Lehrangeboten Lehrveranstaltung frei ausgewählt werden kann. Die Freifächer dienen zur individuellen Schwerpunktsetzung. Es wird empfohlen, Lehrveranstaltungen aus den Gebieten Fremdsprachen, soziale Kompetenz, Technikfolgenabschätzung sowie Frauen- und Geschlechterforschung auszuwählen. Die beiden Masterprojekte sind im Zusammenhang mit zwei Lehrveranstaltungen aus den Katalogen 1, 2 oder 3 an verschiedenen Instituten zu absolvieren. Für den Studienabschluss sind neben der Masterarbeit eine Verteidigung der Masterarbeit inklusive Präsentation und eine Masterprüfung vorgesehen. ...

    Provider NameTechnische Universität Graz

    Category: Learning Opportunities Location: Austria, Steiermark

Pages