Skip to main content
European Commission logo
European Website on Integration

Das Projekt „Lernen mit Bijin“ ist eine Facebookgruppe für geflüchtete Frauen, die Arabisch und/oder Kurdisch sprechen.

Die Idee hatte die Projektinitiatorin Bjeen Alhassan aufgrund ihrer eigenen Flucht aus Syrien im Jahre 2014. Im Oktober 2020 wurde Bjeen Alhassan für ihr leidenschaftliches Engagement in dem Projekt mit dem Nationalen Integrationspreis prämiert.

„Lernen mit Bijin“ hilft mittlerweile über 460 geflüchteten Frauen beim Deutschlernen und der Integration. Außerdem finden sie mit praktischen Tipps Unterstützung für den Berufs- und Bildungsweg. Ziel des Projektes ist es, geflohenen Frauen die selbstständige Emanzipation in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Issue/challenge and goal/assumption

„Lernen mit Bijin“ setzt sich dafür ein, Frauen zur Selbstermächtigung zu verhelfen.

Neben dem Lernen der deutschen Sprache wird der Zielgruppe im Umgang mit den Behörden, dem Alltag und insbesondere dem Berufs- und Studieneinstieg geholfen und letztendlich soll eine vollwertige gesellschaftliche Teilhabe gewährleistet werden. Durch Teilnahme am Arbeitsmarkt finanziert die Zielgruppe nicht nur ihre eigene Existenz, sondern findet Selbstbewusstsein und motiviert auch andere unterrepräsentierte Gruppen.

Durch den Netzwerkcharakter des Projektes entsteht außerdem als indirekter Effekt ein soziales Auffangnetz für die Zielgruppe, die sich dadurch selbst bestärken und motivieren kann. Der vermittelte Kontakt unter den Frauen bietet Gelegenheit und Anreiz zum Austausch über Erfahrungen, Probleme und Erfolge, wodurch Hilfe dabei geleistet wird, sich aus der Isolation zu befreien, in der sich Frauen nach einer Flucht am neuen Ort oft befinden.

How does it work

Bjeen Alhassan übernimmt die Facebookgruppe vorerst alleine und postet wöchentlich Videos zur Klärung der deutschen Grammatik. Es werden wöchentliche Zoom-Treffen mit den Mitgliedern der Gruppe für das Niveau A1 angeboten, um ihr Selbstvertrauen und ihre Sprachfähigkeiten zu stärken.

Bjeen beantwortet auch Fragen zu Ausbildungsmöglichkeiten und informiert über die Rechte und Chancen der Frauen innerhalb der deutschen Gesellschaft. Die Gruppe ist ein sicherer Ort, an dem sie jede Frage stellen können und wissen, dass sie eine Person haben, die ihnen antworten wird.

Results

Das Projekt hilft zurzeit 460 geflüchteten Frauen bei der Integration. Hier einige beispielhafte Zitate der Mitglieder der Gruppe:

„Du und die Gruppe sind ein Teil von unserem Leben geworden. Dank dir haben wir den großen Wunsch Deutsch zu lernen und unabhängig zu werden, um wie Du zu sein.“

„Du bist ein gutes Vorbild für viele Frauen, die sich weiterentwickeln wollen. Du gibst mir und vielen anderen Frauen viel Motivation, unsere Ziele zu erreichen. Natürlich ist es auch sehr hilfreich um Deutsch und Kurdisch zu sprechen.“

„Die Gruppe ist großartig und dein Lernstil und deine Energie ermutigen mich Deutsch zu lernen.“

Evaluation

Alle zwei Monate wird ein persönliches Video gepostet, um die Mitglieder über die Gruppe und ihre Wünsche zu befragen. Es wurde ein Fragebogen entwickelt, um das Deutschniveau der Mitglieder sowie ihre Ziele und Erwartungen an die Gruppe zu ermitteln. Insgesamt 45 Frauen haben daran teilgenommen.

Die Nachfrage und Resonanz ist so groß, dass das Projekt nun unter dem Verein „Transfer of Knowledge“ läuft. Ein ganzes Team arbeitet neuerdings für die Interessen der Zielgruppe in und außerhalb Deutschlands.

Who will benefit?

Es werden Frauen zwischen 18-34 Jahren erreicht, die aus arabischen Ländern, speziell aus Syrien und Irak, vor dem Krieg geflohen sind. Die Teilnehmenden sind vorranging gebildete Frauen.

Source of funding and Resources used

Das Projekt ist noch selbstfinanziert. Momentan wird daran gearbeitet, eine Finanzierung zu bekommen, um die Gruppe zu professionalisieren, mehr Mitglieder aufzunehmen und mehr Optionen anzubieten. Zurzeit arbeiten acht Menschen ehrenamtlich für den Verein Transfer of Knowledge.

Contact

Organisation
Transfer of Knowledge TOK e.V.
Name
Bjeen Alhassan
Email
Function
Gründerin/Geschäftsführerin
Link

Related content

The International Organization for Migration (IOM), in cooperation with the law faculty of Charles University in Prague, is organising the Winter
More content