European Web Site on Integration - European Commission

Navigation path

Großes deutsches Bündnis startet Online-Aufruf gegen Rassismus

Mit einer großen Internetaktion will das zivilgesellschaftliche Bündnis „Allianz für Weltoffenheit“ ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Die Aktion ruft dazu auf, ab dem 3. Oktober Fotos von der Vielfalt in Deutschland auf der Website „Deutschland Vereint“ zu veröffentlichen.

In der „Allianz für Weltoffenheit“ haben sich im Februar 2016 Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Arbeitgeber, Kultur- und Sozialverbände verbündet, um sich gegen die zunehmende Polarisierung und die vermehrten Hassäußerungen im Rahmen des Flüchtlingsdiskurses einzusetzen. Zu den Mitgliedern zählen u.a. die Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der EKD, sagte, dass die Idee zur Internetaktion als Reaktion auf die Ereignisse in Chemnitz entstanden sei. Er warnte vor einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft, die demokratische Gespräche verhindere. Gleichzeitig betonte er, antisemitische und rassistische Tendenzen dürften nie Grundlage von Gesprächen sein. Ingo Kramer, der Präsident der BDA, betonte, dass die Mehrzahl der Bürger eine entspannte Einstellung zur Migration habe, die andere Seite sei aber lautstärker, sei.

Das Bündnis gab am Freitag bekannt, dass sich Millionen Menschen für eine friedliche Vielfalt in Deutschland engagieren. Mit der Online-Aktion solle dies sichtbar werden.

See Deutschland Vereint

Read more