Skip to main content
European Commission logo
European Website on Integration

Fachtagung: Antimuslimischer Rassismus und Islamfeindlichkeit als gesamtgesellschaftliche Herausforderung – Ein Auftrag für politische Bildung und interreligiöse Arbeit

German Flag

Fachtagung: Antimuslimischer Rassismus und Islamfeindlichkeit als gesamtgesellschaftliche Herausforderung – Ein Auftrag für politische Bildung und interreligiöse Arbeit, vom 15. bis 16. Dezember 2021 (online), veranstaltet von der Muslimischen Akademie Heidelberg und der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke.

In Deutschland leben zwischen 5,3 und 5,6 Millionen Menschen muslimischen Glaubens mit Migrationshintergrund aus einem muslimisch geprägten Land. Damit machen sie 6,4 bis 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung aus.

Viele als muslimisch wahrgenommene Personen erfahren Diskriminierung, Hass oder sogar Gewalt. Seit vielen Jahren halten und verbreiten sich antimuslimische Ressentiments in der deutschen Gesellschaft. Jüngste Ereignisse wie die Attentate in Hanau oder die 1026 bekannten islamfeindlichen Straftaten allein im Jahr 2020 machen dies sichtbar. Expert*innen gehen davon aus, dass die Dunkelziffer weit höher liegt.

Auf der Fachtagung sollen multiperspektivisch folgende Fragen erörtert werden: Was genau ist antimuslimischer Rassismus? Was erleben Muslim*innen und als solche Gelesene in ihrem Alltag? Welche Möglichkeiten der Prävention und der Bildungsarbeit gibt es und welchen Beitrag können wir gesamtgesellschaftlich leisten, um antimuslimischem Rassismus zu begegnen?

Themen sind u.a.:

  • Rassismuskritische Arbeit als Auftrag politischer Bildung. Beispielfall Islam- und Muslimfeindlichkeit
  • Muslimfeindlichkeit in relevanten gesellschaftlichen Feldern
  • Best-Practice-Beispiele im Porträt

Referierende sind u.a.:

  • Nicole Erkan, Muslimisches Frauenbildungszentrum – MINA e.V.
  • Julia Ley, Neue deutsche Medienmacher*innen e.V.
  • Elvedin Goljica, Muslimisches Jugendwerk Deutschland

Interessierte können sich unter diesem Link für die Veranstaltung anmelden.

Auf einer Online-Trägermesse im Rahmen der Fachtagung soll interessierten Trägern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Arbeit im Bereich Antidiskriminierung, Empowerment, (Antimuslimischer) Rassismus, Antisemitismus, Prävention etc. sichtbar zu machen und sich zu vernetzen. Wer diese Möglichkeit nutzen möchten, kann sich an Patrick Brooks (patrick.brooks@teilseiend.de) melden, um Details zu klären.

Programm Fachtagung Antimuslimischer Rassismus
German
(184.91 KB - PDF)
Download

Practical information

Venue
Online
Where
Deutschland
When
to
Source
Posted by
Marie Bayat
Country Coordinator

Related content

More content