Übersicht

Ziele der Europäischen Sicherheitsunion

  • Anpassung der EU-Sicherheitspolitik an sich wandelnde Bedrohungen
  • langfristige und nachhaltige Stärkung der Widerstandsfähigkeit
  • gesamtgesellschaftliches Bündnis der EU-Institutionen und -Agenturen, Regierungen, Privatwirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger
  • Verknüpfung der zahlreichen unmittelbar sicherheitsrelevanten Politikbereiche

Im Fokus

EU-Strategie für die Sicherheitsunion

Die Europäische Kommission hat eine neue EU-Strategie für die Sicherheitsunion vorgelegt, um alle Menschen in der EU zu schützen und unsere europäische Lebensweise zu fördern. Die Strategie erstreckt sich auf den Zeitraum 2020 bis 2025 und konzentriert sich auf Schwerpunktbereiche, in denen die EU den Mitgliedstaaten wertvolle Unterstützung beim Ausbau der Sicherheit aller Menschen in Europa unter gleichzeitiger Wahrung der europäischen Werte und Grundsätze leisten kann.


Am 9. Dezember 2020 legte die Kommission ihren ersten Fortschrittsbericht über die Umsetzung der Strategie vor.

Die 4 Säulen der Strategie

Die Strategie zeigt auf, welche Instrumente und Maßnahmen in den nächsten fünf Jahren helfen sollen, die Sicherheit in unserer physischen und digitalen Umgebung zu gewährleisten. Die Maßnahmen sind auf vier strategische Prioritäten ausgerichtet, zu deren Verwirklichung die EU-Agenturen in hohem Maße beitragen werden.

 

""

Hintergrund

Das Konzept der EU-Sicherheitsunion kam erstmals 2016 in der Mitteilung der Kommission „Weichenstellung für eine echte und wirksame Sicherheitsunion“ zur Sprache.

Aufbauend auf der Europäischen Sicherheitsagenda von 2015 schlug die Kommission darin einen neuen Ansatz vor, in dessen Rahmen die EU und die Mitgliedstaaten gemeinsam Verantwortung übernehmen. Um die Sicherheitsunion voranzubringen, wurde im September 2016 ein entsprechendes Kommissionsressort geschaffen. Eine Taskforce mit erfahrenen Mitgliedern aus allen Bereichen der Kommission unterstützte das zuständige Kommissionsmitglied.

2019 wurde der für die Förderung der europäischen Lebensweise zuständige Vizepräsident mit dem Dossier betraut.

Dokumente

HerunterladenPDF - 1.1 MB
HerunterladenPDF - 562.5 KB
HerunterladenPDF - 466.3 KB
HerunterladenPDF - 295.3 KB
HerunterladenPDF - 1.1 MB
HerunterladenPDF - 340.3 KB
HerunterladenPDF - 289.9 KB
HerunterladenPDF - 503.8 KB