Im Fokus

Die EU-Strategie für Kinderrechte wurde für Kinder und mit Kindern entwickelt. Kinder sollten Zugang zu kindgerechten Informationen haben, aus denen ihre Rechte klar hervorgehen – und auch, was die EU für sie zu tun gedenkt. Die kindgerechten Versionen der Strategie wurden von Kindern mitgestaltet. Darin werden sämtliche Informationen in einer für die Leserinnen und Leser verständlichen Form dargestellt. Kinder beteiligten sich aktiv an der Wahl der Sprache, der Bilder und der Beispiele, die in den Faltblättern verwendet werden. Die kindgerechte Version der Strategie ist darüber hinaus barrierefrei und über Hilfsmittel und assistive Technologien auch für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen zugänglich.

EU-Kinderrechtsstrategie

The EU strategy on the rights of the child

Jedes Kind in Europa und weltweit sollte dieselben Rechte genießen und frei von jeglicher Diskriminierung und Einschüchterung leben können. In der EU-Kinderrechtsstrategie geht die Kommission bestehende und sich abzeichnende Herausforderungen an und schlägt konkrete Maßnahmen für den Schutz, die Förderung und die Verwirklichung der Rechte des Kindes in der sich ständig wandelnden Welt von heute vor.

Kinder sollten bei der Gestaltung von für sie relevanten Maßnahmen stets eingebunden werden. Dank der Bemühungen führender Kinderrechtsagenturen und -organisationen kam der Beitrag von mehr als 10 000 Kindern sowohl der Kinderrechtsstrategie als auch der Europäischen Kindergarantie zugute. Die Meinungen der Kinder wurden durch einen Online-Fragebogen und andere Befragungsformen eingeholt. Der an den Konsultationsprozess anschließende Bericht wurde am 23. Februar 2021 auf einer Online-Veranstaltung mit Kindern veröffentlicht, an der Vizepräsidentin Dubravka Šuica sowie die Kommissionsmitglieder Didier Reynders und Nicolas Schmit teilnahmen. Die Teilhabe von Kindern am politischen und demokratischen Leben in der EU ist einer von sechs Themenbereichen der Strategie.

Themenbereiche der Strategie

Europäische Kindergarantie

Erleben Kinder im jungen Alter Benachteiligung und Ausgrenzung, wirkt sich dies auf ihre späteren Erfolgschancen aus. Betroffene brechen häufiger die Schule ab als andere Kinder und haben schlechtere Aussichten auf eine menschenwürdige Arbeit. Dies führt häufig zu einem Kreislauf der Benachteiligung über Generationen hinweg.

European Child Guarantee - cycle of disadvantage

Die Europäische Kindergarantie hat zum Ziel, diesen Kreislauf zu durchbrechen. Sie bietet den Mitgliedstaaten Orientierungshilfen und Mittel zur Unterstützung von Kindern in Not unter 18 Jahren, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind.

Die Mitgliedstaaten sollten Folgendes garantieren:

KOSTENLOSEN und WIRKSAMEN ZUGANG für Kinder in Not

zu frühkindlicher Betreuung, Bildung und Erziehung; European Child Guarantee - early childhood education and care
zu Bildung und schulischen Aktivitäten; European Child Guarantee - education and school-related activities
zu mindestens einer gesunden Mahlzeit pro Schultag; European Child Guarantee - at least one healthy meal each school day
zum Gesundheitswesen. European Child Guarantee - healthcare

WIRKSAMEN ZUGANG für Kinder in Not

zu einer gesunden Ernährung; European Child Guarantee - healthy nutrition
zu einer angemessenen Unterbringung. European Child Guarantee - adequate housing

Für Maßnahmen im Rahmen der Kindergarantie stehen den Mitgliedstaaten EU-Mittel zur Verfügung, insbesondere aus dem Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) und NextGenerationEU.

Die Europäische Kindergarantie ergänzt den zweiten Themenbereich der Kinderrechtsstrategie. Die Umsetzung von Grundsatz 11 („Betreuung und Unterstützung von Kindern“) der europäischen Säule sozialer Rechte macht die Garantie zum zentralen Bestandteil des Aktionsplans zur europäischen Säule sozialer Rechte, der konkrete Initiativen zur Umsetzung dieser Säule enthält.

Mehr Informationen zu den Rechten des Kindes

18.3% of the EU population and 30.3% of the world population are children
22.2% of children in the EU are at risk of poverty or social exclusion
1/2 of children worldwide are victims of violence each year
Of asylum applicants to the EU in 2020, 1/3 were children. Out of 119.400, 2.850 were unaccompanied.
In the EU 33% of girls and 20% of boys experienced disturbing content online once a month in 2020
Worldwide 9.6% of children are forced into child labour

Bleiben Sie dran

Dokumente

HerunterladenPDF - 502 KB
HerunterladenPDF - 785.5 KB
HerunterladenPDF - 1.3 MB
HerunterladenPDF - 987.6 KB
HerunterladenPDF - 1.7 MB
HerunterladenPDF - 478.9 KB
HerunterladenPDF - 1.4 MB